Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: wieso wird überhaupt noch missioniert? (Pegasos)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 16.07.2004 22:37 schrieb Pegasos:

Das Missionieren ist doch Heutzutage eh sinnlos.
Wer will sich denn so etwas antun?
Also würde bei mir einer vor der Tür stehen ich
würde sie oder ihn vom Grundstück jagen.

Klar, Atheisten haben ganz andere Vorraussetzungen als Menschen, die an eine (egal welche) transzendente Macht glauben. Bei uns würden die Missionare schon Probleme damit bekommen, uns klarzumachen, warum da auf einmal ein Gott sein soll, von dem alles abhängt, obwohl wir doch offensichtlich auch gut zurecht gekommen sind, ohne überhaupt von ihm zu wissen … Jemandem, der einer Gottesvorstellung nicht mit Abneigung begegnet, lässt sich das natürlich besser einreden.

Ich bin ja atheistisch aufgewachsen und erzogen - ich habe nie ernsthaft an einen Gott geglaubt. Das hat zur Folge, dass mir die bloße Vorstellung, es solle einen Gott geben, der sich mir aus irgendeinem Grund aber nicht zeigt, vollkommen absurd vorkommt. Ich kann gar nicht an einen Gott glauben. Spiritualität und Aberglaube - die ja Vorraussetzung für Religiösität sind - liegen mir fern und daher ist auch nicht anzunehmen, dass ich jemals irgendeiner Religion beitreten werde.

Angenommen, es gäbe diesen Gott, den die Christen sich ausgedacht haben, käme ich für diese Einschätzung vermutlich in die Hölle. Laut meiner Religionslehrerin (noch eine Stunde!) definieren sich Himmel und Hölle in der modernen Theologie allerdings mit Gottesnähe bzw. -ferne … Da wäre die Hölle doch bestimmt noch nicht einmal das schlimmste, denn bei diesem Gott will ich gar nicht sein.

Pegasos

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: wieso wird überhaupt noch missioniert? (Franz hose)


Am 16.07.2004 23:23 schrieb Franz hose:

Ich wurde katholisch erzogen (weil meine Großeltern die Griffel im Spiel hatten).Als kleines Kind habe ich geglaubt aber wenn mich wer missionieren wollte der biss auf Granit. Ich war zwar gläubig (sofern man es so nennen konnte ,denn ich wurde eher dazu gezwungen und hatte Angst etwas "Falsches" zu machen)wollte aber nie anders sein als meine Familie.Als ich meinen Eltern gesagt habe das ich nicht gläubig bin da haben sie das auch gesagt.Mein Bruder ist auch nicht gläubig und wird deswegen diskriminiert. Man ist immer noch "komisch" wenn man nicht glaubt. Ich hasse Leute die so etwas machen.Diese Personen werden meist streng erzogen oder leben in Dörfern wo alles noch ein bischen traditioneller ist.Die denken schmalspurig und manche wissen nochnicht einmal das es "ungläubige" gibt.Ich denke meine Eltern wollten mich schützen vor Sticheleien.Mit jedem Jahr wurden sie lockerer was Religion angeht.

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1141, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960621121808:20040711152953:20040711212528:20040712155655:20040713213330:20040716223740:00_index]]
Nächste Seite