Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: @silary: Der Anfang (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 27.05.2008 11:51 schrieb mrw:

Am 26.05.2008 20:40 schrieb silary:
Woher "es" kam ist nicht die Frage. Wenn Gott vor dem Urknall zeitlos und raumlos ist, dann kam er von nirgends, er geht nirgends hin, dann war er nicht, dann wird er nicht sein. Sondern ER IST ganz einfach!

Selbiges gilt für jeden «Auslöser» des Urknalls, egal ob ein Gott oder ein Naturgesetz, oder eine Quarksuppe oder ein Zusammenstoss andersdimensionaler bjekte, oder …. Wobei es ohne Zeit natürlich auch keinen «Auslöser» geben kann, da dies wiederum eine zeitliche Abfolge bedingen würde. — Hach, das ist alles so kompliziert. ;-)

Das übersteigt natürlich unsere Vorstellungskraft. Aber es tönt einfach. Und da die einfachste Lösung meistens die richtige ist… *rasiermesserscharfeslächeln*

Richtig geraten: Es geht um Ockhams Rasiermesser, nur kann ich Dir beweisen, dass die Lösung mit Gott nicht die einfachste ist.

  1. Wir haben eine Erklärung mit und eine Erklärung ohne [A].
    • [A] ist hierbei beliebig eine Annahme, eine These, Gott, Marsmenschen, u.s.w.
  2. [A] hat eine Komplexität grösser Null, denn man muss zumindest zusätzlich die Eigenschaften von [A] definieren (festlegen oder erforschen, wenn sie denn überhaupt erforschbar sind).
  3. → Ergo: Die Erklärung mit [A] ist um die Kompexität von [A] weniger einfach, als die Erklärung ohne [A].

Da beides valable Erklärungen sind, es aber keinen zwingenden Grund gibt, dass [A] eingeführt werden müsste, gilt die Erklärung ohne [A] als einfachste und damit beste Erklärung, denn man kann ohne Verlust auf [A] verzichten, da dieses keine neue Erkenntnis bringen würde.

Daher ist eine Erklärung mit Gott immer komplexer und weniger einfach, als eine mit Gott. Das gilt aber nicht nur für [A]=Gott, sondern für alle [A].

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: @silary: Der Anfang (silary)


Am 27.05.2008 17:27 schrieb silary:

Niedlicher Versuch, mit Pseudomathematik Gott zu widerlegen. Ich ziehe deine "Beweisführung" jetzt weiter um dir zu beweisen, dass nach deinem Vorgehen die allereinfachste und somit whrscheinlichste Welt eine leere Welt ist. Da unsere Welt aber nachweisbar nicht leer ist, widerlege ich damit deine Pseudoanwendung des wissenschaftlich seriösen Rasiermessergesetzes:

Du schreibst:

1. Wir haben eine Erklärung mit und eine Erklärung ohne [A]. [A] ist hierbei beliebig eine Annahme, eine These, Gott, Marsmenschen, u.s.w.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 584, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920822024758_lukas:20080518225224_schlachtguppy:20080518234842_mrw:20080519235820_silary:20080520165715_mrw:20080522190736_silary:20080522203637_mrw:20080522232852_silary:20080522235317_gwendolan:20080525175256_silary:20080525230418_gwendolan:20080526204023_silary:20080527115153_mrw:00_index]]
Nächste Seite