Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Gott, Christen, Nazis und Verbrechen [Re: Lange nicht mehr hier gewesen!] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 17.04.2009 14:48 schrieb mrw:

Am 15.04.2009 08:51 schrieb knuddel:
Ob der Nazionalsozialismus gottlos ist hängt nicht davon ab, ob sich die Nazis auf Gott berufen haben oder nicht. Es hängt alleine davon ab ob Gott das was passiert war gutgeheissen hat oder nicht. Wenn eine Verbrechen fälschlicherweise im Namen Gottes verübt wird, kann man nachher nicht sagen, Gott sei mitverantwortlich.

Wie ist das zu bewerten: Es geschehen Verbrechen. Diese Verbrechen geschehen in Gottes Namen und unter Berufung auf Gott. Einerseits meine ich hier die Naziverbrechen1), aber auch die unzähligen Judenpogrome, Ketzerverfolgungen und Religionskriege.

Nun behauptest Du, es gäbe einen allmächtigen und eifersüchtigen Gott, der gemäss biblischer Überlieferung eifrig darüber wacht, dass alles nach seinen Anweisungen geschieht, der sich nicht scheut, ganze Völker auszurotten, wenn ihm etwas an ihnen nicht passt.

Und nun berufen sich Verbrecher auf diesen Gott und bleiben unbehelligt. Gott schreitet nicht ein, schiesst keine Blitze vom Himmel, äschert keine Städte ein.

Wenn Du nun behauptest, Gott existiere und hätte diese Verbrechen nicht gewollt, dann ist das reichlich ungläubwürdig. Mindestens eine dieser zwei Behauptungen ist offensichtlich falsch.

qed.

Demanachzufolge finde ich obiges Zitat eine ugeheuerlich gewagte Aussage. Zum Schluss heisst es dann plötzlich, die Christen seien Nazisympathisanten???

Das waren sie. Ganz sicher die offiziellen Kirchen.

Im Übrigen würde ich mich nicht auf den Spiegel verlassen, wenn es um religiöse Angelegenheiten geht. Das Magazin scheint mir grundsätzlich antireligiös zu sein.

Oder eher unvoreingenommen, und nicht in Deinem Sinne parteiisch?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Gott, Christen, Nazis und Verbrechen [ Re: Lange nicht mehr hier gewesen! ] (kimkarryanne)


Am 20.04.2009 13:16 schrieb kimkarryanne:

Wie ist das zu bewerten: Es geschehen Verbrechen. Diese Verbrechen geschehen in Gottes Namen und unter Berufung auf Gott. Einerseits meine ich hier die Naziverbrechen1), aber auch die unzähligen Judenpogrome, Ketzerverfolgungen und Religionskriege.
Nun behauptest Du, es gäbe einen allmächtigen und eifersüchtigen Gott, der gemäss biblischer Überlieferung eifrig darüber wacht, dass alles nach seinen Anweisungen geschieht, der sich nicht scheut, ganze Völker auszurotten, wenn ihm etwas an ihnen nicht passt.
Und nun berufen sich Verbrecher auf diesen Gott und bleiben unbehelligt. Gott schreitet nicht ein, schiesst keine Blitze vom Himmel, äschert keine Städte ein.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
1) Aufschrift auf den Uniformknöpfen: «Gott mit uns»
Zitat von Adolf Hiler (Mein Kampf): «So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.»
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1179, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29910917233530_spielverderber:20090415085124_knuddel:20090417144820_mrw:00_index]]
Nächste Seite