Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: "Und Ihr werdet sein wie Gott." (1Mose 3.5) (torx)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 03.11.2008 17:55 schrieb torx:

Du bezweifelst die Ernsthaftigkeit, mit der hier diskutiert wird.

Du, Hans, bist der einzige Atheist den ich hier erst nehme, denn du scheinst sehr gebildet und bodenständig zu sein.

Was erklärt Dein Gott? Du sprichst hier von Raum und Zeit und wir wissen doch alle, daß Deine Vorstellungen von der modernen Wissenschaft und ihren Theorien geprägt wurden, und nicht vom AT oder einer anderen religiösen oder philosophischen Schrift.

Dass ich die Wissenschaft ernst nehme, ist doch gut. Oder? Wenn Gott die Wissenschaft zusammen mit dem Universum erschaffen hat, dann muss man sie auch als Christ erstnehmen. Es gibt ja auch genug Christen die Naturwissenschaften studieren. Ich auch. Aber die Wissenschaft hat nun mal noch nicht alles erklärt. Ab gewissen zeitlichen und räumlichen Dimensionen stellt sie nur noch Vermutungen und Theorien auf. Einige dieser Theorien sind genug glaubhaft um allgemein als wahr anerkannt zu werden. Zum Beispiel die Evolutionstheorie oder die Urknalltheorie. (Obwohl sie lückenhaft sein können).

Für Theorien deren Wahrheitswahrscheinlichkeit noch nicht gut genug verifiziert wurden kannst du auch Gott als Erklärung nehmen. Ich sehe keinen Grund, warum man es nicht tun sollen könnte. Und du?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: "Und Ihr werdet sein wie Gott." (1Mose 3.5) (gwendolan)


Am 03.11.2008 18:02 schrieb gwendolan:

Für Theorien deren Wahrheitswahrscheinlichkeit noch nicht gut genug verifiziert wurden kannst du auch Gott als Erklärung nehmen. Ich sehe keinen Grund, warum man es nicht tun sollen könnte. Und du?

Der Grund ist, dass dein Gott völlig beliebig ist. Du könntest stattdessen auch ein Unichtbares Rosarotes Einhorn nehmen, ein fliegendes Spaghettimonster, könntest postulieren unser Universum sei als Popel eines grossen grünen Ungeheuers ausgerotzt worden, könntest sagen, das Universum sei vor genau 5 Minuten so geschaffen worden, wie es vor genau 5 Minuten war, so dass es nur 13-14 Milliarden Jahre alt scheint oder wir lebten alle in einer "Matrix" im Sinne des gleichnamigen Filmes und das Universum sei ohnehin völlig anders, als wir es wahrnehmen würden. Es gibt kein Kriterium, welches deinen Gott gegenüber diesen Möglichkeiten als bessere Theorie erscheinen lässt. Geschweige denn gegenüber all den anderen Religionen, die momentan rund um den Erdball so geglaubt werden, geglaubt worden sind und in Zukunft noch geglaubt werden werden. Völlige Beliebigkeit, Torx, das ist der Grund, weshalb eine wahrscheinliche, aber nichts vollends bis ins letzte Detail verifizierte wissenschaftliche Theorie deinem Glauben immer vorzuziehen ist.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: "Und Ihr werdet sein wie Gott." (1Mose 3.5) (hans)


Am 03.11.2008 18:27 schrieb hans:

Am 03.11.2008 17:55 schrieb torx:
Du bezweifelst die Ernsthaftigkeit, mit der hier diskutiert wird.

Du, Hans, bist der einzige Atheist den ich hier erst nehme, denn du scheinst sehr gebildet und bodenständig zu sein.

Was erklärt Dein Gott? Du sprichst hier von Raum und Zeit und wir wissen doch alle, daß Deine Vorstellungen von der modernen Wissenschaft und ihren Theorien geprägt wurden, und nicht vom AT oder einer anderen religiösen oder philosophischen Schrift.

Dass ich die Wissenschaft ernst nehme, ist doch gut. Oder? Wenn Gott die Wissenschaft zusammen mit dem Universum erschaffen hat, dann muss man sie auch als Christ erstnehmen. Es gibt ja auch genug Christen die Naturwissenschaften studieren. Ich auch. Aber die Wissenschaft hat nun mal noch nicht alles erklärt. Ab gewissen zeitlichen und räumlichen Dimensionen stellt sie nur noch Vermutungen und Theorien auf. Einige dieser Theorien sind genug glaubhaft um allgemein als wahr anerkannt zu werden. Zum Beispiel die Evolutionstheorie oder die Urknalltheorie. (Obwohl sie lückenhaft sein können).

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 754, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920230171955_jack:20081102102908_mrw:20081102135913_jack:20081102163229_mrw:20081102204944_jack:20081103064943_gwendolan:20081103170644_torx:20081103173631_hans:20081103175546_torx:00_index]]
Nächste Seite