Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Fuck auf Religion! (Saskia)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 19.01.2005 19:13 schrieb Saskia:

Hallöle alle sammen!

Ich finde, es gibt nette Christen, aber manche übertreibens wirklich…

Ich glaube nicht an Satan, ist ja lächerlich! Als Kleinkind hat man uns angedreht, dass uns Satan holen kommt… Ob ich an Gott glaube, weiss ich nicht so genau.

Was denkt ihr? Soll ich wohl eher an Gott, Maria oder einfach gar nichts glauben? (Satan steht nicht zur Auswahl! Bin doch nicht mehr so naiv, ist ja voll gestört! ;-) Sorry!)

Liebe Grüsse

Saskia

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Religion finde ich nicht so toll Re: Re: Fuck auf Religion! (mrw)


Am 20.01.2005 22:42 schrieb mrw:

Wozu glauben? "Glauben" heisst immer "nicht wissen", oder noch schlimmer, "nicht wissen wollen"! "Ich glaube, es wird regnen", heisst, "eigentlich weiss ich nicht, wie das Wetter wird, es könnte aber Regnen". Es gibt viele zuverlässige Methoden, interessantes über die Welt zu erfahren, in der wir leben. Wozu soll man glauben, wenn man forschen kann…?

Was ist an Gott oder einer Jungfrauengeburt weniger lächerlich, als am Teufel?

Gegen Christen habe ich nichts, solange sie nicht mit ihrer Religion hausieren gehen. Sie irren sich halt, das ist im Wesentlichen ihr Problem. Was mir sauer aufstösst sind die Bekehrer, Missionare und solche, die "Gottes Wort" zum Gesetz erheben wollen (im Stil z.B. von George W. Bush).

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Fuck auf Religion! (Pegasos)


Am 21.01.2005 19:26 schrieb Pegasos:

mrw hat recht - warum glauben um des Glaubens Willen? Das ist mitunter schon böse ausgegangen (je nachdem, wen oder was man sich zum dran glauben ausgesucht hat).

Satan ist Teil der christlichen Mythologie und damit für Atheisten ebenso wenig existent wie der christliche Gott. Die Gleichsetzung Atheisten=Satanisten, die gerne betrieben wird, zeugt einfach nur von großer Unwissenheit. (Auch wenn die Christen das Wort Fundamentalisten nicht sonderlich mögen - da mit dem Islam assoziiert - christliche Fundis gibt es auch genug. Zum Glück sind die nur eine kleine Minderheit und die meisten Christen sind ganz vernünftig.)

Man kann auch ganz ohne Religion sehr gut auskommen - das mach ich seit 18 Jahren. Und bisher hat sich noch kein Gott bei mir beschwert, dass ich ihm gefälligst zu huldigen habe.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Fuck auf Religion! (ckrulez)


Am 22.01.2005 01:32 schrieb ckrulez:

Als (hoffentlich netter;) Christ möchte ich auch etwas dazu sagen:

1. Ich persönlich glaube, dass es Satan gibt. (beachte: ich glaube nicht AN in, sondern DASS). Aus christl. Sicht muss Gott einen Gegenpol haben (Satan = Gegenspieler), denn ansonsten hätte der Mensch keine freie Wahl zu entscheiden.

2. Pegasos hat recht die Entscheidung ob du an Gott (oder überhaupt etwas) glaubst musst du schon alleine treffen.

3. Natürlich ist es Schwachsinn, dass der Teufel plötzlich (womöglich noch mit schwefelrauch, hörnern und pferdefuss) einmal auftaucht und dich "holt". Das hat er ja auch nicht nötig.

4. C.S. Lewis hat ein interssantes Buch geschrieben, wie er es sich vorstellt, dass der Teufel Menschen "holt". "Auftrag an einen Unterteufel" ist ein Bestseller und hat viele sehr gute Kritiken erhalten, auch von weltlicher Literaturkritikern (C.S. Lewis hat auch u.a. die Narnia bücher geschrieben, falls dir das was sagt)

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Religion, vor allem das Christentum, taugt nichts... Re: Re: Re: Religion finde ich nicht so toll [ Re: Fuck auf Religion! ] (mrw)


Am 25.01.2005 10:54 schrieb mrw:

Am 2005-01-24 16:28:37 schrieb Pegasos:
Es gibt nichts, was die Religion
"erklärt", aber die Wissenschaft nicht
erforschen kann!

Das stimmt nicht so ganz. Viele Religionen
erklären z.B. warum es überhaupt etwas gibt,
also die Entstehung des Seins an sich.

Dem muss ich widersprechen: Die Fysik befasst sich durchaus auch mit dem Thema des Ursprungs der Seins!

Darauf hat
die Wissenschaft bisher noch keine wirklich
befriedigende Antwort gefunden

Nur weil es (noch) keine wirklich befriedigende Antwort gibt, kann man noch lange nicht schliessen, dass es nie eine geben wird. Im Gegenteil, es gibt bereits einige vielversprechende Ansätze.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1528, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29951213064802:00_index]]
Nächste Seite