Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Religionsbegriff [Re: "Und Ihr werdet sein wie Gott." (1Mose 3.5)] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 05.11.2008 21:56 schrieb mrw:

Am 05.11.2008 18:28 schrieb hans:
"Der religiöse Mensch ist etwas ganz anderes als der Mensch, der einen religiösen Glauben hat. […] Im geistigen Zustand des religiösen Menschen gibt es keine Furcht und daher keinerlei Glauben, sondern nur das was ist-was tatsächlich ist."

Das geht in Richtung des Religionsverständnisses von Einstein, wenn ich die Aussage richtig verstehe. Nur finde ich es falsch, das «Religion» zu nennen, weil es tatsächlich etwas ganz anderes ist, als alle anderen Menschen darunter verstehen. Nach dieser Definition sind die Religiösen eben gerade nicht religiös im Gegensatz zu den Religionsfreien, die mit dieser Definition zu den eigentlichen Religiösen werden.

Eine solche Umdefinition schafft nur Verwirrung, wie wir auch in der nie enden wollenden Pantheismusdiskussion mit Datura gesehen haben.

Eigentlich ist es ja etwas ganz anderes, etwas, wofür es (noch) keinen Begriff gibt. Aber man sollte einen Begriff wählen, der nicht allzu viel Verwirrung stiften. Vielleicht wäre «Suchende» geeignet?

Mir haben diese Zeilen immer dann geholfen, wenn ich in Gefahr stand, zu glauben, dass ich die Wahrheit besitzen würde, oder, dass ich etwas mit der Wahrheit begrifflich gleichsetzen könnte.

Die Wahrheit besitzen? Unvorstellbar. Man kann der Wahrheit näher sein, oder weiter von ihr entfernt, aber besitzen wird man sie (glücklicherweise) nie können, und wer immer behauptet, sie zu besitzen, ist ein elender Lügner, Betrüger, Hochstapler.

Klar, wir sind ein Produkt dieses wunderbaren Universums, aber was eigentlich ist das Universum, woher kommt es, warum ist es da? Niemand kann darauf eine auch nur halbwegs befriedigende Antwort liefern. Man muss sich nur einmal vor Augen, was es heisst, überhaupt zu existieren, erst einmal dass irgendetwas existiert, und dann noch denkende Lebende Wesen mit Bewusstsein. Ich finde das immer wieder von neuem unglaublich.

Da ist es eine Beleidigung meines Intellekts, wenn einer dumm daher kommt, und tut, als wäre ein Gott eine taugliche Erklärung. Selbst wenn es einen gäbe, würde das noch immer nicht die eigentliche Frage erklären: Die Frage nach der Existenz. Woher kommt Materie, Raum, Zeit, Quanten, oder falls es wider Erwarten einen geben sollte auch: Woher kommt Gott? «Gott» ist keine Antwort, höchstens eine Verlängerung der Frage. Das eigentliche Problem, das mir Kopfzerbrechen macht ist, warum gibt es überhaupt irgendetwas, egal was, sei es nun einfach Raum,. Zeit, Materie oder ein Gott, aber woher kommt das, wie und warum?

Was denkst Du dazu?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Religionsbegriff [ Re: "Und Ihr werdet sein wie Gott." (1Mose 3.5) ] (homer)


Am 06.11.2008 20:18 schrieb homer:

Situation - Aktion - Reaktion = Impuls des Lebens

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Religionsbegriff [ Re: "Und Ihr werdet sein wie Gott." (1Mose 3.5) ] (hans)


Am 07.11.2008 18:45 schrieb hans:

Am 05.11.2008 21:56 schrieb mrw:
Am 05.11.2008 18:28 schrieb hans:
"Der religiöse Mensch ist etwas ganz anderes als der Mensch, der einen religiösen Glauben hat. […] Im geistigen Zustand des religiösen Menschen gibt es keine Furcht und daher keinerlei Glauben, sondern nur das was ist-was tatsächlich ist."

Das geht in Richtung des Religionsverständnisses von Einstein, wenn ich die Aussage richtig verstehe. Nur finde ich es falsch, das «Religion» zu nennen, weil es tatsächlich etwas ganz anderes ist, als alle anderen Menschen darunter verstehen. Nach dieser Definition sind die Religiösen eben gerade nicht religiös im Gegensatz zu den Religionsfreien, die mit dieser Definition zu den eigentlichen Religiösen werden.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 928, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920230171955_jack:20081102102908_mrw:20081102135913_jack:20081102163229_mrw:20081102204944_jack:20081103064943_gwendolan:20081103210143_jack:20081104001226_torx:20081105182833_hans:20081105215642_mrw:00_index]]
Nächste Seite