Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Zahlungspfling für alle Christen (hauser)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 15.08.2008 17:11 schrieb hauser:

Guten Tag

Mit Interesse und einem Schmunzeln habe ich Ihre Bitte um die Zahlung von monatlichen sFr. 1000 und Ihre persönliche Meinung über die Christen die sich dieser verwehren gelesen. Allerdings verhält sich die Angelegenheit nicht so einfach, wie Sie dies gerne hätten.

Wenn Sie sagen: "Man kann nicht nur sich das aus einer Religion herauspicken, was einem gerade gefällt.", muss man Ihnen natürlich recht geben. Wenn Sie aber die Christen an die korrekte Ausübung ihres Glaubens ermahnen, sollten auch Sie sich nicht nur die Bibelstellen aussuchen, die Ihnen in Ihr Konzept passen. Stattdessen sollten Sie jede biblische Aussage für sich und im Bezug auf den gesamtbiblischen Kontext betrachten. Gibt es doch mehrere Bibelstellen, die ihre Aufforderung als ungerechtfertigt entlarven.

Und ist es nicht wunderbar, dass sogar gerade die Bibelstelle die derjenigen die Sie zitieren folgt, Ihre Forderung der Unhaltbarkeit überführt? Ich zitiere Lukas 6.31 "Und wie ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, tut auch ihr ihnen gleicherweise."

Mein guter mrw, ich will nicht, dass Sie mir Ihr hart verdientes Geld schenken. Denn dadurch hätte ich ein schlechtes Gewissen. Es ist Geld, welches mir nicht zusteht. Genau so möchte ich Ihnen kein schlechtes Gewissen machen und Sie mit Geld belasten, welches Ihnen nicht zuseht. Sollten Sie jedoch zu den skrupellosen Menschen gehören, die durch einen solchen Geldtransfer kein schlechtes Gewissen haben, verstossen Sie damit gegen so viele jüdische und christliche (und weltlich ethische) Gesetze und Moralvorstellungen, dass es ganz klar ist, dass Ihnen keine Prämie zusteht.

freundliche Grüsse

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Zahlungspfling für alle Christen (pitsch)


Am 15.08.2008 22:54 schrieb pitsch:

Tach hauser!
Da wir Atheisten nicht an gott glauben, fühlen wir uns auch nicht verpflichtet seine Gebote zu befolgen. Will heissen: Uns interessiert es nicht, wenn mit der Hölle gedroht wird, wenn wir gegen eine Regel der Bibel verstossen, gläubige Christen hingege, die ihr Leben an der Bibel ausrichten müssten eigentlich der Forderung nachgehen… ;-)
Gruess, pitsch

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Zahlungspflicht für alle Christen (mrw)


Am 16.08.2008 02:33 schrieb mrw:

Christen: Haltet Euch an die biblischen Gebote und zahlt mit Freude, oder haltet die Klappe und begrabt das Christentum! Eine andere Alternative gibt es nicht.

Lieber Hauser und Knuddel

Ich stelle fest, Ihr seid beide keine Christen, denn Ihr habt beide noch nicht bezahlt, also braucht Ihr Euch ja nicht aufzuregen.

Offensichtlich habt Ihr nichts kapiert. Ich hoffe nur für Euch, dass Ihr Euch nur dumm stellt, weil Ihr glaubt, Ihr könntet so gleichzeitig Christen sein und der Zahlungspflicht entgehen, aber da liegt Ihr falsch.

Also, ganz langsam, zum mitschreiben: Wir sind Atheisten. Wir müssen uns gar nicht an die Bibel halten. Aber es würde uns auch frei stehen, uns daran zu halten, oder an Teile davon, falls wir das wollten. Aber: Um uns geht es nicht, es geht nur um die Christen. Während wir tun und lassen können, was wir wollen, sind die Christen an die Bibel gebunden. Jeder, der gern Christ sein will, muss sich penibel an die Bibel halten. Auch an Lukas 6.30! Und das, nur das, ist mir wichtig. Der Rest ist mir egal, aber ich bin ja auch kein Christ, ich muss nicht auf die Einhaltung der ganzen Bibel pochen. Aber die Christen, die müssen das, die müssen sich an die ganze Bibel halten. Der sich nicht an Lukas 6.30 hält, der ist kein Christ!

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Zahlungspfling für alle Christen (jack)


Am 28.09.2008 11:07 schrieb jack:

Psalm 1,1:

"Wie beneidenswert glücklich ist der, der nicht auf den Rat von Gottlosen (= Atheisten) hört."

Spenden überflüssig LOL

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1732, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920517085007_hauser:00_index]]
Nächste Seite