Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Wie kann man denken das Gott nicht lebt? (iring)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 04.09.2008 19:52 schrieb iring:

Am 10.05.2008 23:14 schrieb lukas:
Denkt ihr wircklich es gibt keinen Gott wenn ihr auf einen Planeten leben könnt der so komplieziert aufgebaut ist und so wunderschöne Natur besitzt? Oder denkt ihr es ist alles zufällig endstanden? Denkt mal nach eine einzige Zelle ist so komplex aufgebaut.

Am 10.05.2008 23:39 schrieb pitsch:
Ganz im Gegenteil: Es wäre ein riesiger Zufall wenn sich nicht irgendwo in diesem unglaublich grossen Universum ein Planet wie die Erde gefunden hätte!
Und wenn die Voraussetzungen da sind, entwickelt sich das Leben von alleine weiter, siehe Evolutionstheorie.

Nur weil es keinen Gott gibt, bedeutet das nicht zwingend, daß die Welt zufällig entstanden ist. Auch wären Ausserirdische kein Beweis, daß es keinen Gott gibt. Was es jedoch nicht gibt, ist der biblische Gott. Der widerlegt sich selber. Über Gott zu streiten, wäre an sich müßig; denn wer die Bibel gelesen hat, kann nicht ernsthaft glauben, daß dieses grimmige Rachemonster (Jahwe, IHWH, Tetragrammaton) der Schöpfer des Universums ist. Zudem ist der biblische Schöpfungsbericht irrational, Ausdruck eines verwirrten, kleingläubigen Hirns.

Schaut euch nur einmal einen Sonneuntergang an! Allein das du leben, denken, fühlen kannst ist ein Wunder!

Der Sonnenuntergang ist genau so wenig ein Wunder, wie dass ich lebe.
Das Denken und Fühlen ist eine Entwicklung der Evolution.
Über millionen von Jahren haben sich immer neue Mutationen gebildet; die, die sich bewährt haben überlebten, die anderen starben nach und nach aus.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich intelligentes Leben bildet.

Atheisten neigen leider auch zur Irrationalität - und die Gefahren, welche daraus erwachsen sind immens. Dazu braucht es nur eine Blick auf China, die Sowjetunion oder Kambodscha. Kommunisten sind Atheisten, und sie benutzen Pawlows Reflextheorie zur Erklärung des Menschseins. Der westliche Atheist und der Kommunist glauben im Kern an dasselbe, an Evolution und den Menschen als biologische Maschine.

Daß das kochkomplexe Denken und Fühlen sich aus zufälligen Mutationen entwickelt haben soll, ist jedoch so wahrscheinlich, wie wenn ein LKW eine Ladung Ziegelsteine abkippt und daraus ein Haus entsteht.

Die Erde kann nicht aus Zufall endstanden sein! Die Schöpfung ist der Beweis!

Die Schöpfung beweist einen Dreck.
Wissenschaftlich ist sie längst widerlegt und auch sonst macht sie keinen Sinn und wirft nur neue Fragen und Probleme auf 1). Oder glaubst du im Ernst, dass die Erde erst 6000 Jahre alt ist?!

Die Wissenschaft ist ein Irrglaube wie der Glaube an den alleinigenden Gott. Sie kann nicht einmal eine Fliege erschaffen, behauptet aber, das Universum zu verstehen; der Mensch nämlich ist viel kleiner als das Universum; wie kann er sich dazu versteigen, das erklären zu wollen, was ihn geschaffen hat - und am Leben erhält? Wäre das Universum plötzlich weg, würde auch der Mensch verschwinden, andersherum kratzte es das Universum wenig, wenn alle Menschen verschwänden.

Ein Roboter wird daher auch mit noch so viel künstlicher Intelligenz nie in der Lage sein, den Menschen an Intelligenz zu übertreffen. Er wird bestenfalls das ausspucken, was ihm gefüttert worden ist.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Wie kann man denken das Gott nicht lebt? (pitsch)


Am 04.09.2008 20:32 schrieb pitsch:

Tach, iring. Auch wenn Du's recht übersichtlich gestaltet hast, wär ich dankbar, wenn Du das nächste Mal die Zitierfunktion verwenden könntest. Das erspart auch Dir viel Arbeit ;-)

[atheismus.ch: Die Formatierung bei iring wurde korrigiert.]

Am 04.09.2008 19:52 schrieb iring:
Nur weil es keinen Gott gibt, bedeutet das nicht zwingend, daß die Welt zufällig entstanden ist. Auch wären Ausserirdische kein Beweis, daß es keinen Gott gibt. Was es jedoch nicht gibt, ist der biblische Gott. Der widerlegt sich selber.
Über Gott zu streiten, wäre an sich müßig; denn wer die Bibel gelesen hat, kann nicht ernsthaft glauben, daß dieses grimmige Rachemonster (Jahwe, IHWH, Tetragrammaton) der

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 949, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920822024758_lukas:20080510233931_pitsch:20080904195249_iring:00_index]]
Nächste Seite