Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Beweggründe zu Atheismus? (Christine)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 01.12.2005 10:26 schrieb Christine:

Hallo Leute!

Ich mache gerade in der Schule ein Projekt zum Thema Philosophische Richtlinien der Zeit! Darunter kommt Atheismus vor und ich würde gerne mehr darüber erfahren! Wer weiß vielleicht könnte ich wesentliche Beispiele und Informationen erhalten über die Beweggründe zu Atheismus. Sind einige von euch Christen gewesen, oder ist man von Geburt an sicher Atheist zu sein?

Danke mfg Christine

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Beweggründe zu Atheismus? (sOolOs)


Am 01.12.2005 15:27 schrieb sOolOs:

Ich denke "von Geburt an" kann man gar kein Atheist sein, denn dann hätte man sich von Anfang an mit dem Glauben an Gott bzw dem Nicht-Glauben an Gott auseinandersetzen müssen. Und als ich klein war hatte ich bestimmt ganz andere Gedanken. Genauso kann man meiner Meinung nach nicht von Anfang an Christ oder sonst was sein, dafür fehlts einen einfach an eigenen Willen. Da meine Eltern Christen sind, wurde ich wohl auch so erzogen, auch wenn ich nie wirklich Hardcore-Christ war. Von Anfang an ist man wohl das, zu was man erzogen wird. Umso mehr ich mich allerdings mit der Wissenschaft auseinandergesetzt habe und umso mehr ich über den Glauben an Gott und die Bibel nachgedacht habe, desto mehr bin ich vom Christentum abgekommen, bis ich nun letzendlich zum Artheisten geworden bin.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Beweggründe zu Atheismus? (mrw)


Am 01.12.2005 16:11 schrieb mrw:

Ich kann im Prinzip nur für mich selber sprechen: Meine Eltern sind gläubig, und so wurde ich auch aufgezogen. Als Kind glaubte ich natürlich meinen Eltern. Mit der Zeit nahmen für mich die Widersprüche im Christentum aber überhand, sodass ich nicht mehr glauben konnte.

Zu den ersten Fragen und Gründen für die Abkehr vom Christentum, die mir damals mit 13 Jahren kamen, gehörten unter anderen:

  • Der Widerspruch von der Existenz von Dinosauriern und der Schöpfung. Wenn Gott die Welt wie beschrieben geschaffen hat, hat es keine Dinosaurier gegeben. Als Kind lehnte ich daher die Existenz von Dinosauriern konsequent ab und verwies auf Adam und Eva. Mit der Zeit aber sah ich immer mehr, wie die wissenschaftliche Methode funktioniert und warum sie erfolgreich ist. Auf der anderen Seite aber basiert die Religion auf purer Behauptung. Ich gelang zur Ansicht, dass im Streit zwischen Wissenschaft und Religion die Religion immer im Unrecht sein muss.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Beweggründe zu Atheismus? (Christine)


Am 01.12.2005 18:58 schrieb Christine:

Was mich weiters interessieren würde ist, wie bittet ihr um etwas? Ich kenne selbst einige Leute die von der Kirche ausgetreten sind und jetzt keinen GLauben haben, dies aber meist nur wegen überhöhter Kirchensteuer oder unwürdigen und selbstgerechten Priestern getan haben.

Wie bittet ihr um Gnade, Hoffnung, Glück, Freunde, wie feiert ihr Weihnachten was bewegt euch in "heiligen Zeiten" (wie für uns Christinen Weihnachten)?

Oder sind für diese Feste keiner kirchlich Christlichen Natur sondern aus wissenschaftlichen Errungenschaften hervorgehende Festtage?

Ich habe noch so viele Fragen, denn an Gott zweifeln tut doch jeder einmal, aber sich wirklich zu entschließen Gott für eine Erfindung der menschlichen Hirngespinste abzustempeln, war mir bis vor dieserschulischen Aufgabe noch völlig Fremd.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Beweggründe zu Atheismus? (sayuri)


Am 16.01.2008 21:53 schrieb sayuri:

Ich war überzeugter Christ -.- … aber iwann hab ich dann den Glauben verloren aus verschiedenen Gründen. Und ich muss sagen mir gehts jetzt besser. Ich glaub an mich, meine Familie und meine Freunde, welche mir beistehn und helfen…

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Beweggründe zu Atheismus? (sayuri)


Am 16.01.2008 21:54 schrieb sayuri:

Ich war überzeugter Christ -.- … aber iwann hab ich dann den Glauben verloren aus verschiedenen Gründen. Und ich muss sagen mir gehts jetzt besser. Ich glaub an mich, meine Familie und meine Freunde, welche mir beistehn und helfen…

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1773, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950131153539:00_index]]
Nächste Seite