Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Re: Re: Re: Was bringt die Zukunft? (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 30.05.2004 22:21 schrieb mrw:

Am 2004-05-30 15:53:55 schrieb Pegasos:
Gentechnik ist ein sehr weites Feld - und der
Begriff "dass es uns besser geht" eigentlich
auch. Wenn es mit Hilfe der Gentechnik gelänge,
ganze Organe nachzuzüchten, die der betreffende
Mensch dringend braucht, wäre das wunderbar.

Wozu braucht man Organe? Zum Teil sicher, um Unfallschäden zu reparieren. Zu einem anderen Teil aber auch, um Geburtsschäden zu korrigieren. Das heisst, Menschen, die aufgrund ihrer Genetik an an sich nicht oder nur beschränkt lebensfähig wären, werden mit allen Mitteln am Leben erhalten. Hätten sie sonst nie das zeugungsfähige Alter erreicht, haben sie nun Kinder und Enkel, im schlimmsten Fall mit dem gleichen Geburtsfehler. Auf diese Art und Weise wird die Evolution auch ausgetrickst. Von daher gesehen ist die moderne Medizin eine sehr zwiespältige Sache. Es besteht die Gefahr, dass der Mensch eines Tages ohne Medizin gar nicht mehr existieren kann, weil er sich seine Krankheiten anzüchtet.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Re: Re: Re: Was bringt die Zukunft? (Pegasos)


Am 31.05.2004 12:34 schrieb Pegasos:

Das heisst, Menschen, die aufgrund
ihrer Genetik an an sich nicht oder nur
beschränkt lebensfähig wären, werden mit allen
Mitteln am Leben erhalten. Hätten sie sonst nie
das zeugungsfähige Alter erreicht, haben sie nun
Kinder und Enkel, im schlimmsten Fall mit dem
gleichen Geburtsfehler. Auf diese Art und Weise
wird die Evolution auch ausgetrickst.

Ich habe nichts dagegen, diese Menschen so lange leben zu lassen, wie es mit medizinischer Hilfe unter würdigen Bedingungen möglich ist. Es sollte allerdings auch möglich sein, Überträgern besonders schwerer Erbkrankheiten (z.B. Bluter) zu verbieten, diese an ihre Kinder weiterzugeben - sprich: Kinderlos zu bleiben. Dann muss aber natürlich auch eine Regelung her, die definiert, welche Gendefekte so schwer sind, dass sie nicht weitergegeben werden dürfen und welche nicht. (Rot-Grün-Blindheit wird z.B. auf dem gleichen Wege übertragen wie die Bluterkrankheit, stellt aber keine so schwerwiegende Beeinträchtigung dar.)

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 533, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960811125030:20040528135444:20040528193827:20040529171609:20040530155355:20040530222103:00_index]]
Nächste Seite