Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: @knuddel&daturaRe: Werbefeldzug der «Agentur C» (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 05.07.2008 13:30 schrieb mrw:

Eine Diskussion so ist sinnlos. Du schreibst etwas, Wir antworten, Du ignorierst die Antworten und schreibst wieder genau dasselbe, wir widerholen die Antworten, und so weiter.

Geh gefälligst auf die Antworten ein, oder verlasse das Forum! Nur um aneinander vorbeizureden, ist es nicht gedacht! Das ist sinnlose Zeitverschwendung. Wenn Du nur an einem Monolog, nicht aber an einem echten Dialog interessiert bist, dann kannst Du eine eigene Internetseite eröffnen, wo Du Deine Ansichten hinausposaunst, ohne dass Dir jemand widerspricht, und wo Du auch nicht auf Erwiderungen eingehen musst. Aber hier bist Du so fehl am Platz.

Nochmals:

Am 05.07.2008 12:30 schrieb memorystick:
Schau: Die Wissenschaft stellt Naturgesetze auf. Diese beschreiben die Natur. Sie beschreiben aber nur im Zusammenhang von Raum, Zeit und Materie. Was darüber hinaus geht, kannst du nicht mehr mit unseren Formeln erfassen. Dazu brauchst du etwas anderes als Wissenschaft. Da wir Menschen uns nicht vorstellen können, wie es ohne Raum, Zeit und Materie war, musst du auf den Glauben zurückgreifen.

Falsch. Ja, die Wissenschaft beschreibt die Natur. nein, der Glaube kann nichts dazu beitragen, denn die Möglichkeiten des Glaubens enden bereits lange bevor die Wissenschaft an ihr Ende gekommen ist. Etwas, das über die Wissenschaft hinausgeht, gibt es nicht. «Glaube» ist nichts anderes, als behauptungen und Meinungen von Menschen, denen jegliche Legitimation fehlt. Glaube kann nichts, rein gar nichts, zur Wahrheitsfindung beitragen. Glaube eignet sich ausschliesslich um Menschen zu kontrollieren, drangsalieren und gegeneinander aufzuhetzen.

Dabei ist es aber wichtig, dass du die Wissenschaft nicht mit dem Glauben konkurenzieren lässt.

Zu einer solchen Konkurrenz ist der Glaube auch gar nicht fähig. In einer solchen Situation gewinnt immer die Wissenschaft.

Es sind zwei völlig verschiedene Dinge die einander nicht ersetzen können.

Ein Ding ist nützlich, das andere nur gefährlich. Wissenschaft braucht den Glauben nicht zu ersetzen, der Glaube ist in jedem Fall obsolet.

Viel mehr leben sie in Symbiose zusammen und beantworten sich gegenseitig viele Fragen.

Falsch. Alle Fragen, die je überkulturell und überkonfessionell beantwortet wurden, wurden von der Wissenschaft beantwortet. Der Glaube hat keinen Anteil am Wissen der Menschheit, nur an unserer Kultur.

Wer behauptet, der Glaube macht die Wissenschaft unnötig, ist ein Ignorant. Wer behauptet die Wissenschaft macht den Glauben unnötig, ist grössenwahnsinnig.

Falsch.

Wieso sollte der Mensch grössenwahnsinnig sein? Er benasprucht für sich selbst keinerlei Grösse, er vergleicht nur für die Methodik der Wissenschaft mit der fehlenden Methode des Glaubens.

Wer behauptet, der Glaube könne zu unserem Wissen etwas beitragen, erhebt ihn auf einen Sockel, der ihm nicht gebührt. Im Gegenteil: «glauben» heisst «nicht wissen»!

Der Kampf "Wissenschaft oder Glaube" ist wie "Atmen oder trinken". du brauchst beides.
Die Wissenschaft wurde mit der Schöpfung erschaffen. Dafür beschreibt sie die Schöpfung und erklärt uns ihre Vorgänge. Man sollte folgendes nie vergessen: Wenn ein Physiker ein Gesetz aufstellt, hat er es nicht erfunden. Er hat lediglich etwas gefunden, was schon vorher da war. Als die Gravitationskonstante entdeckt wurde, hat man lediglich eine Grösse beschrieben, die schon lange da war. Man hat sie nicht neu geschaffen. Deshalb erklärt uns die Wissenschaft das "wie?". Das "warum?" und "woher?" bleibt sie uns schuldig.

Unsinn.

Die Wissenschaft beantwortet das «wie» und «woher». Wer sagt denn, dass es ein «warum» geben muss? Damit setzt Du bereits eine willentliche Schöpfung voraus. Wenn es aber keine willentliche Schöpfung gibt, dann gibt es auch kein «warum»! Du führst einfach so unnötige Behauptungen ein, die meiner Ansicht nach falsch sind, und bist Dir dem wohl nichteinmal bewusst.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 548, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920709112137_mrw:20080623171923_gwendolan:20080625100552_mrw:20080625164300_pitsch:20080625190524_knuddel:20080625201453_logos:20080625231009_knuddel:20080626125243_julius_schmid:20080626141809_knuddel:20080626190014_memorystick:20080627001539_knuddel:20080627074902_memorystick:20080627171848_knuddel:20080627181035_memorystick:20080627204818_knuddel:20080628010142_memorystick:20080628112013_knuddel:20080705133026_mrw]]
Nächste Seite