Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: fragen zu jesus (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 02.10.2005 16:15 schrieb mrw:

Ich bin zwar sonst dagegen, einfach nur zu zitieren, man soll seine eigenene Ideen in eigenen Worte fassen, aber zufälligerweise habe ich gerade etwas gelesen, was zu Deiner Fragestellung passt (Leben-Jesu-Forschung). Es scheint schon so, dass "Jesus" nur ein Mythos ist (selbst habe ich mich mit dem Thema noch kaum befasst):

Aus "Was die Kirchen verheimlich(t)en." von Peter Fürer, Teil "Kirche", Seite 150 (Das Buch selbst besteht zu ca. 90% aus Zitaten, es ist eine sehr interessante Zitatensammlung):

"Die Kirche lebt praktisch davon, dass die Ergebnisse der wissenchaftlichen Leben-Jesu-Forschung in ihr nicht publik sind." (Conzelmann, Zur Methodik der Leben-Jesu-Forschung, 8, zit. bei Karlheinz Deschner, «Abermals krähte der Hahn: Eine kritische Kirchengeschichte», 124) Mit dieser Feststellung hat Hans Conzelmann schriftlich formuliert, was andere Theologen vorsichtigerweise bloss denken. Sogar jene Bibelkritik, die von der gemässigt fortschrittlichen Theologie akzeptiert ist, wird also dem Kirchenvolk vorenthalten, weil sie dem Glauben nicht zuträglich wäre. Ganz abgesehen vom sorgfältigen Vertuschen und von all dem, was die von ihrer Kirche abhängigen Theologen nicht zugeben können, ohne damit ihre Theologen-Existenz zu gefährden.

Hinzu kommt, dass die meisten Gläubigen ihre Bibel sehr schlecht kennen, weil die Theologen und Pfarrer sie nicht besser informieren. Sie wissen nichts von den hundertfachen göttlichen Mordbefehlen, nichts von Jesu häufiger und kritikloser Berufung auf zwei Massenmörder, nichts von den moralwidrigen Aussagen Jesu, nichts von den biblischen Widersprüchen, nichts von Jesu schrecklicher Intoleranz, obwohl eine aufmwrksame Bibellektüre all dies offenkundig macht. Sogar eifrige Bibelleser wissen nichts von all dem – weil sie nichts davon wissen wollen. Sie sind dermassen auf den angeblichen göttlichen Ursprung dieser Texte fixiert, dass sie nur das zur Kenntnis nehmen, was diesen Ursprung zu bestätigen scheint. Alles andere wird mit kirchlicher Hilfe verdrängt.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 676, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950414036110:20051002161540:00_index]]
Nächste Seite