Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: @silary: Der Anfang (julius-schmid)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 26.05.2008 17:41 schrieb julius-schmid:

Am 26.05.2008 16:05 schrieb mrw:
Das habe ich nicht gesagt. Liegt ein Missverständnis vor? Ich sage nur «hochkomplex», ohne direkten Vergleich, wieviel «hoch» nun ganz genau ist.

Ja, ich hätte einen Gott der "nur" ein Bewustsein hat nicht als hochkomplex gesehen, da ich wenn es um Gott geht mit den algemein bekanten Gottheiten ( Bewuster erschaffe der Welt, hört alle Gebete,…) verglichen hätte. Du hast natürlich recht, wenn er auch nur ein Bewustsein oder Macht hat, muss man erklären wo her das kommt. ?!?

Ich würde mir diesen Gott dann eher wie einen Anstoss für eine Kettenreaktion vorstellen.

Mit oder ohne Bewusstsein, respektive Absicht?

Hmm, da wir sowieso über etwas reden das, wahrscheinlich nicht existiert oder existiert und keinerlei einfluss auf uns hatt und das alles im oder vor dem Urknall hab ich um ehrlich zu sein keine Ahnung. Wobei klar ist, wenn dieser Gott weniger komplex ist als das Universum, dann muss es einen Kran ähnlich der natürlichen Selektion geben. Somit würde dieser Gott aber sehr simpel werden und der Name Gott währe somit im herkömmlichen Sinne falsch.

Das einzige was ich damit zum Ausdruck bringen wollte, ist das ich wenn es um den Urknall geht noch kein echtes Argument gegen einen Gott gehört habe.

Das beste Argument dagegen ist, dass uns diese These nicht weiter bringt. Im weiteren führt diese These nicht erklärte hohe Komplexität ein. Die These wirft mehr Fragen auf, als sie jemals wird Antworten liefern können. Darum ist sie nicht sinnvoll.

Nicht sinnvoll würde ich nicht sagen, aber sie bringt uns nicht weiter. Man kann, wie ich es schon immer gemacht habe und auch weiterhin machen werde, so leben als gäbe es keinen Gott. Aber das hat nichts mit der Wahrheit zu tun. Wenn es aber einen Gott gibt, der sehr komplex ist, allmächtig, etc., so kann man davon ausgehen, dass wir ihn egal sind, da er sich nicht zeigt. Das kommt im täglichen leben aber auch auf das selbe raus, wie wenn es keinen Gott geben würde.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Ockham [ Re: Der Anfang ] (mrw)


Am 27.05.2008 09:40 schrieb mrw:

Am 26.05.2008 17:41 schrieb julius-schmid:
Mit oder ohne Bewusstsein, respektive Absicht?

Hmm, […] keine Ahnung.

Du redest also von etwas, und weisst gar nicht wovon genau. Gute Voraussetzung. Das ist genau die Methode der extremen Agnostiker, nicht wahr, Datura? ;-)

Meiner Meinung nach ist das, was Du da andeutest (und was Datura vehement vertritt) nichts weiter als ein «Nicht-Loslassen-Können» von einem Begriff, der sich nachweislich erledigt hat, der einem aber in der Kindheit mit einem heiligen Ernst dermassen eingetrichtert wurde, dass man kaum mehr davon loskommen kann.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 629, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920822024758_lukas:20080518225224_schlachtguppy:20080518234842_mrw:20080519235820_silary:20080520165715_mrw:20080522190736_silary:20080522203637_mrw:20080522232852_silary:20080522235317_gwendolan:20080525175256_silary:20080525190405_pitsch:20080526093303_julius_schmid:20080526114714_mrw:20080526145602_julius_schmid:20080526160534_mrw:20080526174104_julius_schmid:00_index]]
Nächste Seite