Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Was ist ein Jude [Re: Kommunismus und (Juden-/) Christentum [Re: Wie kann man denken das Gott nicht lebt?]] (hans)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 19.09.2008 11:29 schrieb hans:

Hallo gwendolan. Die Mythologie nimmt eine zentrale Rolle in Psychologie und Philosophie ein, geht es doch bei ihr um zentrale Fragen des Menschen und der Gesellschaft. Ödipus: Freiheit oder Schicksal Antigone: Gewissensfreiheit oder Gesetz Prometheus: Freiheit oder göttlicher Wille Palamedes: Liebe zur Wahrheit und Rechtschaffenheit Sisyphos: Lebenssinn Fast jeder Psychologe (von Freud über Fromm bis zu Schmidbauer) und so gut wie jeder Philosoph (von Platon über Nietzsche bis zu Albert Camus) haben hier den Grundstein für ihre Meisterwerke gelegt. Aber es geht in der Mythologie natürlich nicht nur um die menschliche Psyche, sonder hier werden zentrale Themen der gesamten Menschheit behandelt. Von der politischen Propaganda bei Theseus bis zum Kriegsepos bei Homer. Fast könnte man behaupten, daß bis zum heutigen Tag halb Hollywood von der Mythologie und ihren Elementen lebt. Was du über Herrn Ratzinger sagst, das ist natürlich falsch. Nur weil er die NS Zeit erlebt hat muß er noch kein Nazi sein, aber eines stimmt, geprägt hat diese Epoche sicherlich jeden und diese Erfahrungen wird man sein ganzes Leben nicht mehr los. Wer als Kind jemals wirklich Hunger hat leiden müssen, und ich rede hier nicht vom Appetit, der vergisst das sein ganzes Leben nicht mehr; mag er danach zum Prasser oder zum Geizkragen werden, auslöschen läßt sich das nicht mehr. Was das rassistische Problem angeht, versuche ich es mal mit einem anderen Beispiel, da Du offenbar nicht verstehst, daß es sich hier nicht um die Hautfarbe geht, sondern um die Tatsache, daß die Europäer trotz ihrer Unterschiede eine starke kulturelle Verwandtschaft verbindet, die den Himba oder Hutu nicht ausschließt weil er schwarz ist, sondern weil er in einer vollkommen anderen Kultur und mit ihr ein vollkommen anderes Weltbild hat. Daß der Mensch lernfähig ist und daß ich auch von einem Chinesen oder Afghanen eine Bluttransfusion erhalten kann tut doch hier überhaupt nichts zur Sache. Welche Probleme kulturelle Unterschiede mit sich bringen, das sieht man doch an den USA und ihrem Versuch jeden Bürger als Amerikaner zu betrachten nur damit die kulturellen Unterschiede nicht zu Konflikten führen. Leider funktioniert diese Methode nur begrenzt und auch das Konkurrenzdenken, das alle kulturellen Unterschiede übertünchen soll, funktioniert von Tag zu Tag weniger. Frag doch mal einen weißen Amerikaner vor was er sich wirklich fürchtet. Es ist der Tag an dem Latinos und Schwarze die Weißen als Bevölkerungsmehrheit ablösen.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 418, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920822024758_lukas:20080510233931_pitsch:20080904195249_iring:20080904203243_pitsch:20080907211017_iring:20080908093122_hans:20080913013223_iring:20080913111239_mrw:20080915181235_iring:20080915190233_hans:20080916210500_mrw:20080917103005_hans:20080917135442_mrw:20080917165004_hans:20080918075932_mrw:20080918185842_hans:20080918193011_gwendolan:20080918205436_hans:20080918210645_gwendolan:20080919112945_hans]]
Nächste Seite