Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Ist die Politik kirchlich beeinflusst? (Franz hose)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 11.07.2004 13:43 schrieb Franz hose:

Im deutschen Bundestag sitzen 603 Abgeordnete. Davon sind 216 evangelisch,194 katholisch,2 islamisch , 11konfessionslos ,179 ohne Angaben und ein ganzer Atheist. Das heißt mindestens 412 Abgeordnete (mehr als 2/3)sind religiös beeinflusst.Wie soll so der Staat von der Kirche getrennt sein?

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Ist die Politik kirchlich beeinflusst? (Pegasos)


Am 11.07.2004 15:29 schrieb Pegasos:

Wie soll so der
Staat von der Kirche getrennt sein?

Du hast recht: Faktisch ist er das auch nicht - nicht solange wir eine Staatsreligion haben.

Zwar verspricht uns das Grundgesetz in Artikel 4, Absatz 1 und 2 die völlige Freiheit des Glaubens und der Weltanschauung und die Freiheit, dieses auszuüben, doch findet man schon in der Präambel einen Gottesbezug, der nicht dazu passt. ("Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und dem Menschen, Re: …)

Zur konsequenten Trennung von Staat und Kirche gehört als erstes die Abschaffung der Staatsreligion (und damit der Kirchensteuer). Der Religionsunterricht in den Schulen darf nicht Pflicht sein und sollte auf die anderen Religionen ausgeweitet werden - oder besser: Ganz abgschafft.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1467, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960621121808:00_index]]
Nächste Seite