Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Ein paar unsinnige und gar nicht interessante Dinge dazu.... (Sticky)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 23.09.2005 10:40 schrieb Sticky:

Es ist mal wieder typisch für alle Kreationisten: Ein angeblicher Gott hat alles, aber auch wirklich ALLES einzig für den Menschen gemacht! Ein so unglaublicher Egozentrismus kann man kaum noch überbieten! "Gott" hat die Blumen erschaffen, damit der Mensch sich an ihnen erfreuen kann. (Hä?) "Gott" hat vor 210 Millionen Jahren die Dinosaurier erschaffen und sie vor 65 Millionen Jahren wieder aussterben lassen, damit sie zu Öl werden und wir damit die Umwelt verpesten können! (Klar; logisch!) Kein Witz: Das hat tatsächlich ein amerikanischer Kreationoist allen Ernstes behauptet, als er gefragt wurde, warum "Gott" erst die Dinosaurier erschaffen hat und den Menschen erst viel später, statt ihn gleich zu erschaffen! Er hat zwar nicht gesagt: "…damit wir die Umwelt verpesten können", aber: "…damit wir das Öl als Energieträger und Kraftstoff benutzen können", was aber im Endeffekt auf das Gleiche raus kommt!

Diesem Hans Joss habe ich schon wegen eines anderen Themas seiner Seite geemailt: (http://www.hjp.ch/texte/Erzaelung/Unendlich.htm) Dabei ging es um die Unendlichkeit. Er behauptete dort, dass "Gottes Zuhause" in der Unendlichkeit sei und der Mensch als endliches Wesen in einer endlichen Zeit und in einem endlichen Raum "Gott" gar nicht antreffen könne, da der Mensch die Unendlichkeit nicht erreichen kann! Daraufhin fragte ich ihn, wie er selbst als endliches Wesen die Gewissheit hernehmen will, dass sein Gott in der Unendlichkeit zu hause ist, da er selbst seine Behauptung in keinster Weise beweisen kann, und zwar aus seiner eigenen gestellten Begründung! Fazit: Er versuchte mich mit mathematischen Fragen an der Nase herum zu führen und bloss stellen zu wollen (besonders mit der Zahl "Pi") was mich selbst aber überhaupt nicht interessierte und nur um ihn zu ärgern, irgendein Blödsinn ihm zurück mailte! Interessant war aber folgender Aspekt: Er hat meine eigendliche Frage nie beantwortet, sondern ist ständig ihr ausgewichen! Genau darum ging es mir; Er hat sie meiner Ansicht nach nicht beantwortet, weil er sie nicht beantworten KONNTE! Er wäre somit in seine eigene Falle getappt! Der Gipfel der Unverschämtheit war aber, dass er sich als "Lehrmeister" bei mir aufspielen wollte!

Zitat Hans Joss: "Wenn du Fragen an mich hast, und lernen (!) willst, dann frage. Deine Weisheit interessiert mich nicht. Deine Ausbildung und dein Wissen ist zu rudimentär. (Anm.: also verkümmert!) Und ich lese dann auch nach der ersten falschen Behauptung nicht weiter. Zum Streiten und Rechthaben habe ich keine Zeit.

Ein Schelm, wer nun behauptet: "Das beruht auf Gegenseitigkeit…!"

Hier zeigt sich wieder mal, worum es den "ach so gläubigen" Kreationisten tatsächlich geht: ICH bin euer aller Lehrmeister und IHR "dummes Gewürm" seit meine Schüler! Damit stehe ICH ganz oben und komme gleich nach Gott, (weil ich mit meinem Glauben ihm am Nächsten stehe), und IHR Dummen und Ungläubigen/Unwissenden seit ganz weit unten! Und IHR habt eine Chance auf euer Seelenheil NUR DURCH MICH!

Bei den Kreationisten geht es nicht um Glaube, um Religion, sondern lediglich um sie selbst! Macht und Einfluss auf den Rest der Menschheit! Armseelig, echt armseelig!

Gruß: Sticky

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Ein paar unsinnige und gar nicht interessante Dinge dazu.... (Sticky)


Am 24.09.2005 16:01 schrieb Sticky:

Wie schon beschrieben, hatte ein amerikanischer kreationist des Sinn von Dinosauriern erklären wollen. Zunächst aber die Argumentation des deutscehn Atheisten Dr. Michael Schmidt-Salomon:

"…Denn angenommen, dass ein allwissender, allmächtiger Gott tatsächlich das Universum geschaffen hätte, damit Menschen darin leben und dem von ihm vorgegebenen Heilsplan folgen können, warum hat Gott zur Erreichung dieses Ziels bloß soviel sinnlosen Aufwand betrieben? Warum erschuf er ein Multiversum, das in weiten Teilen keinerlei Leben ermöglicht, wenn es doch eigentlich nur um das Seelenheil jener affenartigen, auf zwei Beinen laufenden Säugetiere geht, die einen winzig kleinen Planeten am Rande der Milchstraße bewohnen? Hätte es für die ihm unterstellten Zwecke nicht völlig genügt, eine kleine Scheibe mit darüber gewölbtem Firmament zu erschaffen – etwa so wie sich die Verfasser des biblischen Schöpfungsmythos die Welt vorstellten? Wie sollen wir uns erklären, dass dieser

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1251, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950626180709:20050923104045:00_index]]
Nächste Seite