Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Besser als Gott? [Re: Suizid [Re: Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre]] (torx)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 01.11.2008 11:36 schrieb torx:

Das andere, die Liste mit den Verbesserungspunkten, waren aus der Perspektive, wenn man von unserer Welt als gegeben ausgeht und nur wenige punktuelle Verbesserungen schaffen will. Alles in allem scheint mir eines ganz klar:
Es wäre leicht möglich, eine bessere Welt zu schaffen. Die grösste Frage aber ist, wozu ein Gott überhaupt eine Welt wie die unsere schaffen sollte. Diese beiden Feststellungen führen die Bibel bereits dermassen ad absurdum, dass sie als widerlegt gelten kann.
Das ganze Leben ist man bei bester Gesundheit. Es gibt keine Krankheit mehr, weder körperlich, noch geistig, noch seelisch. Stimmungsschwankungen bleiben, das ist menschlich, nehmen aber kein pathologisches Ausmass mehr an.

das mit den Krankheiten ist ok. Aber das mit den Stimmungsschwankungen stellst du dir zu einfach vor. Die Menschen sind unterschiedlich belastbar. Der eine kann genug Stress ertragen um ein Land zu führen, der andere fängt an zu weinen, wenn er ein treppenhaus hinaufsteigen muss (hab ich gesehen). Was für den einen eine Stimmungsschwankung ist, ist für den anderen ein Nervenzusammenbruch. Wie ziehst du die Grenze?

Der Mensch verspürt keinen Hunger mehr. Er kann essen, wenn er will, aus Spass, muss aber nicht.

Dann ist der Mensch also ein Perpetuummobile, welchem man keine Energie zuführen muss, ausser Atemluft. Sehr praktisch. es gäbe genug skrupellose Menschen, die andere Menschen versklaven würden um Schiffe, Generatoren, Fahrzeuge, usw. anzutreiben. Diese Energiequelle muss natürlich genutzt werden. Staaten würden Zuchtstationen für diese Arbeitstiere einrichten.

Schmerz nimmt der Mensch nur noch soweit wahr, als es für sein Leben nützlich ist. Jeder Mensch kann sein eigenes Schmerzempfinden selbst regulieren. UND Wunden heilen sofort, Glieder wachsen nach.

Cool. Wir können unsere Hand ins Feuer legen, die Brandblatern verschwinden. Ich kann mich von einer Klippe stürzen, das Genick wächst wieder zusammen. Der Mensch kann Tiere quälen so oft wer will Herr x kann Frau y vergewaltigen, ohne, dass diese sich mit ihrem Pfefferspray wehren kann, denn seine Augen ertragen die Flüssigkeit. Auch mit den Fingern die Augen ausstechen kann sie ihm nicht, denn diese wachsen ja sofort nach.

Der Mensch altert nicht. Er bleibt bis zum Lebensende so jung, schön und fit, wie mit zwanzig.

Und bis er zwanzig ist? Und was ist mit Frauen die auf ältere Männer stehen? (Das gibts). Mit dem Mensch altert auch seine Persönlichkeit. Wenn du eine Welt voll von jugendlichen hast die nix anderes als Party im Kopf haben, wer übernimmt dann die Verantwortung?

Menschen, die mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sind, können sich ein anderes Aussehen wünschen und erhalten es sofort.

Cool. Ich kann dein Aussehen annehmen, dann kann ich ene Bank überfallen und dann das Aussehen meines Lehrers annehmen und mit seiner Frau schlafen. Dann kann ich das Aussehen der Migroskassiererin annehmen und beim Arbeiten Geld unterschlagen. Und was ist mit den Persönlichkeitsproblemen die das mit sich bringt? Wenn man die ganze Zeit sein aussehen verändert verliert man ja seine Identität und die damit verbundene Persönlichkeit die ganze Zeit. Und überleg dir mal was das für Gruppenzwänge bedeutet. heute darf man ja sein äusseres nur mit ganz bestimmten Markenklamotten hervorheben. Wenn man sein aussehen verändern könnte, wären plützlich nur noch blonde Haare erlaubt. Und blaue Augen. Und wofort hätten wir einen staat in dem sich die Menschen nicht nur äusserlich nicht mehr unterscheiden. Auch jede Persönliche individualität wäre bald weg. Nadideutschland lässt grüssen.

Ärzte und andere Berufstätige, die wegen diesen Massnahmen arbeitslos werden, erhalten eine grosszügige Rente, oder ihre Umschulung wird finanziert.

Wir brauchen keine Ärzte mehr die unsee Krankheiten lindern. Wir brauchen auch keine Freunde mehr, die uns in Krisensituationen unterstützen. Nichts schweisst einem mehr zusammen. Freundschaften gehören bald der vergangenheit an.

Automatische Geburtenkontrolle: Jeder Mensch kriegt im Durchschnitt nicht mehr als ein Kind. Jedes Paar mit Kinderwunsch erhält mindestens zwei Kinder, mehr nur, falls andere Paare verzichten. Die Vergabe erfolgt nach purem Zufall.

Hey, der ökoligische Fussabdruck eines Industriestaatbürgers ist jetzt schon zu gross. Das ändert sich möglicherweise auch nicht, wenn wir nichts mehr essen würden. Du musst die Weltbevölkerung reduzieren.

Für die Carnivoren unter uns: Wenn ein Tier getötet wird, zerfällt es in zwei Teile: Ein Tier, das weiterlebt und ein totes Stück Fleisch für die Nahrung. Dem Tier geschieht kein Leid, es «verliert» einfach Fleisch, ohne Schaden zu nehmen. Auch wenn der Wolf das Schaf reisst, kriegt er sein Fleisch, ohne dass dem Schaf etwas geschieht.

Ich bin kein Carnivor. Weiss nicht mal was das ist. Sowieso: Wenn die Tiere nicht zum Essen da sind, warum sind sie dann aus Fleisch? ;-)

Jeder Mensch lebt genau 100 Jahre, dann stirbt er. Dadurch wird die Lebenszeit planbar, man kann mit seinem Leben abschliessen und in Frieden gehen.

Du denkst, man kann mit einer begrenzten Lebensdauer automatisch in Frieden gehen? Ob man in Frieden geht, hängt ja wohl noch von ganz vielem anderen ab. Wer seine 100 Jehre in einem Kellerverlies eingesperrt war und regelmässig vergewaltigt wurde, kann wohl kaum in frieden gehen.

Jetzt ist mir gerade was eingefallen: Du sagtest, man kann keine ernsthaften psychischen leiden mehr haben. Das heisst, eine Frau die ihr Leben lang eingesperrt und dauervergewaltigt wurde ist höchstens in einem klitzekleinen lebenslangen Stimmungstief. Das ist ja nicht so schlimm. Deshalb kann man das offenbar machen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Und da man nicht krank werden kann, wären die arme Familie die in Österreich im keller eingesperrt war immer noch dort, weil sie ihre Freiheit durch die Krankheit von einem Kind erlangten.

Niemand mehr stirbt jung. Trotzdem ist die Lebenszeit begrenzt, damit es nicht zu einer Überbevölkerung, oder zu zu grossem Einfluss von einzelnen kommt.

Das mit dem Einfluss, musst du eh nicht befürchten. Wenn man sein Aussehen verändern kann, übernimmt bald die Masse der gleichaussehenden Faschisten den Einfluss und gibt ihn jeweils an die jüngeren weiter.

Ok, du Hobbygötze *grins*. Wie du siehst, denkst du noch lange nicht weit genug um unser Universum aufzuräumen. Viel mehr bringen deine Verschlimmbesserungsvorschläge neue Probleme, die unsere Welt in ein mindestens so grossen Chaos stürzen würden. Du müsstest bereits nach dieser ersten Reihe von Massnahmen mit einer ganzen Reihe von Korrekturmassnahmen eingreiffen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Besser als Gott? [ Re: Suizid [ Re: Rollenspiel: Wenn ich Gott wäre ] ] (mrw)


Am 01.11.2008 13:54 schrieb mrw:

Zuerst einmal in aller Deutlichkeit:

Meine bevorzugten Vorgehensweisen sind es nicht, an der bestehenden, verpfuschten Schöpfung herumzuflicken. Ich will nur zeigen, dass man es kann.

Wäre ich ein Gott, hatte ich die Welt und die Menschen nicht erschaffen. Vielleicht würde ich andere gleich mächtige Wesen schaffen, damit ich nicht allein bin. Doch eine Schöpfung, wie sie die Bibel postuliert, macht überhaupt keinen Sinn.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 828, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920304074645_mrw:20081028223708_pitsch:20081030112334_torx:20081030122532_gwendolan:20081031082648_torx:20081031091629_gwendolan:20081031105326_torx:20081031144210_mrw:20081031154639_gwendolan:20081031163141_mrw:20081031170005_gwendolan:20081101094425_mrw:20081101113656_torx:00_index]]
Nächste Seite