Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Atheismuskritik (mystiiique)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 23.11.2008 17:14 schrieb mystiiique:

Hallo Gwendolan und mrw

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich wäre allerdings froh gewesen, wenn nicht gleich mehrere Personen geantwortet hätten. Was soll ich nun machen? Mit mehreren Personen gleichzeitig das selbe Thema zu diskutieren ist mir zu anstrengend. Ich werde also nur auf Gwendolan antworten und wäre ausserdem froh, wenn sich nicht noch mehr in diese Diskussion einmischen. Ich halte es sowieso für sehr problematisch wenn eigene Aussagen von andern verteidigt werden.

Auch bin ich nicht interessiert, eine Diskussion zu führen die zu einer narzisstischen Selbsbefriedigung der Beteiligten ausartet. Es geht mir hier in erster Linie um Verständnis was Atheismus sein soll, denn die gesamte Bewegung erscheint mir momentan völlig sinnlos.

Was ich bisher gelernt habe: Atheismus ist mit Agnostizismus vereinbar (mit diesem Begriff habe ich mich bisher nie auseinandergesetzt). Mit Wikipedia lässt sich daraus folgende Aussage ableiten:

Atheisten verneinen die Möglichkeit der rationalen Erkenntnis Gottes.

So, nun scheint es präziser zu sein. Doch was ist rationale Erkenntnis? Ich finde du hast dies sehr schön beschrieben:

Die prinzipielle Erfahrbarkeit ist also eine Art äussere Grenze - was prinzipiell (nicht nur mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft) nicht erfahrbar ist

Dies ist relevant. Der aktuelle Stand der Wissenschaft ist hierzu also völlig unbedeutend. Du findest allerdings, dass unsere aktuellen wissenschaftlichen Methoden schon ziemlich weit gehen. Diese Haltung verstehe ich nicht. Warum soll das weit sein? Wir haben dafür keine Referenz. Sehr hilfreich finde ich auch folgender Abschnitt deines Beitrages:

Es ist bezeichnend, dass Gläubige (vor allem Christen) ihren Gott immer ausserhalb des aktuellen Erkenntnishorizonts zu halten versuchen: Zuerst, als wir noch keine Fluggeräte und Teleskope hatten, war er im Himmel. Als wir auch durch den Himmel flogen, und ihn dort nirgends sahen, war er halt weiter draussen, und nun, wo wir Milliarden von Lichtjahren in den Himmel hinausblicken können hockt er angeblich an irgend einem "transzendenten" Ort, den wir prinzipiell nicht einsehen können

Und genau das ist ja auch die Aufgabe der Religion. Sie beginnt immer da wo die naturwissenschaftliche Erkenntnis aufhört. Religiöse Menschen versuchen sozusagen eine nicht erfahrbare Erklärung für die erfahrbare Welt zu finden (ich gebe zu dass dies oft ziemlich abstrus endet). Atheisten hingegen (und bitte korrigier mich falls du das nicht so siehst) verneinen diese nicht erfahrbare Welt ganz einfach oder halten sie für nicht wichtig weil sie ja nicht erfahrbar ist.

Dem stimme ich nicht zu. Die erfahrbare Welt ändert sich ja ständig durch wissenschaftliche Erkenntnis (egal welcher Art). Also ist die nicht erfahrbare Welt auch ständig präsent. Ich lehne die wissenschaftliche Erkenntnis nicht völlig ab, aber man sollte diese auch nicht überschätzen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Zum Forum [ Re: Atheismuskritik ] (mrw)


Am 23.11.2008 17:40 schrieb mrw:

Am 23.11.2008 17:14 schrieb mystiiique:
Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich wäre allerdings froh gewesen, wenn nicht gleich mehrere Personen geantwortet hätten.

Unsere Antworten haben sich überschnitten. Gwendolan speicherte seine, während ich noch mitten in der meinigen war. Das passiert oft. Ansonsten achte ich schon darauf, nicht unnötig zu wiederholen, was andere bereits geschrieben haben.

Was soll ich nun machen? Mit mehreren Personen gleichzeitig das selbe Thema zu diskutieren ist mir zu anstrengend.

Das lässt sich in einem offenen Forum nicht verhindern.

Ich werde also nur auf Gwendolan antworten und wäre ausserdem froh, wenn sich nicht noch mehr in diese Diskussion einmischen.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheismuskritik (gwendolan)


Am 23.11.2008 18:24 schrieb gwendolan:

Was soll ich nun machen? Mit mehreren Personen gleichzeitig das selbe Thema zu diskutieren ist mir zu anstrengend.

So verschieden sind mrw's und mein Standpunkt nun auch nicht, ich würde sagen, wir beleuchten das ganze einfach aus unserem jeweiligen Blickwinkel, die Thematik ist die selbe. Das ist das Wesen eines Diskussionsforum, das mehrere Leute mitreden. Du kannst aber Sammelantworten erstellen und dann Punkte, wo mehrere Leute das selbe sagen in "einem Wisch" erledigen.

Was ich bisher gelernt habe: Atheismus ist mit Agnostizismus vereinbar (mit diesem Begriff habe ich mich bisher nie auseinandergesetzt). Mit Wikipedia lässt sich daraus folgende Aussage ableiten:

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheismuskritik (datura)


Am 23.11.2008 19:41 schrieb datura:

Am 23.11.2008 17:14 schrieb mystiiique:
Hallo Gwendolan und mrw
Was ich bisher gelernt habe: Atheismus ist mit Agnostizismus vereinbar (mit diesem Begriff habe ich mich bisher nie auseinandergesetzt). Mit Wikipedia lässt sich daraus folgende Aussage ableiten:
Atheisten verneinen die Möglichkeit der rationalen Erkenntnis Gottes.

Ich glaube, das verwechselst Du mit den Agnostizismus. Der Atheismus verneint den Glauben an einen Gott. Der Agnostiker verneint das Wissen, ob es einen Gott gibt. Ich glaube nicht, dass es einen persönlichen Gott gibt, lasse aber deren Existenz offen. Das ist meiner Überlegungen nach die einzig rationale Möglichkeit.

Manche Naturwissenschaftler (z.B. Einstein) glauben zwar an die Existenz eines Gottes, nur verstehen diese Personen etwas Anderes darunter.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1010, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920209144632_mystiiique:20081123131304_gwendolan:20081123171406_mystiiique:00_index]]
Nächste Seite