Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Die Leere der falschen Unterstellung [Re: In welche Leere? [Re: @silary: Der Anfang]] (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 28.05.2008 13:26 schrieb mrw:

Deine Einwände wären richtig, wenn ich das geschrieben hätte, was Du mir unterstellst. Da das nicht der Fall ist, laufen sie ins Leere.

Am 28.05.2008 11:25 schrieb silary:
Aber mit deinen Willkürlichen Erklärungen zu deiner willkürlichen Anwendung des Messers überzeugst du mich auch nicht.

Was ist warum willkürlich? Unbegründete Vorwürfe treffen nicht!

Ausserdem musst gerade du sagen, dass man das Wort "blöde" vorsichtig verwenden soll. Du benutzt es ja auch die ganze Zeit, wenn dir etwas nicht passt (wie du gerade gedroht hast).

Nur wenn's passt. Ich schrieb nicht, dass Du es nicht benutzen dürftest, sondern nur, dass Du es umsichtig tun sollst. ;-)

Ausserdem gehen meine Schimpftriaden nicht ins Leere. Denn ein vernünftiger Mensch, der sie liest erhält so ein Bild von deiner Pseudomethodik. Wenn sie bei dir ins Leere gehen, dann doch wohl nur, weil bei dir nicht viel mehr existiert, als Leere.

Ich verstehe einfach nicht, warum Du Dich so masslos und zu Unrecht aufregst, statt sachlich zu argumentieren. Offenbar habe ich genau ins Schwarze getroffen, sonst wäre Deine Reaktion nicht so heftig.

Ich kann dir auch noch eine andere Beweisführung liefern, die zeigt, wie instabil deien Argumenation ist:
1. Du nennst den Faktor Gott: [A]
2. Du addierst ihn zu einer Erklärung ohne Gott. Ich nenne diese nun [B]
3. Dann sagst du: [A] + [B] sind schwieriger als [B]. Das stimmt.

Mehr habe ich auch nicht gesagt. Da sind wir uns zu 100% einig, also kein Grund für Deine Aufregung.

4. Deshalb ist [B] als richtig anzunehmen. Das stimmt nicht, denn:

Es stimmt, wenn [A] eine Ergänzung zu [B] ist, und genau das, und nichts anderes als das, war meine Voraussetzung.

Du gehst davon aus, dass [A] ein [B] benötigt, um überhaupt existieren zu können und addierst es dazu wie ein Addon zur Grundsoftware.

Richtig. Nur darum geht es.

Aber wer sagt, dass [A] überhaupt ein [B] benötigt?

Es wurde keine Erklärung [A] genannt, die ohne [B] existieren könnte.

Es gibt nämlich keinen Hinweis dafür, dass Gott ([A]) eine Grundlage ([B]) benötigt, auf der er Aufgebaut ist.

Natürlich. [B] ist das wissenschaftliche Weltbild. Das ist fest gegeben. [A] kann man allenfalls noch dem aufpfropfen.

Jedenfalls nicht der christliche Gott.

Der christliche Gott ist ohnehin eindeutig widerlegt, aufgrund der eigenen Widersprüche. Da ist Ockhams Rasiermesser nur noch das Tüpfelchen auf's «i».

Wenn schon kann man über eine «höhere Macht» diskutieren, oder über irgendeine zu definierende allgemeine Gottesvorstellung.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Leere der falschen Unterstellung [ Re: In welche Leere? [ Re: @silary: Der Anfang ] ] (silary)


Am 28.05.2008 13:47 schrieb silary:

Also ich versuchs nochmal ne Spur freundlicher. Ich rege mich nicht auf, weil du ins Schwarze getroffen hast. Was du mir sagst, hat für mich eh keinen Belang, solange du nicht ernsthaft argumentierst. Aufregen tu ich mich in erster Linie, weil du den Atheismus extremistisch, Fundamental und unglaubhaft darstellt. Diese Domain hat etwas ernstnehmbares verdient. Aber jeder der deine Texte liest, bekommt ein total falsches Bild vom Durchschnittsatheisten.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Die lange versprochene Antwort (mrw)


Am 30.05.2008 14:36 schrieb mrw:

Hallo Silary

Hier kommt die lange versprochene Antwort auf Deinen Beitrag von vorgestern. Ich habe extra eigens neue Artikel im redaktionellen Teil angelegt, die auf Fragen eingehen, die Du hier aufwirfst. Da hier einiges zusammen kommt, bitte ich Dich, Kommentare zu diesen Artikeln jeweils dort zu platzieren, damit die Diskussionsstränge besser auseinandergehalten werden können.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die lange versprochene Antwort (heimleitung)


Am 30.05.2008 16:02 schrieb heimleitung:

Weil «Das wissenschaftliche Weltbild» klar definiert ist, hingegen ist es völlig unklar, was Du mit «Die göttliche Ordnung» meinst.<

Da bin ich jetzt aber mal gespannt: Du kannst «Das wissenschaftliche Weltbild» mal eben klar definieren? Einfach nur zu sagen, die Welt sei wissenschaftlich erfahrbar ist nicht klarer als die These, die Welt sei durch Gott erfahrbar.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Das naturwissenschaftliche Weltbild (mrw)


Am 30.05.2008 17:14 schrieb mrw:

Am 30.05.2008 16:02 schrieb heimleitung:
Da bin ich jetzt aber mal gespannt: Du kannst «Das wissenschaftliche Weltbild» mal eben klar definieren?

Du schweifst ab, aber bitte: Weltbild leitet weiter zu Naturwissenschaft. Zum naturwissenschaftlichen Weltbild gehören natürlich insbesondere: Urknall und Evolution.

Vergleiche auch Grundlagen des naturwissenschaftlichen Weltbildes.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Das naturwissenschaftliche Weltbild (heimleitung)


Am 30.05.2008 19:05 schrieb heimleitung:

Das ist ja wohl ein Witz, mir auf die Frage nach deinem Weltbild einen Wikipedia-Link zum Begriff "Weltbild" mit dem Kommentar "Du schweifst ab" anzubieten, oder? Da wunderst du dich ernsthaft über die Kritik, die du hier für deine Art zu diskutieren erntest? Immer mal schön auch an die eigene Nase fassen! Ich finde es nicht weiter erstaunlich, dass hier nicht viel mehr als Geschwafel passiert, da sich mit Sicherheit eine Menge Leute, die gern ernsthaft diskutieren würden, abgeschreckt fühlen.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Das naturwissenschaftliche Weltbild (mrw)


Am 31.05.2008 08:49 schrieb mrw:

Am 30.05.2008 19:05 schrieb heimleitung:
Das ist ja wohl ein Witz, mir auf die Frage nach deinem Weltbild einen Wikipedia-Link zum Begriff "Weltbild" mit dem Kommentar "Du schweifst ab" anzubieten, oder?

Ich finde die Fragestellung etwas komisch, weil es meiner Ansicht nach eindeutig klar ist. Darum verstehe ich nicht, worauf Du hinaus willst.

Diesen Verweis habe ich beigelegt, weil dort unter dem Stichwort «naturwissenschaftliches Weltbild» weiterverwiesen wird. Es war ja nicht der einzige Verweis.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 531, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920822024758_lukas:20080518225224_schlachtguppy:20080518234842_mrw:20080519235820_silary:20080520165715_mrw:20080522190736_silary:20080522203637_mrw:20080522232852_silary:20080522235317_gwendolan:20080525175256_silary:20080525230418_gwendolan:20080526204023_silary:20080527115153_mrw:20080527172751_silary:20080528110617_mrw:20080528112543_silary:20080528132656_mrw:00_index]]
Nächste Seite