Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Was ist ein Christ? [Re: Zahlungspflicht für alle Christen] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 05.10.2008 18:34 schrieb mrw:

Am 05.10.2008 13:52 schrieb torx:
Willst Du abstreiten, dass «Christ sein» bedeutet, nach Lehre und Geboten von Jesus Christi zu handeln und zu leben?

Warum hat Jesus dann für die Sünden der Menschen die an ihn glauben bezahlt? Das wäre doch gar nicht mehr nötig gewesen, wenn ihm klar war, dass die Menschen die an ihn glauben alle seine Gebote einhalten können. In diesem Fall hätte Gott gar nie auf die Erde kommen müssen.

Was unterscheidet denn dann einen Christen von einem Nichtchristen?

Heisst das Deiner Meinung nach, dass alle Menschen unter allen Umständen «erlöst» sind?

Das steht aber so nicht in der Bibel. Hast Du das erfunden? ;-)

Selbstverständlich war der Kreuztod sinnlos, das ist nichts neues. :-)

Warum sollen die Texte aus dem AT weniger wert sein als die aus dem NT?

Weil viele Christen so argumentieren.

Na und? Heisst das, dass es stimmt?

Nein, habe ich aber auch nicht behauptet.

Wie stellst Du Dich aber in dem Fall zu den Kriegs- und Mordaufforderungen im alten Testament, zur Sklavenhaltung, zu den Nahrungsrichtlinien, zur Todesstrafe (die ja auch Jesus noch explizit gefordert hat, zumindest für diejenigen, die ihre Eltern fluchen)?

Warum sagst du, dass die Bibel widersprüchlich ist, bloss, weil du einen Widerspruch darin siehst? Schon mal auf die Idee gekommen, dass zwei situationsbezogene Texte sich widersprechen können, weil nicht jede Situation die selbe Handlungsweise erfordert?

Selbstverständlich. Aber darum geht es hier nicht, denn es ist hier nicht der Fall.

Ich finde, es ist hier der Fall. Wo siehst du Unterschiede?

Weil Psalme 1.1 nichts mit Lukas 6.30 zu tun hat, diesen nicht relativiert und in einem ganz anderen Zusammenhang steht. Da Lukas 6.30 neuer ist, kann auch nicht der früher geäusserte Psalme 1.1 als Ausnahme dafür herangezogen werden. Zumindest hätte es bei Lukas einen Hinweis auf eine solche Einschränkung geben müssen, und die gibt es nicht.

Wie kommst du aus dieser Vorlage zum Schluss, dass die Bibel deshalb nicht göttlich inspiriert sein kann?

Vielleicht solltest Du mal die Bibel lesen. Es ist offensichtlich.

Ich habe darin gelesen. Und zwar mehr als ein mal. Wenn es so offensichtlich ist, dann sag es doch einfach, wie du zu dem Schluss kommst. Es sei denn, du weisst keine Antwort. Dann ist deine Ausweichende Beantwortung natürlich das beste, was man von dir erwarten kann.

Das Problem, das sich mir stellt ist, soll ich nun mit einem riesig langen Aufsatz über die Bibel darauf antworten? Das will ich eigentlich nicht, und mir fehlt die Zeit dazu.

Lies Dich durch diese Seiten durch, dann kommst Du auch auf die Antworten.

Aber bitte, eine Kürzestfassung sollte reichen: Ein Gott, angeblich allmächtig, schafft Menschen, die dann aber doch nicht so tun, wie er es gern hätte, also muss er nach einigen Vernichtungen zu immer neuen und ausgeklügelteren «Errettungsplänen» über gehen, um doch noch sein Ziel zu erreichen. Doch auch das schlägt immer wieder fehl. Mal sucht er sich ein Volk aus, um dasselbige als «seines» zu erretten, später überlegt er es sich doch anders und dehnt den Errettungsversuch auf die ganze Welt aus, was aber auch irgenwie fehlschlägt, denn statt eines «Reich Gottes auf Erden» folgt ein Terrorregime der Kirchen. Dann haben wir einen angeblich liebenden Gott, der es aber offenbar vor allem liebt, Massaker zu veranstalten, der jähzornig ist und fürchtbar eifersüchtig auf alle anderen Götter, obschon es die doch eigentlich gar nicht gibt. Dafür erreicht er, dass sich seine Schrift in drei Religionen abspaltet, die sich spinnefeind sind. Dann schreibt die Bibel noch so unklar, dass sich selbst die verschiedenen Religionen in unzählige Sekten abspalten. u.s.w. u.s.f.

Man muss schon sehr blöd (oder nennen wir es lieber indoktriniert und verdreht) sein, um hierin irgendeine «göttliche Inspiration» zu sehen. Die ganze Geschichte der Bibel ist einfach nur dumm und lächerlich. Als (möchtegern) Christ kann man offensichtlich kaum mehr einen klaren Gedanken mehr fassen, man erkennt die Absurdität, Dummheit und Gewalt der Bibel nichtmal mehr, wenn man sie schwarz auf weiss vor sich stehen hat.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Was ist ein Christ? [ Re: Zahlungspflicht für alle Christen ] (julius-schmid)


Am 10.10.2008 19:40 schrieb julius-schmid:

Am 05.10.2008 18:34 schrieb mrw:
Todesstrafe (die ja auch Jesus noch explizit gefordert hat, zumindest für diejenigen, die ihre Eltern fluchen)?

Hast du dafür zufällig noch die genaue Stelle? Die hab ich schon zwei mal gesucht und nicht gefunden.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Was ist ein Christ? [ Re: Zahlungspflicht für alle Christen ] (torx)


Am 18.10.2008 13:52 schrieb torx:

Was unterscheidet denn dann einen Christen von einem Nichtchristen?

Der Christ sagt: Ja, ich akzeptiere und glaube, dass Jesus für meine Sünden bezahlt hat.

Der Nichtchrist sagt: Vergebung der Sünden? Sowas brauche ich nicht.

Konsequnz nach dem christlichem Glauben: Der Christ kommt nach dem Tod sündenfrei vor Gott und kann bei ihm bleiben. Der Nichtchrist ist nach seinem Tod immer noch sündenbefleckt und kann deshlab den Anblick Gottes nicht ertragen (es steht in der Bibel, dass ein Sünder den Anblick Gottes nicht überlebt). Er wendet sich von Gott (vom "Himmel") ab und beschreitet einen anderen Weg…

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 693, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920517085007_hauser:20080928110707_jack:20081005105717_mrw:20081005112945_torx:20081005125212_mrw:20081005135227_torx:20081005183440_mrw:00_index]]
Nächste Seite