Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Das naturwissenschaftliche Weltbild (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 31.05.2008 08:49 schrieb mrw:

Am 30.05.2008 19:05 schrieb heimleitung:
Das ist ja wohl ein Witz, mir auf die Frage nach deinem Weltbild einen Wikipedia-Link zum Begriff "Weltbild" mit dem Kommentar "Du schweifst ab" anzubieten, oder?

Ich finde die Fragestellung etwas komisch, weil es meiner Ansicht nach eindeutig klar ist. Darum verstehe ich nicht, worauf Du hinaus willst.

Diesen Verweis habe ich beigelegt, weil dort unter dem Stichwort «naturwissenschaftliches Weltbild» weiterverwiesen wird. Es war ja nicht der einzige Verweis.

Unter dem (natur-) wissenschaftlichen Weltbild verstehe ich die Summe aller allgemein akzeptierten wissenschaftlichen Theorien. Dies markiert gleichzeitig auch die Menge des einigermassen gesicherten Wissens.

Der naturwissenschaftliche Konsens ist weltweit und kulturübegreifend eindeutig. Es gibt keine «Sekten», «Schulen» oder ähnlich in der Wissenschaft, jedenfalls nicht in den Bereichen, die einigermassen abgesichert und gefestigt sind. Bei den allerneuesten Spekulationen und Forschungen, wo gerade neues Wissen erworben wird, ist das natürlich noch anders, aber auch dort wird sich irgendwann eine These durchsetzen und ein allgemeiner Konsens wird gebildet werden.

Etwas vergleichbares gibt es bei einem «göttlichen Weltbild», wie Silary es postulierte, nicht. Religiöse Weltbilder sind nicht nur von Religion zu Religion, von Kulturkreis zu Kulturkreis verschieden, selbst innerhalb einer Religion, ja selbst innerhalb einer Stadt gibt es unterschiedliche Auffassungen, es gibt tausende möglicher Götter, ein vielfaches an Sekten und Schulen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Leere der falschen Unterstellung [ Re: In welche Leere? [ Re: @silary: Der Anfang ] ] (julius-schmid)


Am 28.05.2008 17:32 schrieb julius-schmid:

Am 28.05.2008 13:47 schrieb silary:
.. Aufregen tu ich mich in erster Linie, weil du den Atheismus extremistisch, Fundamental und unglaubhaft darstellt. Diese Domain hat etwas ernstnehmbares verdient. Aber jeder der deine Texte liest, bekommt ein total falsches Bild vom Durchschnittsatheisten.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Leere der falschen Unterstellung [ Re: In welche Leere? [ Re: @silary: Der Anfang ] ] (datura)


Am 28.05.2008 21:49 schrieb datura:

Am 28.05.2008 13:47 schrieb silary:
Wie kannst du denken, dass das Geschöpf mit der geschöpften Logik den Schöpfer widerlegen kann? Das ist ja, wie wenn ein Playmobilmännchen mit seinem Plastikfigürchendenkvermögen beweisen will, dass es keine Playmobilfabrik gibt.

Ich kann mir seine Argumentationsweise nur mit religiöser Gottesablehnung erklären. Mit einen 100% rationalen Weltbild hat seine Ablehnung meiner Ansicht nach nichts mehr zu tun.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Die Leere der falschen Unterstellung [ Re: In welche Leere? [ Re: @silary: Der Anfang ] ] (gwendolan)


Am 29.05.2008 08:38 schrieb gwendolan:

Wie kannst du denken, dass das Geschöpf mit der geschöpften Logik den Schöpfer widerlegen kann? Das ist ja, wie wenn ein Playmobilmännchen mit seinem Plastikfigürchendenkvermögen beweisen will, dass es keine Playmobilfabrik gibt.

Ich habenie verstanden, weshalb Logik nichts universelles sein soll. Dieses Argument kommt immer wieder in der einen oder anderen Form, erscheint mir aber kompletter Unsinn zu sein. Hallo? Logik ist Logik, das hat nichts mit einer immaginären metaphysischen Hierarchiestufe zu tun! Abgesehen davon: Wir sind keine Geschöpfe. Wir wissen wie wir entstanden sind, und Götter hatten damit nichts zu tun. Insbesondere hat die Realität nichts mit den zwei christlichen Schöpfungslegenden gemein (welche sich überigens gegenseitig schon ausschliessen).

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Stilfragen [ Re: Die Leere der falschen Unterstellung [ … ] ] (mrw)


Am 29.05.2008 12:03 schrieb mrw:

Du bringst einige neue Aspekte in die Diskussion ein. Interessanterweise handelt es sich zum Teil um dieselben Irrtümer, denen Datura unterliegt. Daher möchte ich umfassend darauf eingehen, da hier offenbar sehr unterschiedliche Auffassungen da sind. Offenbar fehlt der Diskussion die gemeinsame Basis. Ich brauche etwas Zeit, diese umfassend zu beantworten. Vielleicht können wir eine gemeinsame Basis herstellen.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 583, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29920822024758_lukas:20080518225224_schlachtguppy:20080518234842_mrw:20080519235820_silary:20080520165715_mrw:20080522190736_silary:20080522203637_mrw:20080522232852_silary:20080522235317_gwendolan:20080525175256_silary:20080525230418_gwendolan:20080526204023_silary:20080527115153_mrw:20080527172751_silary:20080528110617_mrw:20080528112543_silary:20080528132656_mrw:20080528134732_silary:20080531084953_mrw]]
Nächste Seite