Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Besser als Gott? [Re: Suizid [Re: Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre]] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 31.10.2008 16:31 schrieb mrw:

Am 31.10.2008 15:46 schrieb gwendolan:
Was könnte man besser machen, als Gott es getan hat?

Naja, ich finde die Fragestellung eben etwas komisch.

Ich finde sie sehr wichtig. Wenn wir nur das kleinste finden, was man hätte besser machen können, dann ist der biblische Gott damit widerlegt.

Das Dogma

  • Gott ist gut, liebt die Menschen
  • Gott ist allmächtig (oder zumindest unvorstellbar mächtig)

… ist dann gültig widerlegt, wenn wir auch nur etwas zeigen können, was man besser machen könnte, als Gott.

Ich könnte das nur beantworten, wenn ich wie Gott wäre, wie Gott denken würde.

Nein, es geht darum, ob man nicht mit göttlicher Macht eine bessere Welt hingekriegt hätte. Diese Frage ist sehr wichtig.

Es geht mir darum, zu beweisen, dass der Gott der Bibel eben nicht die bestmögliche aller Welten geschaffen hat, dass er vielmehr eine sehr grausame Welt geschaffen hat.

Es geht mir darum zu zeigen, dass der biblische Gott dieselben Schwächen und Fehler hat, wie alle Menschen, also nicht über den Menschen steht, sondern viel wahrscheinlicher ein Produkt menschlicher Vorstellung ist, und nicht über die sehr beschränkte Vorstellungskraft eines antiken Wüstenvolks hinausgeht.

Ausserdem habe ich in meinem ersten Eintrag dieses Themas versucht zu zeigen, warum ein Gott Verantwortung gegenüber seinen Geschöpfen tragen muss, und niemals die Geschöpfe für irgendetwas verantwortlich machen kann.

Ich weiss, dass ich es anders gemacht hätte, als der vorgebliche biblische Gott, weil dieser in vielen Dingen klar falsch handelt, oder nicht einleuchtend, inkonsistent, oder grausam und unmoralisch.

Genau das soll sich dabei in aller Klarheit zeigen.

Und darum, …

Wenn ich aber der biblische Gott wäre, dann hätte ich auch seinen inhumanen Charakter und seine unlogisch-widersprüchliche Persönlichkeit und hätte genau gleich gehandelt.

… genau darum geht es eben nicht.

Deswegen macht es eigentlich nur Sinn, die Frage so zu verstehen, wie ich gehandelt hätte, wenn ich mit meiner Persönlichkeit an Stelle des biblischen Gottes mit seinen Fähigkeiten gestanden wäre.

Ganz genau.

Fraglich ist aber dann, ob ich derselbe geworden wäre, wie ich bin, wenn ich ein unsterblicher Gott und kein popeliger Mensch wäre.

Darum nenne ich es Rollenspiel. Aber mich interessiert, was dabei herauskommt, wenn wir dieses Spiel spielen.

Es bringt uns sicher interessante Aufschlüsse über den biblischen Gott, vielleicht auch über Götter oder Religionen im Allgemeinen.

Für die Beantwortung der Frage müsste ich deshalb von der unlogischen Fiktion ausgehen, mit meiner Persönlichkeit und meinem Charakter über die Fähigkeiten eines Gottes zu verfügen,

Ja, genau. Ja, es ist eine Fiktion.

weshalb eigentlich nur die Fragestellung, wie ich handeln würde, wenn ich plötzlich über göttliche Fähigkeiten verfügen würde, Sinn macht, wobei man natürlich durchaus noch einbauen kann, dass das ganze Universum auch plötzlich weg wäre und ich "von vorne beginnen" kann.

Oder wie ich es angegangen bin: In drei Varianten, aber immer mit meinem Charakter. — Du hast meinen Beitrag nicht gelesen, oder?

Aber das wirft mich wieder zurück an den Anfangspunkt: Wenn ich alles, was ich erschaffe, ohnehin jederzeit in jeder Art und Weise kenne, dann bleibt mir langweilig. Und es würde langweilig bleiben, sofern es keine mir ebenbürtige Wesen gäbe, welche für mich unberechenbar wären.

Du könntest eines schaffen, wie ich schon vorgeschlagen habe.

Ich denke, die Fähigkeiten Allwissenheit, Allmacht und Allgegenwart [und …] Zeitlosigkeit sind eine schreckliche Bürde […]. Ich […] würde […] eine hübsche Welt schaffen, die mir gefällt, die interessant ist, die ausgewogen ist. […] Und dann würde ich meine eigenen Fähigkeiten beschränken, um als sehr mächtiges, sehr weises Wesen unter ihnen zu leben.

Auch ein interessanter Ansatz.

Die Fragestellung bedarf so vieler falscher Prämissen, dass es meine Vorstellungskraft einfach übersteigt.

Dann ist die Fragestellung geeignet, Deine Vorstellungskraft zu erweitern. Eine gute Sache, die gefällt mir sehr. :-)

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Besser als Gott? [ Re: Suizid [ Re: Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre ] ] (gwendolan)


Am 31.10.2008 17:00 schrieb gwendolan:

Für die Beantwortung der Frage müsste ich deshalb von der unlogischen Fiktion ausgehen, mit meiner Persönlichkeit und meinem Charakter über die Fähigkeiten eines Gottes zu verfügen,
Ja, genau. Ja, es ist eine Fiktion.

Das Probelm ist eben, dass meine Persönlichkeit ein Produkt dieser Welt ist, und nicht umgekehrt. Eine Welt als Produkt meiner Persönlichkeit zu schaffen, wobei alles wegdenken muss, was an meiner Persönlichkeit durch die Welt in der ich gerade lebe determiniert ist, ist nicht möglich.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 724, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920304074645_mrw:20081028223708_pitsch:20081030112334_torx:20081030122532_gwendolan:20081031082648_torx:20081031091629_gwendolan:20081031105326_torx:20081031144210_mrw:20081031154639_gwendolan:20081031163141_mrw:00_index]]
Nächste Seite