Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Anfang (gwendolan)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 14.02.2008 13:33 schrieb gwendolan:

Am 14.02.2008 12:22 schrieb bwk:
Der Anfang, ist ein kleiner Teufelskreis: War am Anfang nichts, woraus sind wir den entstanden? (nichts gibt nicht etwas) War am Anfang etwas, woraus der Urknall entstand, woher käme das denn? Genau so gut (oder besser) könnte man auch sagen, am Anfang war Gott. Nun kommt die Frage, woher kommt denn Gott? Diese Frage werden wir wohl nie beantworten können, ausser wir "Glauben" es war von Anfang da.

Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten: Das Universum existiert schon immer in der einen oder anderen Form - dann ist ein Schöpfergott nicht möglich. Oder aber das Universum hatte einen Anfang. Dann ist zwangsläufig irgendwann irgendetwas aus dem Nichts entstanden. Und es ist viel wahrscheinlicher, dass aus dem Nichts ein rudimentäres Universum entsteht, als dass daraus ein hochkomplexer Schöpfergott entspringt, welcher dann das Universum erschafft.

Deine Aussage, "nichts gibt nicht etwas" besitzt überigens noch nicht einmal innerhalb unseres Universums Gültikkeit - Stichwort Quantenfluktuation. Mit dem Wort Quanten- oder Vakuumfluktuation wird das Phänomen beschrieben, dass im leeren Raum ständig neue Teilchen aus dem Nichts entstehen und wieder dazu zerfallen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenfluktuation

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Anfang (mrw)


Am 14.02.2008 15:46 schrieb mrw:

Am 14.02.2008 12:22 schrieb bwk:
Der Anfang, ist ein kleiner Teufelskreis: War am Anfang nichts, woraus sind wir den entstanden? (nichts gibt nicht etwas) War am Anfang etwas, woraus der Urknall entstand, woher käme das denn? Genau so gut (oder besser) könnte man auch sagen, am Anfang war Gott.

Weder «genauso gut» und schon gar nicht «besser», weil die Antwort «Gott» in keinster Weise befriedigen kann.

Zum einen ist die Antwort überkompliziert, sie gehorcht nicht Ockhams Rasiermesser. Ein Gott ist schlicht nicht notwendig, um den Anfang zu markieren, und wenn man einen Gott einfügt, erklärt das kein bisschen mehr, als wenn man Gott einfach weg lässt. Damit ist «Gott» als Erklärung vollkommen überflüssig, sie bringt nichts.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 966, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29921119070607_bwk:20080213234843_mrw:20080214122258_bwk:20080214133340_gwendolan:00_index]]
Nächste Seite