Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Umfrage: (julius-schmid)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 16.04.2008 12:43 schrieb julius-schmid:

Am 15.04.2008 17:51 schrieb mrw:
Lustig — aber wohl sinnlos. Wir brauchen nicht zu versuchen, überzeugte Fanatiker zu belehren, das ist verschwendete Liebesmüh.


Da bin ich anderer Meinung. Begründung:

Zum einen gibt es innerhalb der Gemeinde der Christen viele Mitläufer, die mit etwas Hilfe anfangen die Sachen zu hinterfragen. Ich interessiere mich jetzt ehrst seit ca. 11 Monaten gegen die christliche Religion und konnte schon kleine Erfolge verzeichnen.

Ein kleines Beispiel am Rande:
Meine Freundin besuchte damals einen Bibelkreis in dem, wie der Name schon sagt, die Bibel „diskutiert“ werden sollte. Ich hab ihr also die Argumente von dittmar-online.net ausgedruckt und darum gebeten, dass sie sich eines davon raussuchen und mal dieses Argument diskutieren. Das haben sie auch getan, was ich eigentlich schon als kleinen Erfolg sehe.
Ich bekam danach berichtet, dass sie das Argument nicht widerlegen konnten. Ein Mitglied des Bibelkreises hat angeblich gesagt, dass er nicht mehr darüber nachdenken will, weil er sonst Zweifel bekommen würde.
Ich denke, wenn Jemand sich selbst schon so von aussen beurteilen kann, dann braucht es gar nicht mehr so viele Anstösse bis er zum frei denkenden Menschen wird.

Zum anderen kann es meines Erachtens auch nützlich sein wenn man mit den Fanatikern diskutiert. Zugegeben an deren Meinung ändert man im Algemeinen nichts, aber wenn man sie nach einer Predigt oder einem Vortrag zur Rede stellt dann leidet ihr ansehen und ihre Führungsposition. Ich denke dass dieser Effekt gar nicht mal so klein ist. In den Freikirchen die ich bis jetzt kennen gelernt habe, haben die Prediger oft so eine Art Unfehlbarkeitsstellung. Man würde das natürlich nicht offen aussprechen, ist man doch den Katholiken weit voraus, aber es wird über den ein- oder anderen Prediger gemunkelt er habe den heiligen Geist. Das heisst er ist von Gott direkt inspiriert. Wenn man es jetzt schafft daran zu kratzen, dann glauben vielleicht die die noch nicht allzu lange unter christlichem Einfluss stehen nicht mehr alles ungeprüft, was so ein Prediger predigt.

Taktisch gesehen hast du natürlich vollkommen Recht. Da ergibt es sicher mehr Sinn, mit denen zu arbeiten, die noch nicht vorbelastet sind. Ich werde auch probieren mich zu beteiligen, wenn ich etwas zu sagen habe. Jetzt da ich mich so halbwegs an den Syntax gewöhnt habe braucht es natürlich auch weniger Zeit als zuvor.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 973, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29921025055824_bwk:20080415164930_julius_schmid:20080415175133_mrw:20080416124300_julius_schmid:00_index]]
Nächste Seite