Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Ist Logik denn die letzte Wahrheit? (Pegasos)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 14.04.2004 19:16 schrieb Pegasos:

IST DIE
LOGIK WIRKLICH DAS UNUMSTÖSSLICHE MASS ALLER
DINGE?!

Nein, ist sie nicht. Es gibt Dinge, die man nicht mit Logik begründen kann, sondern z.B. die Ethik zur Rate ziehen muss - und die unterscheidet sich oft von Kultur zu Kultur.

Also glaube ich auch
nicht an die Logik. Da muss mir erst mal einer
beweisen, dass die wirklich existiert und gültig
ist.

Die Logik ist Grundlage jedes Beweises - ihn ohne Benutzung der Logik führen zu wollen wäre schlichtweg Unsinn.

Ein Freund von mir hat mal darüber philosophiert, dass man sich eigentlich nicht unlogisch verhalten kann. Alles, was wir sagen oder tun, geschieht aus irgendeinem Grund - auch wenn andere oder vielleicht auch wir selbst ihn später nicht mehr nachvollziehen können. Die Gründe für unser Handeln sind irgendwo vorhanden, sei es Planung, Instinkt oder eine bloße Reaktion auf etwas anderes.

Zu der Frage im Titel: Logik ist nicht die Wahrheit - sie ist ein Mittel auf der Suche danach.

Pegasos

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Was ist Ethik Re: Re: Re: Ist Logik denn die letzte Wahrheit? (mrw)


Am 15.04.2004 15:21 schrieb mrw:

Am 2004-04-14 19:16:14 schrieb Pegasos:
Es gibt Dinge, die man nicht
mit Logik begründen kann, sondern z.B. die Ethik
zur Rate ziehen muss - und die unterscheidet sich
oft von Kultur zu Kultur.

Ethik ist nichts weiter, als die gemeinsame Übereinkunft einer Gruppe von Menschen über Regeln und Wertvorstellungen. Diese Regeln müssen von einer Mehrheit der Gruppe mit einem gewissen Selbstverständnis als richtig erachtet und getragen und durchgesetzt werden. Verstösst ein Mitglied der Gruppe gegen diese Regeln, wird es von den anderen zurechtgewiesen.

Da der Mensch ein Gesellschaftstier ist, hat er im Verlauf der Evolution einen Gerechtigkeitssinn entwickelt, der Basis jeder akzeptierten Ethik sein muss. Psychologische Experimente zeigen interessanterweise, dass die Menschen gewillt sind, ihre Gerechtigkeitsvorstellungen auch dann durchzusetzen, wenn ihnen dadurch persönlich ein Nachteil entsteht, wenn also beispielsweise die Bestrafung eines unbotmässigen Gruppenmitglieds dem Bestrafer selbst Kosten verursacht.

weiterlesen …

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Ist Logik denn die letzte Wahrheit? (lykas)


Am 27.11.2010 23:59 schrieb lykas:

Ich entschuldige mich, dass ich schon wieder auf einen solch alten Beitrag antworte. Aber es ist halt ein Thema, dass mich sehr interessiert.

Am 14.04.2004 19:16 schrieb Pegasos:
IST DIE
LOGIK WIRKLICH DAS UNUMSTÖSSLICHE MASS ALLER
DINGE?!

Nein, ist sie nicht. Es gibt Dinge, die man nicht
mit Logik begründen kann, sondern z.B. die Ethik
zur Rate ziehen muss - und die unterscheidet sich
oft von Kultur zu Kultur.

Also glaube ich auch
nicht an die Logik. Da muss mir erst mal einer
beweisen, dass die wirklich existiert und gültig
ist.

Die Logik ist Grundlage jedes Beweises - ihn
ohne Benutzung der Logik führen zu wollen wäre
schlichtweg Unsinn.
Ein Freund von mir hat mal darüber philosophiert,

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1242, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960918084333:20040414191614:00_index]]
Nächste Seite