Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Was ist ein Christ? [Re: Zahlungspflicht für alle Christen] (logos)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 19.10.2008 23:59 schrieb logos:

Also, ein 1000 facher Mörder kann zu Gott kommen, wenn er seine Sünden ernsthaft bereut und sie Jesus übergibt.

Soso, es genügt also ernsthaft zu bereuen. Und was genau heißt "sie Jesus übergibt"? Das ist eine typische Haltung der Christen. Die Verantwortung für das eigene Leben nicht selbst übernehmen, sondern sie an jemanden (Gott, Jesus) übergeben.

Du hast natürlich recht. Ein sündloser Mensch, braucht die Sündenvergebung nicht. Der kommt problemlos zu Gott. Diesen Ausnahmefall habe ich gar nicht erwähnt, weil er so unwahrscheinlich ist, dass er wohl nie vorkommt. Oder kennst du einen sündenfreien Menschen? Die meisten Personen sagen von sich: "Ich bin doch kein schlechter Mensch!". Dann fragst du sie: "Haben sie schon mal gelogen?". Dann antworten sie: "Natürlich, das hat doch jeder schon mal." Und da haben wirs auch schon. Jeder Mensch hat schon mal gesündigt.
Damit du ohne Sünden vor Gott kommen kannst, darfst du nie: Lügen, eine Ameise absichtlich zertrampeln, Gott lästern, etwas stehlen (auch keinen Bleistift von deinem Banknachbarn in der fünften Klasse), und noch vieles anderes. Fazit: Wir Menschen sind zu schwach um vor Gott gerecht zu werden. Deshalb hat Jesus für unsere Schwäche bezahlt.

WAS SOLL DAS? Das sind Worthülsen, Nachgeplappere. Typisch für christlich Hirngewaschene! Was für eine Perversion: Jemand bezahlt kollektiv für die angebliche Schuld von vielen! Wenn Gott die Menschheit so geschaffen hat, dann soll er sie auch so akzeptieren! Es ist unlogisch, falsch und pervers!

Erbsünde und Tieropfer verkomplizieren das thema noch ein bisschen. Aber das lassen wir jetzt mal weg.

Ist auch besser so, sonst würden die Widersprüche noch toller!

Findest du es ungerecht, dass ein Morder der bereut besser da steht als ein "guter Mensch" der halt ein paar mal ein kleines bisschen gelogen hat? Ich verstehe, dass viele Menschen das unfair finden. Aber Gott ist nun mal sehr barmherzig, wenn du es geschehen lässt.

Worthülsen und Nachgeplappere!

Ein Atheist kann gar nicht vom Teufel "benutzt" werden, weil er nicht an den Teufel glaubt. Gib mir einen Beweis für den Teufel? und ich meine NICHT ein Beweis für die Menschen! Das es den Menschen gibt weiss ich.

Wenn der Teufel dich zu einer Sünde verführt, dann hat er deine Seele gewonnen. Wenn der Teufel die Idee der Atheismusverbreitung in deinen Kopf setzt, dann benutzt er dich. Dass du nicht an ihn glaubst, ist natürlich sein Vorteil. Denn so kommst du gar nicht auf die Idee, dass er dich benützt.

Aha. Und woher wisst ihr Christen, daß der Teufel nicht euch benutzt und es so aussehen läßt, als ob die Bibel Gottes Wort wäre? Vielleicht möchte Gott, daß wir unseren Verstand benutzen und nicht jeden Schwachsinn ungeprüft glauben. Schliesslich soll er uns ja diesen Verstand gegeben haben.

Deiner Formulierung nach sprichst du von der römisch katholischen Kirche (RKK). Ich spreche in erster Linie von den Refomierten, Evangelischen und Evangelikalen Kirchen. Wie die RKK ihre Sünden mit der Sündenvergebung durch die Kirche (nicht durch Jesus direkt) unter einen Hut bringt ist mir auch nicht ganz klar. Ich kenne mich in der RKK zuwenig aus, um dir darüber Auskunft zu geben. Ich antworte aus evangleischer Perspektive. Deshalb denke ich, dass die funktionäre der RKK ebenfalls die Vergebung von Jesus benötigen.

Welche Überheblichkeit! Es macht keinen Unterscchied, ob katholisch oder evangelikal oder neupresbyterianisch oder methodistisch! Alles Variationen des gleichen, unlogischen Unsinns.

Randbemerkung: Bevor du sagst, dass die Kirche die naturwissenschaften unterdrückt, solltest du dir überlegen, warum dann das christlichen Europa gegen Ende des Mittelalters (so etwa als Amerika entdeckt wurde) die wissenschaftlich fortgeschrittenste Gegend auf der Welt war. Aber das nur so nebenbei.

DAS IST NUR FALSCH! Nur so nebenbei: Das christliche Europa um 1490 war wissenschaftlich sehr rückständig! Die Araber kannten längst Stahl, konnten Gläser schleifen, hatten den Alkohol entdeckt und waren uns kulturell in vielen Gebieten um Jahrhunderte voraus. Die Asiatischen Völker kannten Papier, Schießpulver, Porzellan. Die Japaner waren uns in der Hygiene und Medizin weit voraus. Die Griechen und Römer waren uns in Vielem voraus. Die Griechen hatten den Erdumfang auf 10% genau berechnet. Rom war eine Millionenstadt mit Kanalisation (!), während die christlichen Menschen in ihren Städten im Dreck wohnten und Seuchen und Krankheiten sehr verbreitet waren. unser Rechtssystem haben wir von den Römern und zum Glück nicht von der Kirche! Die christliche Kirche hat das Wissen und die Bildung der Menschen systematisch unterdrückt. Ihr gefährliche Werke wurden auf den INDEX gesetzt. Solche Bücher durften nur "die gefestigten im Glauben" lesen, sprich die vollends hirngewaschenen. Selbst die Bibel war auf dem Index und das mit gutem Grund: Liest man sie nämlich kritisch, dann fallem einem die vielen Widersprüche auf und man beginnt sich Fragen zu stellen… Eine Ausnahme war Benedikt (der Gründer des Ordens). Er setzte sich für die Bildung der gewöhnlichen Leute ein. Erst durch den Kontakt mit den Arabern haben wir viele Dinge überhaupt kennen gelernt, z.B. die griechischen Philosophen.

Bilde Dich, anstatt solchen Unsinn zu verbreiten. Sich bilden geht so: Lesen, viel lesen (NICHT nur die Bibel), kritisch sein, hinterfragen, vergleichen, sich eine eigene Meinung dazu bilden, alte Vorstellungen ablegen, vergleichen, hinterfragen, hinterfragen, hinterfragen, vor allem sich selber!

Laut den Christen ist ihr Gott allmächtig. Satan ein gefallener Engel wie kommts das er so viel Macht und trozdem bei seinen bestrebungen nicht gesichtet wird?

Weil jemand der aus dem versteckten agiert besser handeln kann. Satan ist vermutlich sehr schlau und operiert im Hintergrund. Warum sollte er sich denn zeigen und rufen: "Hallo Menschheit, ich bin das Böse!!". Da würde er doch nur ausgebuht. Viel effektiver ist es, wenn er im dunkeln bleibt.

Denn ständig unbeobachtet bleiben bei Taten kann nur ein allmächtiger.

Da bin ich anderer Meinung. Schau dir mal einen Agentenfilm an. James Bond kennst du sicher. Da siehst du, dass sogar Menschen viel anrichten können, ohne erkannt zu werden.

Dass Du die Bibel und einen 007-Film als Grundlage für Deine Argumente nimmst, paßt ja…

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 857, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920517085007_hauser:20080928110707_jack:20081005105717_mrw:20081005112945_torx:20081005125212_mrw:20081005135227_torx:20081005183440_mrw:20081018135213_torx:20081018170758_homer:20081019213108_torx:20081019235920_logos:00_index]]
Nächste Seite