Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Der wahre Glauben (bwk)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 14.02.2008 19:06 schrieb bwk:

Der einzige Grund, warum Du einen Gott an den Anfang stellen willst, und zwar nicht einen, >sondern den christlichen, ist weil Du entsprechend geprägt bist.

Jeder wird geprägt, mit oder ohne Glauben.

Du bist mit dem Christentum aufgewachsen und in das Christentum hineingewachsen. Darum >übernimmst Du diese Konzepte völlig unkritisch. Eine der ersten Fragen, die ich mir gestellt >habe und die mich zum Atheisten gemacht haben, war: Warum soll die Religion, in die ich >hineingeboren wurde, besser sein, als alle anderen.

Das liegt eventuell daran, das es der richtige Glaube war. Soweit ich weiss, bist du auch im christlichen Glauben aufgewachsen, deshalb bekämmpfst du ihn jetzt so stark. Die Antwort ist relativ einfach: Es ist der richtige, weil er der einzige ist, welcher 100% garantiert. Natürlich denkst du jetzt, was für ein schwachsinn. Doch jeder Mensch hat sein eigenen Glauben oder Unglauben.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Der wahre Glauben (gwendolan)


Am 14.02.2008 19:40 schrieb gwendolan:

@bwk:

Doch es war schon vorher da, einfach in einer anderen Dimension.

Das behauptest du. Spielt aber überhaupt keine Rolle - vielleicht war unser Universum auch schon immer da, einfach in einer anderen Dimension, dann ist es mit dem Urknall durch eine Lücke geschlüpft. ;-) Das ist doch Quatsch. Erkläre bitte, was genau du mit "andere Dimension" meinst. Eine Dimension ist ein Punkt. Zwei Dimensionen sind Striche. Drei Dimensionen ist ein Raum. Meinetwegen nimm als die 4te Dimension die Raumzeit. Theoretische Physiker haben sich noch einige mehr ausgedacht, aber auch das sind jeweils neue Konzepte von Teilen der Wirklichkeit, es ist nicht einfach ein weiterer Raum aus welchem dann Materieteilchen in unseren hinüberwandern könnten. Eventuell könntest du ja noch etwas genauer ausführen, wie du dir das vorstellst und inwieweit diese Vorstellung von der Wissenschaft getragen wird?

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Der wahre Glauben (mrw)


Am 15.02.2008 11:28 schrieb mrw:

Am 14.02.2008 19:06 schrieb bwk:
Jeder wird geprägt, mit oder ohne Glauben.

Aber die wenigsten schaffen es, sich von dieser Prägung zu lösen. Ganz besonders die religiöse Prägung ist schlimm, weil sie die Kritikfähigkeit vergiftet.

Warum soll die Religion, in die ich hineingeboren wurde, besser sein, als alle anderen.

Das liegt eventuell daran, das es der richtige Glaube war.

Warum? Du hast die Frage nicht verstanden, die da lautet: «Warum soll ein bestimmter Glaube der richtige sein?»

Wenn Du Dich dann ernsthaft und kritisch mit der Frage auseinander setzt, gibt es nur eine Antwort: Es gibt keinen Grund. Religion bietet kein Instrumentarium an, das es erlaubt, verschiedene Glauben objektiv miteinander zu vergleichen. Religion bietet kein Instrument, mit dem man die Richtigkeit eines Glaubens messen kann.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 649, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29921119070607_bwk:20080213234843_mrw:20080214122258_bwk:20080214133340_gwendolan:20080214154626_mrw:20080214190602_bwk:00_index]]
Nächste Seite