Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Nicht wählbar... (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 15.06.2004 10:27 schrieb mrw:

Am 2004-06-14 16:59:12 schrieb Franz Hose:
Wen würdest du denn wählen?

Nicht wählbar für einen Atheisten in der Schweiz sind alle Parteien mit "christlich" oder "evangelisch" im Namen oder im Parteiprogramm. Das sind meines Wissens die folgenden Parteien (sortiert von den extremsten zu den gemässigteren):

  • EDU
  • EVP
  • CVP

Auch andere bürgerliche sowie auch linke Politiker setzen sich immer für christliche Anliegen ein. Insbesondere zu nennen ist hier Christoph Blocher, der sich in seinem Amt als Bundesrat von Gott helfen lassen will, aber auch Pearl Pedergnana, die (soweit ich weiss, laut Tages Anzeiger) atheistische Stadträtin von Winterthur, die in einem Anfall von Ignoranz durchgesetzt hat, dass biblische Geschichte als Schulfach in der Stadt vorläuffig nicht abgeschafft wird.

Andere extremistische oder gar ausländerfeindliche Parteien würde ich natürlich auch nicht wählen, aber bei denen kann man nicht sagen, dass man sie darum nicht wählt, weil man Atheist ist.

Wen sollte man als Atheist wählen? Leider gibt es in der Schweiz keine Partei, die sich den Laizismus auf die Fahne geschrieben hat, auch wenn erstaunlicherweise immer wieder (in anderen Fragen so stockkonservative) Räresentanten von SVP und FDP die Trennung von Staat und Kirche fordern. Ich entscheide zuerst nach Parteiprogramm und wo bekannt nach Person, ob ich mit den wichtigsten Anliegen einer Partei oder Person einverstanden bin, um meine Wahlentscheidung zu treffen.

Was mich bei den Europaparlamentswahlen so erstaunt hat ist, dass Europaweit die "Christdemokraten"1) offenbar eine sehr grosse Macht sind, nicht etwa irgendwelche religionsneutralen Bürgerlichen, z.B. die Freisinnigen oder Volksparteien, sondern ausgerechnet die! Wenn also jemand bürgerlich wählen will, muss er fast die Christen wählen. Genz besonders bei Euch in Deutschland: Entweder man wählt links oder christlich. Wer meint mit der Wahl der FDP eine Alternative zu haben, der täuscht sich, die koallieren nacher mit den Christen, also hat man mit der Wahl der FDP auch die CDU/CSU gewählt! Ihr hockt echt tief in der Scheisse!

In der Schweiz ist die Situation viel besser, da ist die CVP die kleinste der grossen Parteien und die Streichung des "C" aus dem Namen wird immer wieder diskutiert. Die Grünen holen auf, und wenn es so weitergeht, überholen sie die CVP im Wähleranteil. EVP und EDU sind Randerscheinungen.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Nicht wählbar... (Franz hose)


Am 15.06.2004 15:34 schrieb Franz hose:

Also ich hätte FDP gewählt. Unser Politiklehrer hat heute gesagt wer nicht wählt, wählt automatisch das was er nicht will. Wenn die Wahlbeteiligung noch weiter sinkt dann kann das verherende Folgen haben.Denn wenn die Beteiligung an den Wahlen sinkt, schwinden hauptsächlich die Wähler der großen Parteien.Das kann zur Folge haben das solche Parteien wie die NPD (man sollte sie verbieten)über 5% bekommen oder sogar noch mehr und dies könnte verherende Folgen haben.Es ist ein zum Heulen in Deutschland ,die die wählen können haben keinen Bock und die die wollen dürfen nicht (wie ich,ich hab die Wahl um einen Monat verpasst).

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Nicht wählbar... (Pegasos)


Am 15.06.2004 18:44 schrieb Pegasos:

Genz besonders bei Euch in Deutschland: Entweder
man wählt links oder christlich. Wer meint mit
der Wahl der FDP eine Alternative zu haben, der
täuscht sich, die koallieren nacher mit den
Christen, also hat man mit der Wahl der FDP auch
die CDU/CSU gewählt! Ihr hockt echt tief in der
Scheisse!

Das stimmt nicht so ganz. Die FDP ist nun einmal viel zu klein, um jemals selbst an die Regierung zu kommen - um trotzdem mal regieren zu können, müssen sie halt eine Koalition bilden. Die bilden sie aber nicht zwangsläufig nur mit der Union. Das war zwar in den letzten Jahren so, aber das lag nun einmal daran, dass die CDU 16 Jahre am Stück an der Regierung war und die SPD neuerdings ständig mit den Grünen koaliert. Sie würden aber auch mit der SPD koalieren, wenn sie die Gelegenheit bekämen.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
1) "Christdemokraten": Wobei "christlich" und "demokratisch" sowieso ein Widerspruch in sich ist - ganz besonders wen man (wie bei uns die CVP) katholisch ist! Wir haben die Demokratie nicht dank sondern trotz der Christen - und dank Aufklärung und Humanismus!
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 620, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960729093819:20040604083134:20040604154848:20040604155751:20040607203035:20040609155655:20040614165912:20040615102756:00_index]]
Nächste Seite