Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Re: Menschenklonung - Deine Meinung? (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 27.05.2005 22:52 schrieb mrw:

Am 2005-05-26 11:46:51 schrieb morgenstern:
Na, da hab ich ja mal wieder voll ins Wespennest
gestochen… :)

Dann gibt's ja wenigstens 'was zu betratschen ;-)

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ist
es nicht so, dass hier das
Ausgangsmaterial absolut unbelebte Materie (eine
leere Zelle und ein DNA-Strang) ist?

Eigentlich hast Du recht. Aber man klaut immerhin von Gott die DNS aus einem Körper, den er erschaffen - 'tschuldigung, durch eine milliardenjahrelange Evolution entstehen liess. Nebenbei: Hat Gott eigenlich kein Patent auf die DNS?

Stimmt, man tötet die Ausgangsmaterialien, indem man der einen (lebenden) Zelle den Kern entreisst, und diesen einer entkernten, und damit getöteten, potentiell lebensfähigen Eizelle einpflanzt.

So habe ich das noch nie gesehen.

Aber in dem Fall ist Gott doch seit Dolly widerlegt, eine Klonung eines Menschen ist nicht mehr notwendig. Auch bei Dolly haben Menschen Leben erschaffen.

Dieser Sprengstoff wurde mir noch nicht beweusst. Auch an den Christen scheint das unberührt vorbeigegangen zu sein.

Leider ist es ja sowieso egal, wie oft man ihren Götzen widerlegt, sie hören nur, was sie hören wollen und glauben nur, was sie glauben wollen - weil sie zwar die Freiheit haben zu tun, was sie wollen, nicht aber die Freihet zu wollen, was sie wollen…

Den Beweis für Gottes Nicht-Existenz (oder
zumindest seiner Nicht-Allmacht) finde ich
hier, indem man ja durch menschliche Technologie
Gott zwingen könnte, diese unbelebte
Materie mit einer Seele zu versehen. Dass der
Mensch Gott zu irgendetwas zwingen kann,
führt das Konzept "Gott" ja schon an sich ad
absurdum.

Na ja, wenn einer Sex hat, oder künstlich befruchtet, zwingt er Gott ja auch zu etwas. Vielleicht sind die Katholiken darum so gegen beides?

Bitte? War die Unschuld eines Menschen an sich
für den christlichen Gott schon jemals ein
Grund, diesen zu verschonen oder gar zu belohnen?

:-)

Zur Marktwirtschaft:

Wenn man alle Faktoren berücksichtigt und quantifiziert, auch die angerichteten Schäden, geht das für mich in Ordnung. Sonst nicht! Aber eine echte Marktwirtschaft bezahlt auch ihre Kosten, sonst darf man das Ding nicht so nennen. Sonnst muss es "Ausbeutungswirtschaft" oder so heissen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Re: Menschenklonung - Deine Meinung? (morgenstern)


Am 28.05.2005 15:41 schrieb morgenstern:

Am 2005-05-26 16:52:56 schrieb Pegasos:
Re: Klugscheiß-Modus

Und äusserst klug geschissen dazu! Danke für deine Ausführungen, Biologie, bzw deren theoretische Grundlagen sind wahrlich nicht meine starke Seite.

Wenn ich deinen Beitrag lese, fällt mir aber sogleich noch ein weiteres blasphemisches Faktum auf: Die Seele, falls sie denn tatsächlich existiert, wird somit von der Mutter auf das Kind übertragen - der lebende, ergo beseelte Part kommt schliesslich von der Mutter, der Mann steuert zum Gelingen ja nur einen relativ simpel gestrickten Molekül-Strang bei. Bin gespannt, wie das RKK- und ähnlich patriarchistisch orientierte Christen (maskuline Form Absicht) verdauen, wenn man ihnen erklärt, dass eigentlich die Frau Überbringerin des "göttlichen Funkens" ist.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 621, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29950807145951:20050525224039:20050526114651:20050527225202:00_index]]
Nächste Seite