Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Atheistisches Gemetzel! (gerryg)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 16.08.2008 14:10 schrieb gerryg:

Ich bin per Zufall auf die Seite gestoßen und hab mich ein bisschen reingelesen. Also entweder haben die die (schweizer) Atheisten im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst, oder sie sind einfach dumm! Warum?

Wer war es denn in der Geschichte, der überall, dort wo Armut und Elend herrschte sozial (also Gebend) tätig wurde? Die sog. Christen! Von was wurden Krankenhäuser, soziale Einrichtungen, Waisenhäuser u.v.m. überall auf der Welt gebaut? Von dem Geld, das die Christen gaben! Natürlich nicht an Abzocker-Atheisten - sondern an Menschen in Not!!!

Was dagegen haben die Atheisten gemacht? Junge Geschichte: Berufsatheisten wie Stalin, Lenin, Hitler, Mao, EnverHodscha …… (man kann so weiter machen) zerstörten, demolierten und brachten hunderte Millionen Menschen brutal um! Fazit: Atheismus ist aus alter und junger Geschichte bestätigt, eine brutale und mörderische "Gegen-Gott-Religion" und damit letzlich zutiefst menschenfeindlich!

Hier noch ein Hinweis an die Betreiber dieser Seite: Schreibt doch mal einen atheistischen Koran! WAS, jetzt schon die Hosen randvoll??? Natürlich, versteh ich, man weiß ja, dass ein Messer zwischen den Rippen oder eine Bombe im Büro nicht von Christen kommen wird!

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheistisches Gemetzel! (gwendolan)


Am 16.08.2008 14:21 schrieb gwendolan:

Einmal hätte gereicht. Wiederholung macht deine lausigen Argumente auch nicht besser. Schau dich doch noch ein bischen weiter auf der Seite um, dann findest du mehrere Stellen, wo wir bereits all deine Vorbringungen zerpflückt haben: Sie kommen nämlich immer wieder. Und ich für meinen Teil wiederhole mich nicht gerne.

Nur so viel sei zusammengefasst gesagt: So etwas wie ein "Atheistisches Gemetzel" hat es nie gegeben und wird es nie geben, Hitler war kein Atheist, Faschistische Regimes sind nichts rationales oder unterstützenswertes völlig unabhängig von der Weltanschauung ihrer Tyrannen, und Christen sind nicht halb so harmlos und guttätig wie du glaubst.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheistisches Gemetzel! (thwaldner)


Am 16.08.2008 19:15 schrieb thwaldner:

Am 16.08.2008 14:10 schrieb gerryg:
Ich bin per Zufall auf die Seite gestoßen und hab mich ein bisschen reingelesen. Also entweder haben die die (schweizer) Atheisten im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst, oder sie sind einfach dumm! Warum?

Im Gegenteil, ich hatte sogar Bestnote in Geschichte! 8-)

Wer war es denn in der Geschichte, der überall, dort wo Armut und Elend herrschte sozial (also Gebend) tätig wurde? Die sog. Christen! Von was wurden Krankenhäuser, soziale Einrichtungen, Waisenhäuser u.v.m. überall auf der Welt gebaut? Von dem Geld, das die Christen gaben! Natürlich nicht an Abzocker-Atheisten - sondern an Menschen in Not!!!

Das Bild vom helfenden Christen wird heutzutage gern gesehen und es ist ja auch sehr angenehm wenn man sich zu den "Guten" zählen kann. Wer die Kirchengeschichte kennt und dazu gehören auch ihre Gläubigen, die Christen, der weiss dass es dieser Kirche nur um eins ging: nämlich um Macht und Geld. Das kannst du alles nachlesen wenn du willst.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheistisches Gemetzel! (knuddel)


Am 16.08.2008 23:18 schrieb knuddel:

Lieber gerryg

Bitte tuhe uns allen den Gefallen und nimm diese Website nicht als Referenz für den Atheismus. Der Webmaster ist ein sehr fundamentaler Extremist. Nicht alle Atheisten sind so. Es gibt auch vernünftigere Exemplare, die sich ernsthaft mit dem Glauben auseinandergesetzt haben und sich dann bewusst dagegen entschieden haben. Der Webmaster dieser Seite hingegen ist aus Prinzip gegen das Christentum und alles was ein Christ sagt. Er widerspicht immer, egal was ein Christ behauptet. Überzeuge dich selber und lies einie der forenbeiträge. Egal wie logisch ein Christ agumentiert, mrw dreht sich immer etwas zurecht um seine Ideologie als absollute wahrheit erscheinen zu lassen. Noch schlimmer: mrw behauptet, ein Christ könne aus prinzip nicht logisch argumentieren und sieht sich und seine Behauptungen deshalb immer als wahr an. Fehler gibt er nur dann zu, wenn sie seiner Ideologie nicht schaden und er nicht von seiner Basismeinung abweichen muss. Bitte denke nicht, dass alle Atheisten so sind. Ich halte diese Seite für eine Schande für den Atheismus.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheistisches Gemetzel! (julius-schmid)


Am 17.08.2008 12:53 schrieb julius-schmid:

Hi gerryg,
an deinem Beitrag sieht man sehr gut, dass du dich eben nicht (genug) eingelesen hast. Die Vorwürfe die du ums machst, sind alle schon oft gehört und oft beantwortet worden. Ich bin mir sicher mrw hat dich schon auf die entsprechenden Artikel aufmerksam gemacht. Wenn nicht, tue ich das noch, sobald ich, die für mich neuen Beiträge, fertig gelesen habe.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Kein atheistisches Gemetzel! (mrw)


Am 17.08.2008 14:08 schrieb mrw:

Am 16.08.2008 14:10 schrieb gerryg:
Ich bin per Zufall auf die Seite gestoßen und hab mich ein bisschen reingelesen. Also entweder haben die die (schweizer) Atheisten im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst, oder sie sind einfach dumm! Warum?

Weder noch. Deine Schlussfolgerung ist ebenso voreilig wie falsch.

Wer war es denn in der Geschichte, der überall, dort wo Armut und Elend herrschte sozial (also Gebend) tätig wurde? Die sog. Christen!

Hä?

Das ist aber ganz neu.

Die Christen haben alles zerdeppert, ganze Völker ausgerottet, sich Land, Gold und selbst die Menschen angeeignet.

Wenn man die Geschichte kennt, sieht man, dass Krieg, Verfolgung, Folter, Mord und Totschlag aus christlichen Motiven alle Hilfsversuche überwiegt.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Atheistisches Gemetzel! (rsh)


Am 24.03.2009 13:10 schrieb rsh:

Am 16.08.2008 14:10 schrieb gerryg:
Wer war es denn in der Geschichte, der überall, dort wo Armut und Elend herrschte sozial (also Gebend) tätig wurde?
Die sog. Christen!

Hilfe durfte allerdings nur erwarten wer sich dem christlichen Glauben zuwandte, Heiden wurde nicht geholfen (oder wie du es nennen würdest Abzocker-Atheisten). Das heisst für mich die Kirche hat sich an der Not der anderen bereichert. Einerseits wurde die Glaubensgemeinschaft (durch Angstmache) vergrössert und praktischerweise wurde so andererseits noch mehr Geld eingenommen, denn was durfte der Christ nun machen nachdem ihm geholfen wurde…er zahlte der Kirche Geld dafür, dass sie geholfen hat. Völlig Asozial aus meiner Sicht.

Von was wurden Krankenhäuser, soziale Einrichtungen, Waisenhäuser u.v.m. überall auf der Welt gebaut? Von dem Geld, das die Christen gaben! Natürlich nicht an Abzocker-Atheisten - sondern an Menschen in Not!!!

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1766, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920516115112_gerryg:00_index]]
Nächste Seite