Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Tag, Ihr Gottlosen! (jones)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 10.07.2008 22:03 schrieb jones:

Gerne würde ich zu eurer Sammlung einzigartiger Anleitungen zur Selbstverleugnung und psychologisch atheistischer Gruppentherapie etwas schreiben, bin jedoch nicht sicher, ob mir dies in Anbetracht der strikten Teilnahmebedingungen dieses Forums überhaupt gestattet ist. Denn wer nicht eure Aussagen untermauert, macht doch Werbung für den, welchem Ihr einen erbitterten Krieg erklärt habt- Ihr die Ihr doch gegen Gewalt seit.

Keines Falls will ich euch bekehren noch belehren. Dies kann ich nicht und selbst der welcher zum Glauben befähigt, zwingt nicht. Ein jeder hat sein Wille, jeder wähle selbst, ob Dunkel oder Licht. Doch wer nicht sucht und prüft, der wählt nicht, er zieht voreiligen Schluss. Genauso ist Glauben ohne richtig zu prüfen, ohne dazu den Verstand zu brauchen, nicht echt, sondern gleiche Heuchelei und Betrug wie ersteres; an sich selbst, an Anderen und schliesslich an dem der Odem gab.

Wie Ihr selbst sagt, Religiosität ist nicht gut. Nur Glaube oder Unglaube ist echt.

Wer kein Verstand hat, kann nicht glauben. Wer Verstand hat, aber keine Demut, der so wenig. Ursünde soll es nicht geben, sagt Ihr. Und doch ist es diese, die alte Schlange, die euch antreibt, euch über den setzen zu wollen, der alles überragt und niederwirft was egoistisch ist und sich aufplustert. Ihr bezeichnet Gott als sexistisch, als blutrünstig und als ungerecht. Und doch prüft Ihr die Schriften nicht, ihr verurteilt unter dem Deckmantel der Moral. Jeder bekommt bei Gott was er will; Der welcher die Liebe liebt, bekommt die Gegenwart dessen welcher die Liebe gab, die er selbst ist. (Daher der Tod seines eigenen Sohnes, er bewies seine Liebe, indem er sich erniedrigte und Liebe vorlebte und auf seine Allmacht für die Verteidigung verzichtete.) Die Anderen wiederum, welche dem folgen, welcher als erster sich über Gott erhob und auf die Welt geworfen wurde, die er durch des Menschen Willen vom Menschen geerbt hat, ebendiese gehen in Finsternis, in die Gegenwart des Menschenfeindes welcher die Liebe und Wahrheit hasst, abgesondert von Gott und seinen ewigen Plänen.

Hasst Ihr? Wer mich jetzt anhand dieses Textes verurteilt, der hasst den, der Liebe ist. Denn so einer, kann gar nicht vergeben. Und wer nicht vergibt, dem wird von Gott nicht vergeben. Eure Moral, euer Humanismus ist nicht göttlich, sondern Eigennützig und egoistisch. Ihr seid unter Gesetz verurteilt, dem Gesetz welches jedes Unrecht ans Licht bringt. Nur wer das Gnadenwerk Jesu Christi annimmt, dem ist das Gesetz, der Fluch weggenommen, da Jesu Christi ihm zum Fluch wurde. So vereint das Kreuz in der Vertikalen den Vater im Himmel mit dem Sünder auf der Erde, dem der sich an den Teufel verkauft hatte. Weiter verbindet das Kreuz in der Horizontalen die Juden mit den Heiden. Gerade Ihr kämpft auch gegen diese. Auch das zeigt eure schlechte Gesinnung.

Symptomatisch für eure Verirrung ist der Umstand, dass der Fokus eurer Kraftkonzentration auf das Christentum gerichtet ist. Dies obschon es den der sagt, ich bin der ich bin, nach eurer aller Überzeugung gar nicht gibt. Ihr investiert also interessanter Weise einen enorm grossen Teil eurer Ressourcen, euer kurzen Zeit des Seins, um gegen etwas zu arbeiten, was es nach eurer Überzeugung gar nicht gibt, um dann unweigerlich von dieser Erde zu scheiden. Dies ohne etwas bleibendes hinterlassen zu haben. Erklärt mir doch bitte, was denn weniger Sinn macht; Das glauben an etwas, was es (nach eurer Überzeugung) nicht gibt und Gutes zu tun, oder gegen etwas zu kämpfen was es (eurer Überzeugung nach) nicht gibt und dabei nichts Gutes zu tun, als nur zu lästern?

Nein, ich weis, so einfach ist es nicht. Denn zum einen helft Ihr ja den Anderen, die wie Ihr auch, sich selbst nicht erkennen, gegen den zu lästern der euch kennt seit es Zeit gibt. Zum andern kompensiert und überdeckt Ihr eure Verletzungen und Unsicherheit weiter, indem Ihr in eine humanitäre Wohltätigkeitsinstitution eintretet und dort weiter das unausweichliche Urteil aufschieben wollt, versucht den Menschen zu veredeln. Dabei ist euer Kämpfen eure Religion, eure Wohltätigkeitsorganisation eure Kirche und Ihr selbst, mit eurem ach so ausgeprägtem Intellekt, seit euer eigener Gott. Als Schrift nehmt ihr Gottes Wort und negiert dieses.

Ihr selbst stellt den Beweis: Ihr seid sektiererisch, nur Ihr, nur eure Theorie, alle Anderen sind auf der Strecke geblieben. Der Blödsinn von Fluktuationen mit Materie- und Antimaterieausstoss und anschliessend unausgeglichener Reaktion mit positiver Energiebilanz ist einfach nur peinlich. Wie war das, der Mensch stammt vom Bananenesser ab? Warum sagt dann die gleiche Wissenschaft, dass die bis heute höchste Gen-Übereinstimmung von Mensch und Tier beim Schwein gefunden wurde? Viele der Wissenschaftler, insbesondere die der Filosofie und aber leider auch die der Theologie, drehen sich mit Vorliebe im Dreck.

„Die Kirche, der Papst und all diese verlogenen Christen tun und taten Dies und Jenes, also ist das Christentum doch offensichtlich eine Lüge“. Der Besuch in eine Kirche machen so wenig einen Christen aus einem Menschen, wie der Besuch in einen McDonald‘s aus ihm einen Hamburger. Ja, die Kirche wie sie dem Ideal des Menschen entsprach tat schlimmes, so wie der Mensch der sein Ideal in Ritus spielt und sich im Dreck seiner Eigenliebe dreht, der tut nichts Gutes um Gutes zu tun, sondern um sich selbst zu dienen.

Wer sucht der findet. Wer liebt, der hasst nicht. Wer demütig ist, der verblendet seinen Verstand nicht mir seinem Egoismus. Wer lebt, der stirbt nicht den zweiten Tod.

„Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben“. Dieses Gebot von Christus enthält alle zehn Gebote welche Moses von Gott dem Vater erhalten hat.

Was ist nun am Schluss meines Beitrages euer Empfinden? Wollt Ihr mich akademisch zerfleischen? Oder gar aus eurem Universum der Zufälle verbannen? Das Herz des Menschen ist zu nichts anderem fähig. Traurig, oder? Gibt denn schlechte Wissenschaft, das Denken im eigenen egoistischen Bezugssystem, tatsächlich gültige Erkenntnis? Was ist der gültige Massstab für Wahrheit und Liebe?

Wie Einstein es schon sagte: "Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht!" und „Gott würfelt nicht“. Wer von euch wagt es, seine Aussagen, sein Intellekt anzuzweifeln?

Nennt mich einen Idioten, und Ihr nennt auch Einstein einen Idioten!

Amen

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Tag, Ihr Gottlosen! (gwendolan)


Am 10.07.2008 23:09 schrieb gwendolan:

Am 10.07.2008 22:03 schrieb jones:
einzigartiger Anleitungen zur Selbstverleugnung

Inwiefern verleugnen wir uns in deinen Augen selbst?

Ein jeder hat sein Wille, jeder wähle selbst, ob Dunkel oder Licht.

Habe ich. ;-)

Doch wer nicht sucht und prüft, der wählt nicht, er zieht voreiligen Schluss.

Nimm dir das zu Herzen.

Genauso ist Glauben ohne richtig zu prüfen, ohne dazu den Verstand zu brauchen, nicht echt.

Doch. Das Wesen des Glaubens sind ja gerade die nicht überprüfbaren Elemente.

Wie Ihr selbst sagt, Religiosität ist nicht gut.

Dem kann ich mich anschliessen

Wer kein Verstand hat, kann nicht glauben.

Doch, denn Glaube bedarf ja eben keiner intelektuellen Auseinandersetzung mit dem, was geglaubt werden soll.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Tag, Du verblendeter Extremist [ Re: Tag, Ihr Gottlosen! ] (mrw)


Am 11.07.2008 12:11 schrieb mrw:

Eigentlich ist Gwendolans erfrischender Antwort kaum mehr etwas hinzuzufügen, aber ich kann es mir dennoch nicht verkneifen. :-D

Am 10.07.2008 22:03 schrieb jones:
Gerne würde ich zu eurer Sammlung einzigartiger Anleitungen zur Selbstverleugnung und psychologisch atheistischer Gruppentherapie etwas schreiben, bin jedoch nicht sicher, ob mir dies in Anbetracht der strikten Teilnahmebedingungen dieses Forums überhaupt gestattet ist.

Gestattet ist sehr viel. Streng untersagt ist lediglich das Anlegen von Verweisen, ausser in den genannten Ausnahmefällen und unerwünschte Werbung1). Ansonsten ist fast alles zugelassen, auch wenn einiges sehr unerwünscht ist. Es handelt sich hier um eine Diskussionsplattform, entsprechend soll jeder mit jedem reden. Wer Teilnehmer ignoriert, soll mit denen in ein Chat, wer Predigten halten will, soll sich einen eigenen Auftritt basteln. Wer diskutieren will, und ein Minimum an Anstand hält (die Anforderungen sind nicht hoch dafür), ist willkommen.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Tag, Ihr Gottlosen! (julius-schmid)


Am 11.07.2008 19:51 schrieb julius-schmid:

Ich als werdender Physiker/Chemiker finde es immer zu tiefst traurig, wenn Aussagen von Naturwiisenschaftlern oder Erkenntnisse aus der Naturwissenschaft selbst gewollt falsch zitiert werden. Vor allem wenn besagte Naturwissenschaftler schon tot sind.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Tag, Ihr Gottlosen! (thedude)


Am 12.08.2008 00:20 schrieb thedude:

Warum sagt dann die gleiche Wissenschaft, dass die bis heute höchste Gen-Übereinstimmung von Mensch und Tier beim Schwein gefunden wurde?

Ohne jetzt den Rest dieses Threads gelesen zu haben und zu wissen ob die nicht schon von jemand anderem erwähnt wurde, möchte ich als meine erste Handlung in diesem Forum an dieser Stelle darauf hinweisen das dem Verfasser dieses Satz höchstwahrscheinlich nicht der Unterschied zwischen DNS und "größte Übereinstimmung von Anordnung und Grösse der inneren Organe" klar ist.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 2046, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920622035810_jones:00_index]]
Nächste Seite