Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Die Atheismusbewegung geht einen falschen weg (gwendolan)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 30.09.2008 21:57 schrieb gwendolan:

Der Atheismus ist natürlich nur der Anfang. Wenn der Aberglaube erst einmal beseitigt ist, ist das fundament für eine sinnvollere Gesellschaft gelegt, welche auf der Vernunft basiert und ihre Kinder zu selbständigem Denken und zur Vernunft erzieht und welche ihre Probleme vernünftig, statt emotional, löst. Aus dieser Richtung vgl. z.B. Michael Schmidt-Salomon, «Manifest des evolutionären Humanismus: Plädoyer für eine zeitgemässe Leitkultur».

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Atheismusbewegung geht einen falschen weg (datura)


Am 01.10.2008 20:26 schrieb datura:

Am 30.09.2008 21:57 schrieb gwendolan:
Wenn der Aberglaube erst einmal beseitigt ist, ….

Ich kann mir in keiner weise vorstellen, wie jede religiosität ausgerottet werden kann!

… ist das fundament für eine sinnvollere Gesellschaft gelegt, welche auf der Vernunft basiert und ihre Kinder zu selbständigem Denken und zur Vernunft erzieht und welche ihre Probleme vernünftig, statt emotional, löst.

Die erste Reaktion eines Durchschnittsmenschen ist nun mal die emotionale. Da kann man nun einmal nichts (außer einer mathematischen Lösung) machen.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 616, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920402080351_andy:20080930215725_gwendolan:00_index]]
Nächste Seite