Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Nächstenliebe? (knuddel)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 26.05.2009 12:28 schrieb knuddel:

2. Es dürfte wohl kaum Gottes Wille gewesen sein, dass das passiert. Zumal solche Dinge laut Bibel nicht erlaubt sind.

Wo steht das? willst du damit andeuten das die Bibel der Grund unserer Moral sei?

Ich sage nur, dass diese Menschen nicht nach christlicher bzw. jüdischer Gesetzgebung gehandelt haben. Du willst die Bibelstelle? Kein Problem, das ist jetzt wirklich einfach. Und alle die in anderen Beiträgen geschrieben haben ich hätte gar keine Bibelstelle dazu, die kennen die Bibel offenbar nicht. Denn sonst hätten sie sich nicht zu einer solchen Aussage hinreissen lassen. Ich dachte mir, jeder der sich mit dem Buch befasst hätte, wüsste, dass da jede Menge in der Richtung drinnen steht. Deshlab habe ich mir die Mühe nicht gemacht, die Stellen extra hinzuschriben:

3.Mose 18.22 Du sollst nicht beim Knaben liegen wie beim Weibe; denn es ist ein Greuel (Lutherübersetzung)

2. Mose 20.14 Du sollst nicht ehebrechen

Mathäus 5.28 Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen

Brauchst du noch mehr Stellen?

5. Gerade diese Menschen dürfte Gottes Gericht besonders hart treffen, wie du zum Beispiel in Jakobus 3.1 nachlesen kannst.

Überall wo gläubige Menschen argumentieren wird aus der Bibel zitiert, weshalb? Weshalb aus einen Buch zitieren, an das ein beträchtlicher Teil der Menschheit nicht glaubt?

Es geht hier doch um eine Christliche Angelegenheit. Warum soll ich dan nicht aus dem Buch der christlichen Grundlagen zitiere? Wenn du ein englisches Wort nachschlagen willst, nimmst du doch auch nicht ein Chinesischwörterbuch, obwohl ein beträchtlicher Teil der Menschheit chinesisch spricht ;-)

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Christliche Inkonsequenz [ Re: Nächstenliebe? ] (mrw)


Am 26.05.2009 16:28 schrieb mrw:

Am 26.05.2009 12:28 schrieb knuddel:
3Mose 18.22 Du sollst nicht beim Knaben liegen wie beim Weibe; denn es ist ein Greuel (Lutherübersetzung)
2Mose 20.14 Du sollst nicht ehebrechen
Mathäus 5.28 Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen

Und was tun wir jetzt mit den heiligen Kinderfickern? Die Bibel schlägt vor, sie auszurotten: «denn jeder, der etwas von all diesen Greueln tut, — die Seelen, die es tun, sollen ausgerottet werden aus der Mitte ihres Volkes.» (3Mose 18.29)

Und wenn die Gebote im Levitikus (3Mose) noch gelten (Gelten sie noch, oder warum verweist Du darauf?), dann isst Du bestimmt nur geschächtetes Fleich, denn dort steht:

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1076, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910812074344_proleto:20090522130837_knuddel:20090523222140_oban:20090526122858_knuddel:00_index]]
Nächste Seite