Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Evolutionstheorie (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 08.10.2004 17:35 schrieb mrw:

Am 2004-10-08 15:50:21 schrieb Pegasos: »Argumente gegen Kreationismus


Wenn du auf Genesis 1 eingehst, nehme ich 2. (Was
laut meiner Religionslehrerin älter ist.)

Es ist ja ohnehin so, dass die genau gleiche Geschichte zweimal in zwei Variationen erzählt wird. Das ist auch anderswo der Fall, z.B. bei den Evangelien, der Geschichte von Jesus, die von vier Personen in vier unterschiedlichen Versionen viermal erzählt wird. Wie man sieht bssiert die Bibel auf keiner göttlichen Inspiration, sondern ist ein Sammelsurium von alten Texten. Aber selbstverständlich sind diese Widersprüche zwischen verschiedenen biblischne Textversionen für Christen kein Argument gegen die göttlichkeit ihres Buches → aber das wäre wieder ein anderes Thema und gehört eigentlich nicht hierher (also wenn einer hier weiterdiskutieren will, soll er ein neues Thema öffnen).

Die Behauptung, der erste Mensch sei aus Erde
gemacht gewesen, ist nur haltbar, wenn man
annimmt, dass Gott der Kernfusion bzw. -spaltung
in kleinem Stil fähig ist.

Gott kann halt alles. Wenn er sagt, es werde Licht, dann wird Licht und wenn er bläst, wird Leben.

Warum wiederholt Gott das Ackerboden-Vorgehen
nicht einfach, um Eva zu schaffen?

Weil die Frau dem Mann untergeordnet ist und basta! Schlissliche ist es keine Frau, sondern eine Gehilfin genannt "Männin".

Hier widerspricht sich die Bibel. In der ersten Variante, Kapitel 1 steht: "schuf sie als Mann und Weib", und zwar ohne Lehm und ohne Odem. In Kapitel 2 hingegen steht aber ist die Reihenfolge anders, hier macht er erst den Mann, hier kommt auch die Lehm Sache, dann sagt er: "Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei", also macht er zuerst die Tiere, dann erst, als dem Menschen kein Tier zum Gehilfen werden konnte, setzte er den Menschen unter Narkose, operierte ihm eine Rippe heraus, und machte daraus die Frau, "man wird sie Männin nennen, weil sie vom Manne genommen ist".

Und dieser absurde Unsinn soll besser sein, als die Evolutionstheorie?

Ausserdem: Wenn Eva aus Adams Rippe gemacht wurde,
müssten die beiden eigentlich genetisch
identisch sein - das Resultat könnte also gar
keine Frau sein.

Aber die Leute damals wussten noch nichts von Genen, darum ging das in ihrem kindlichen Glauben schon. Ausserdem kann Gott wie gesagt ja schliesslich alles. An dem Punkt kannst Du ihn vermutlich nicht aufhängen.

(Die Frage ist auch, warum Gott
jetzt erst auffällt, dass Adam noch eine Frau
braucht. Da er es doch war, der den Menschen
geschaffen hat, müsste er das doch eigentlich
von Anfang an gewusst haben - auch wenn er
allwissend sein soll.)

Das hingegen ist ein sehr guter Einwand. Auch ist unverständlich, wie ein allwissender, allmächtiger Gott eine fehlerhafte Welt mit sündigen Menschen schaffen konnte. Er hätte es eigentlich wissen müssen. Weil er es aber als Allwissender hätte wissen müssen, trägt er die volle Verantwortung für alles, wirklich alles, was je geschehen ist!

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Evolutionstheorie (Pegasos)


Am 08.10.2004 21:40 schrieb Pegasos:

Gott kann halt alles. Wenn er sagt, es werde
Licht, dann wird Licht und wenn er bläst, wird
Leben.

Wenn er alles kann, hätte er sich eigentlich den Ackerboden-Kram auch sparen können und den Menschen einfach aus dem Nichts erschaffen. Da das ja angeblich mit dem Universum geht, warum nicht auch mit Menschen?…

Hier widerspricht sich die Bibel. In der ersten
Variante, Kapitel 1 steht: "schuf sie als Mann
und Weib", und zwar ohne Lehm und ohne Odem.

Meine Religionslehrerin hat immer erzählt, dass Genesis 2 von einem Nomadenvolk stammt, dessen höchste Kultur im Herstellen von Tongefäßen bestand (deshalb dieses formen der Lebewesen aus Erde), während Genesis 1 später von Juden entwickelt wurde, die schon auf einer Stufe standen, die die geistigen Fähigkeiten hoch schätzt. In Gen 1 sagt Gott "Lasst Uns Menschen machen (…)" und - zack - erschafft er sie einfach, ganz so als könne er das allein mit seinen Worten. (Wie auch es hell werden zu lassen.)

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 822, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960324142745:20041008155021:20041008173525:00_index]]
Nächste Seite