Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Nur eine kleine Frage zum Atheismus (Pegasos)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 08.08.2005 14:55 schrieb Pegasos:

Seid ihr alle davon zu hundert prozent davon
überzeugt das es keinen gott gib?

Redlicherweise kann wohl niemand von sich behaupten, dass er zu 100% sicher ist, dass es absolut keinen Gott gibt - um das zu wissen müsste man schon allwissend sein. Außerdem ist "Gott" eine so diffuse Begrifflichkeit, dass sich dahinter zwischen einer Wesenheit, die das Universum und die natürlichen Gesetzmäßigkeiten geschaffen hat, sich aber seitdem nicht mehr darum kümmert (Deismus); über ein Wesen mit besonderen, aber nicht allumfassenden Kräften, von denen es sogar mehrere geben kann (Polytheismus); bis hin zu der allmächtigen / allwissenden / allgegenwärtigen Gottheit, die zumindest die mir bekannten monotheistischen Religionen postulieren wirklich alles verbergen kann.

Allerdings: Sobald diese diffuse Leere mit Inhalt gefüllt wird und konkrete Eigenschaften genannt werden, besteht auch die Gefahr der Widerlegbarkeit, wenn Widersprüche auftreten.

Bisher ist mir in meinem Leben noch nichts begegnet, von dem ich dachte: Das kann wirklich nur ein Re: bitte Eigenschaft einsetzen Gott so gemacht haben!, sondern alles ließ sich auch anderweitig schlüssig erklären und daher gehe ich der Einfachheit halber davon aus, dass es zumindest keinen Gott gibt, der sich aktiv um alles kümmert. Der Gott der Deisten ist für uns irrelevant, da er nicht mit uns interagiert und wir nicht feststellen können, ob da nun etwas ist oder nicht.

Ich kann mich natürlich dabei irren, aber genauso sehr kann man sich irren, wenn man sich einer der vielen tausend Religionen anschließt. Denn selbst wenn es einen Gott gibt - welcher ist es nun? Nicht einmal die Christen haben alle den gleichen Gott. Bisher habe ich noch keine wirklich guten Argumente dafür gehört, mich diesem oder jenem Glauben anzuschließen und solange das so bleibt, werde ich es wohl auch unterlassen und davon ausgehen, dass es eben keinen Gott gibt. Sollte es einen geben, der auch noch Wert darauf legt, von mir verehrt zu werden, kann er es mir ja sagen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Nur eine kleine Frage zum Atheismus (mrw)


Am 12.08.2005 19:22 schrieb mrw:

Am 2005-08-08 14:55:23 schrieb Pegasos:
Ich kann mich natürlich dabei irren, aber genauso
sehr kann man sich irren, wenn man sich einer der
vielen tausend Religionen anschließt.

Das ist der Punkt.

Aus dem Vorhandensein vieler Religionen schliessen "Esotheriker" (dazu gehören auch Theologen und Pfarrer)1) oft, dass das Christentum zwar wohl falsch und widersprüchlich sei, dass es aber "irgendetwas so" doch schon geben müsste, weil soviele das meinen, und weil es ihnen wohler ist bei dem Gedanken. Was genau es denn geben müsste, darauf lassen sie sich aber dann nicht ein, wohlwissend, dass jede Konkretisierung sich der Gefahr der Widerlegung aussetzt. Nicht widerlegen kann man nur, was schwammig oder oberflächlich genug ist, um sich nicht in Widersprüche zu verwickeln.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1000, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950525021211:20050808145523:00_index]]
Nächste Seite