Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Ein paar unsinnige und gar nicht interessante Dinge dazu.... (Sticky)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 24.09.2005 16:01 schrieb Sticky:

Wie schon beschrieben, hatte ein amerikanischer kreationist des Sinn von Dinosauriern erklären wollen. Zunächst aber die Argumentation des deutscehn Atheisten Dr. Michael Schmidt-Salomon:

"…Denn angenommen, dass ein allwissender, allmächtiger Gott tatsächlich das Universum geschaffen hätte, damit Menschen darin leben und dem von ihm vorgegebenen Heilsplan folgen können, warum hat Gott zur Erreichung dieses Ziels bloß soviel sinnlosen Aufwand betrieben? Warum erschuf er ein Multiversum, das in weiten Teilen keinerlei Leben ermöglicht, wenn es doch eigentlich nur um das Seelenheil jener affenartigen, auf zwei Beinen laufenden Säugetiere geht, die einen winzig kleinen Planeten am Rande der Milchstraße bewohnen? Hätte es für die ihm unterstellten Zwecke nicht völlig genügt, eine kleine Scheibe mit darüber gewölbtem Firmament zu erschaffen – etwa so wie sich die Verfasser des biblischen Schöpfungsmythos die Welt vorstellten? Wie sollen wir uns erklären, dass dieser angeblich hyperintelligente Designer zunächst a) eine ungeheure Vielfalt von Dinosauriern erschuf, später b) einen riesigen Felsbrocken auf deren Heimatplanet einschlagen ließ, damit c) die Dinosaurier wieder aussterben, um so d) Platz zu schaffen für die vermeintliche Krönung der Schöpfung, Homo sapiens sapiens? Wie „intelligent“, bitteschön, kann ein „Designer“ sein, der eine derartig groteske Arbeitsweise an den Tag legt?! Keine noch so chaotische Grafikagentur, kein Fahrzeughersteller, keine Modefirma, kein Mensch, der halbwegs bei Verstand ist, würde einen Designer mit einer derart verheerenden Kosten-Nutzen-Bilanz einstellen!…"

Der exakte, auf diese Ausasage bezogene Text des amerikanischen Kreationoisten Dr. William Lane Craig:

"…Davon einmal abgesehen waren die Dinosaurier und Urwälder Bestandteil eines Ökosystems, welches, zusammen mit den geologischen Prozessen der Vergangenheit, uns die fossilen Brennstoffe liefert, die heute von unkalkulierbarem Nutzen für das Fortkommen des Menschen sind und von denen die moderne Zivilisation abhängt!…"

Die darauf folgende Argumentation Schmidt-Salomons:

"…Genau dieses Konstrukt muss Dr. Craig aber bemühen, um die Annahme eines intelligenten Designers begründen zu können. Dabei verwickelt er sich nicht nur in logische Widersprüche, indem er die Kategorie des Zwecks zunächst für irrelevant erklärt, dann aber selbst verwendet. Er versteigt sich sogar zu dem „Argument“, die „Intelligenz“ seines „Designers“ damit belegen zu wollen, dass dieser mit dem Aussterben früherer Ökosysteme für die heute hart umkämpften fossilen Brennstoffe sorgte! Nun, von einem allwissenden, allmächtigen, allgütigen Gott hätte ich kaum erwartet, dass er Abermillionen empfindsamer Lebewesen vernichtet, nur damit wir irgendwann die Chance haben, die Luft nach Herzenslust verpesten zu können!…"

(Aus: www.giordano-bruno-stiftung.de)

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Ein paar unsinnige und gar nicht interessante Dinge dazu.... (mrw)


Am 02.10.2005 15:46 schrieb mrw:

Am 2005-09-24 16:01:01 schrieb Sticky:
Wie „intelligent“, bitteschön, kann ein
„Designer“ sein, der eine derartig groteske
Arbeitsweise an den Tag legt?! Keine noch so
chaotische Grafikagentur, kein
Fahrzeughersteller, keine Modefirma, kein Mensch,
der halbwegs bei Verstand ist, würde einen
Designer mit einer derart verheerenden
Kosten-Nutzen-Bilanz einstellen!…"

Und welcher angeblich allwissende und gütige Gott stellt den Menschen einen (zwei…) Baum der Versuchung ins Paradies, obwohl er (weil allwissend) ja genau weiss, dass er sie rauswerfen wird?

Das kann man auch ganz anders sehen:

Gott schafft den Menschen. Unbedarft verbietet er ihm den Genuss vom Baum der Erkenntnis, und ist dann ehrlich enttäuscht, als der (von ihm als neugieriges Wesen geschaffene) Mensch nicht widerstehen kann (obwohl er vor der "Erkenntnis von Gut und Böse" "Gut" und "Böse" gar nicht unterscheiden kann). Er wirft ihn voller Zorn aus dem Paradies.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 950, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950626180709:20050923104045:20050924160101:00_index]]
Nächste Seite