Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Re: Qualität der Ethik Re: Re: Re: Was ist Ethik [Re: Re: Ist Logik denn die letzte Wahrheit?] (Pegasos)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 19.04.2004 18:11 schrieb Pegasos:

Das Problem ist, dass Menschen, wie
Pegasos richtig gesagt hat, alles andere als
perfekt sind.

Wenigstens einer, der mich wahrnimmt. In letzter Zeit habe ich eher das Gefühl, dass alle anderen meine Beiträge ignorieren und nur dir antworten. Das ist ziemlich frustrierend und irgendwie auch etwas respektlos. (Oder gehört es zum guten Ton, einzelne Diskussionsteilnehmer nicht zu beachten?)

Die VSA teilt diese Auffassung nicht, was zur von
mir beschriebenen Differenz führt. Sie haben eine
total andere Ansicht. Sie sehen sich auch nicht
als Agressoren, sondern als angegriffener Staat,
der sich selbst verteidigt.

Und zwar präventiv. Ich glaube, kein ernstzunehmendes Gericht würde die Aussage "Er hätte mich später ganz sicher getötet, wenn ich ihn nicht vorher getötet hätte!" akzeptieren und den Fall als Notwehr werten.

ich stelle mir offenbar
unter ethik was anderes vor, was zusätzliches
zumindest, was eine dermassen grosse
gewaltbereitschaft wie krieg ablehnen muss.


Auch in der Selbstverteidigung? Die VSA sehen sich
in der Selbstverteidigung…

Bleibt fraglich, ob die Verantwortlichen (Bush und seine Führungsriege) das tatsächlich denken. Vielleicht sollte Junior auch nur vollenden, was sein Vater im Golfkrieg nicht geschafft hat.

Meiner Meinung nach muss man die Tiere anständig
und artgerecht halten, darf sie aber essen
(immerhin essen Tiere auch andere Tiere, warum
sollte der Mensch das nicht dürfen).

Der Mensch ist körperlich ein Allesfresser - unser Verdauungssystem ist nicht an rein pflanzliche Nahrung angepasst. Die Entscheidung darüber bleibt aber jedem selbst überlassen.

übrigens steht im kath.morallexikon, das
gibt sich ja auch nicht schlecht ethisch:
kreigsdienstverweigerung lasse sich christlicher-
und katholischerseits nicht rechtfertigen! sei
ergo gerade …..unethisch!


Wieder eine andere ethische Position.

Ich persönlich finde nicht einmal die Desertion einiger Zwangsverpflichteter im Krieg schlimm. Es ist eigentlich kein Zeichen von Feigheit gewesen, sondern eher von Mut, denn darauf stand ja meistens die Todesstrafe.

deren ethik also auch die ausrottung der indianer
und die versklavung (und massenweises sterben)
der afrikaner also auch zuliess? ja, hitler hat
nicht lange überlebt mit seinem reich. aber der
holocaust gegen indianer und die schwarzen? das
war drittes reich pur! die usa gibt es immer
noch! so kurzlebig sind solche regimes und eine
solche ethik, die dies alles nicht nur zulässt,
sondern vorantreibt, eben nicht!

Die Versklavung der Afrikaner ist tatsächlich dem damaligen amerikanischen "Regime" zuzuschreiben - die Ausrottung der Indianer hat allerdings schon vor der Unabhängigkeit begonnen und ist so zumindest in der Anfangszeit auf jeden Fall auf die weißen Siedler und die englische Kolonialmacht zurückzuführen. Die Engländer sind auch für die Ausrottung sämtlicher Tasmanen und die rigorose Unterdrückung der australischen Ureinwohner verantwortlich. (Keine einigermaßen mächtige Kolonialmacht hat sich unter humanistischen Gesichtspunkten auch nur akzeptabel verhalten.)

na, das sind so meine ersten eindrücke von deiner
antwort. ich werde den versuch wagen mit dir (und
hoffentlich auch anderen) diesem wörtchen ethik
auf die spur zu kommen.

Wenn ich hier auch einmal wahrgenommen werde, könnte es vielleicht so weit kommen.

Pegasos

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Re: Qualität der Ethik Re: Re: Re: Was ist Ethik [ Re: Re: Ist Logik denn die letzte Wahrheit? ] (mrw)


Am 20.04.2004 10:37 schrieb mrw:

Am 2004-04-19 18:11:19 schrieb Pegasos:
Wenigstens einer, der mich wahrnimmt. In letzter
Zeit habe ich eher das Gefühl, dass alle anderen
meine Beiträge ignorieren und nur dir antworten.

Entschuldige, dass ich nicht geantwortet habe, aber leider waren Deine Beiträge so perfekt, dass ich dem jeweils nichts hinzuzufügen hatte. Ich kann Dir versichern, dass ich regelmässig alle neuen Beiträge lese. Antworten schreibe ich aber in der Regel nur, wenn ich mit etwas nicht einverstanden bin, etwas ergänzen möchte, oder einer Frage gestellt wurde (die ich beantworten kann). Das war bei Dir in letzter Zeit nicht der Fall. Trotzdem schätze ich Deine Beiträge sehr.

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 929, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29960918084333:20040416185847:20040419114612:20040419181119:00_index]]
Nächste Seite