Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Menschenklonung - Deine Meinung? (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 25.05.2005 22:40 schrieb mrw:

Am 2005-05-25 11:02:10 schrieb morgenstern:
Angenommen, das Klonen von Menschen wäre sowohl
möglich als auch erlaubt. Wäre dies dann nicht
ein eindeutiger Beweis dafür, dass der
christliche Gott nicht existiert?

Eine gewagte Hypothese. Wenn man es schafft, aus unbelebter Materie belebte zu erschaffen, ja, dann wäre das sicherlich ein Gottesgegenbeweis, aber nur Menschen klonen?

Kann man beweisen, dass es Gott nicht gibt? Kann man beweisen, dass es den Samichläus (Nikolaus) nicht gibt? Nur weil der eigene Samichläus als Vati enttarnt wurde, heisst das noch lange nicht, dass es keinen richtigen gibt. Anders gesagt: Aus prinzipiellen Gründen kann man niemals beweisen, dass es etwas nicht gibt, auch wenn es dieses Etwas tatsächlich nicht gibt.

Darum gilt in der Wissenschaft: Wer eine Behauptung aufstellt, muss diese beweisen, nicht umgekehrt. Der Beweis erfolgt, indem man aus der Behauptung (Theorie) neue Schlüsse zieht oder Erklärungen ableitet, die vorher nicht möglich waren, und diese dann überprüft.

Das ist der Religion mit Gott nie gelungen. Das Problem ist, man kann nie beweisen, dass es "Gott nicht gibt", aber man kann beweisen, dass bestimmte Vorstellungen von Gott unlogisch, falsch oder widersprüchlich sind. Leider sind die Gläubigen dann aber immer flexibel genug, ihren Gott einfach umzudefinieren.

Erklärung: Die Tatsache, dass wir Menschen ohne
eine (gottgewollte) Zeugung erschaffen können,
erhebt uns quasi auf die gleiche Stufe wie den
christlichen Gott.

Wer sagt, dass die Zeugung gottgewollt ist? Die katholische Kirche z.B., aber auch die Puritaner, und viele viele ach so rechthaberische Christen hassen die Zeugung mit ihrem ganzen ach so liebenden Herzen. für sie wäre es doch geradezu eine göttliche Vollkommnis, wenn man sich verbreiten könnte, ohne den schmutzigen, stinkenden Geschlechtsakt vollziehen zu müssen. Das würde doch den Menschen noch weiter vom Tier abheben (ok., bei Tieren geht das schon länger…). Wer wilden geilen Sex verachtet, wer Spass und Lebensfreude verpönt, wartet doch nur auf koschere Zeugung.

Eigentlich ist Klonen ja nicht viel anders, als Zeugung im Reagenzglas, nur mit dem Unterschied, dass man nicht einmal mehr den Samen zum Ei führt.

Man erinnere sich: um den
Lehmklumpen zu einem menschlichen Wesen zu
formen, musste ihm Gott den "göttlichen Atem"
einblasen.

Hehehe, man nimmt ja lebende Zellen, denen der Odem schon eingeblasen worden ist. Aber egal, die Christen mussten den Schöpfungsmythos aufgeben (ausser einigen wenigen Spinnern), sie werden auch den Odem-Stuss aufgeben: "Dann war das mit dem Odem halt nur symbolisch gemeint."

Gemäss christlichem Dogma findet
dieser Odemstransfer während der Zeugung im
Mutterleib statt.

Korrigiere: "Gemäss katholischem Dogma". Die Protestanten sind da viel flexiber, sprich "beliebiger" in dem, was sie glauben

Wissenschaftler können heute
aber (zumindest theoretisch) Menschen "im
Reagenzglas" erschaffen, ohne dass der göttliche
Odem zum Zuge kommt.

Auch praktisch… Nur noch nicht beim Klonen, wohl aber bei der künstlichen Befruchtung.

Das stellt den christlichen Mythos vom Menschen
als Krone der Schöpfung komplett auf den Kopf.
Beispielsweise wirft das folgende Fragen auf:

Krone? Spielt es eigentlich eine Rolle, ob wir die Krone der Schöpfung sind, oder die Spitze der Evolution? Etwas besonderes sind die Menschen in jedem Fall. In beiden Fällen lastet eine grosse Verantwortung auf uns.

- Liebt Gott einen künstlich hergestellten Menschen genau so wie einen auf natürlichem Wege produzierten?
- Hat ein künstlich hergestellter Mensch eine "Seele"?

Ich bin zwar kein Christ, aber ich denke mir mal: Ja.

Aber wenn Gott katholisch ist, kommt derjenige, der klont in die Hölle.

- Wenn ja: Warum versieht Gott den Zellhaufen mit einer "Seele", wenn dieser Zellhaufen doch offensichtlich ein blasphemisches Werk ist?

Weil der Klon ja nichts dafür kann.

- In welchem Moment schiebt Gott die "Seele" in den künstlich hergestellten Zellhaufen?

Entweder: Der Klon wird aus Zellen eines Menschen geklont, er hat die Seele also schon.

Oder: Im Reagenzglas.

Ihr seht, genug Material, um gewissen Leuten das
Fürchten zu lehren - wohl mit ein Grund, warum
sich christliche Kreise vehement gegen die
Klonung von Menschen aussprechen. Ich finde es ja
verständlich, dass man gegen eine Wissenschaft
opponiert, die unter Umständen den eigenen
Glauben ad absurdum führen könnte.

Tja, da hast Du schon recht, aber die Christen haben trotzdem noch immer eine Ausrede gefunden. Ich hoffe, ich habe ihnen mit meiner Antwort nicht allzusehr geholfen, aber manchmal spiele ich halt gern den Advocatus Diaboli

(vor allem wegen der Patentierbarkeit des
menschlichen Erbgutes,

Patentierbar ist (in Europa) wohl nur das Verfahren oder das Medikament, das man daraus herstellt, nicht das Erbgut selbst. Erbgut wird entdeckt, nicht erfunden, und Entdeckungen kann man nicht patentieren. Das wäre, wie wenn ich eine neue Blume entdecken würde, und diese patentieren liesse. Das geht nicht.

Aus ethischen Gründen bin ich gegen Menschenklonung.

Was wiedereinmal beweist: Gerade Atheisten sind sehr ethisch handelnde Menschen. Besonders weil sie ihre Moral nicht auf einer Mörderreligion und einem Killergott aufbauen müssen…

Wenn es aber darum ginge, der christlichen Welt
ein für allemal zu beweisen, dass sie einem
Irrglauben aufliegt, wäre ich durchaus geneigt,
das Experiment mal durchziehen zu lassen. Was ist
eure Meinung dazu?

Den Christen zuleide? Jederzeit! Nein im Ernst: Meine Meinung ist: Nicht alles was man machen kann, soll man auch tun! Wir haben oft genug gesehen, dass es schlecht ist, wenn man der Natur ins Handwerk pfuscht, zumal die Zusammenhänge äusserst komplex und undurchschaubar sind. Ich bin strikte gegen jede genetische Veränderung (auch Klonen), die als solche die Wände eines Hochsicherheitslabors verlässt. Forschen soll man, anwenden aber nur unter extrem harten Auflagen. (Dazu gehört eine uneingeschränkte Haftung auf alle Nebenwirkungen und die Pflicht, diese Haftung mit genügender Deckung zu versichern → Wenn ein vollständiger Versicherungszwang besteht für unbekannte Risiken, werden alle gentechnischen Verfahren aus wirtschaftlichen Gründen verworfen werden. Das ist es doch, was die Neokapitalisten wollen: Den Markt voll spielen lassen; Das heisst aber auch, jeder muss das volle Risiko für seine Handlungen übernehmen und absichern! Jeder muss voll aufkommen, für Verschmutzungen, Lärm und andere Schäden oder Belästigungen, die er verursacht. Unter der Bedingung bin ich für eine absolute Marktwirtschaft. Dann kostet das Benzin aber mehr als 5Fr./l…)

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Menschenklonung - Deine Meinung? (morgenstern)


Am 26.05.2005 11:46 schrieb morgenstern:

Na, da hab ich ja mal wieder voll ins Wespennest gestochen… :)

Angenommen, das Klonen von Menschen wäre sowohl
möglich als auch erlaubt. Wäre dies dann nicht
ein eindeutiger Beweis dafür, dass der
christliche Gott nicht existiert?

Eine gewagte Hypothese. Wenn man es schafft, aus unbelebter
Materie belebte zu erschaffen, ja, dann wäre das sicherlich
ein Gottesgegenbeweis, aber nur Menschen klonen?

Hmm… ich bin ja nur ein kleiner Informatiker und hab von Gentechnologie nur eine rudimentäre Ahnung, aber läuft Klonen nicht ungefähr (brutal vereinfacht) nach dem Schema ab:

  • Man nehme eine weibliche Eizelle und entkerne sie
  • Man füge den DNS-Strang des zu klonenden Lebewesens ein

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1335, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950807145951:20050525224039:00_index]]
Nächste Seite