Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Wieviele Kilometer hat eine Sekunde? (daniel)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 19.03.2004 20:10 schrieb daniel:

hallo trident ich nehme nochmals deinen ursprungstext und versuche, deine zitate einzufügen; ich hoffe, es gelingt mir. sonst kommen wir tatsächlich nicht weiter in der diskussion. ich nehme also an, meine antwort auf die deine erscheint nicht als solche, sondern eben nochmals als antwort auf deinen ersten text. ich habe aber gelesen und zur kenntnis genommen, was du mir geschrieben hast.

Ein Beispiel: Christen behaupten, ihr Gott

sei Allmächtig. Auch mir, als Christ drängt sich
folgende Frage auf: Kann Gott z.B. einen Stein
erschaffen, den er nicht aufheben kann? Das ist
doch ein Paradoxon. Oder: Gibt es Fragen, auf die
Gott keine Anwort weiss? Ich sage: Ja, definitiv.
Ein Beispiel: Wieviele Kilometer hat eine Minute?
Ist Gelb grösser, als Blau?

ich kann mir nicht helfen, aber das sind doch billige bauernfängereien. solche vergleiche anzustellen, von denen schon vorher klar ist, dass nichts dabei herauskommt. dass du nun nicht gerade behauptest, doch, gott könne eben diese paradoxen aufgaben lösen, macht die sache nicht besser: die vergleiche sind einfach zu unredlich, um in einer ernsthaften auseinandersetzung mit der welt und über sie bestehen zu können. das kommt mir dann daher, als wolltest du sagen: seht seht, wie tolerant ich doch bin, ich als christ gebe euch sogar recht, dass gott aufgrund meiner gedankenspiele nicht allwissend sein kann. wobei du auf gott beharrst, du hast ihn nur überlistet und mit dieser ablenkung die diskussion darüber unterdrückt, ob es berechtigt, ja, ob es gut und wahr sein kann, an so etwas wie die christliche religion zu glauben oder nicht.

Wie, wenn man auch

durch den Garten hindurchsehen könnte? Wenn man
durch alles hindurchschaut, dann ist alles
durchsichtig. Aber eine völlig durchsichtige Welt
ist unsichtbar geworden. Wer alles durchschaut,
sieht nichts mehr!

deine aussage in der replik auf meine antwort, ich solle nicht denken, fällt mir hier ein: als wäre dies das erste gebot für gläubige! findest du, mit diesem von mir herausgestrichenen zitat über die durchsichtige und unsichtbare welt, du habest einen eigenen gedanken gehabt? wer alles durchschaut, sieht nichts mehr! das tönt wie die anleitung eines apparatschicks in einem totalitären system, die untertanen hätten sich gefälligst mit dem vorhandenen zu begnügen und keine weiteren fragen zu stellen, ja, überhaupt etwas am wunderbaren regime grundsätzlich in frage zu stellen! ich finde, trident, du habest häufig schon eine parate antwort, nach der du dann erst die frage richtest. jedenfalls finde ich, mit dem satz, wer alles durchschaue, sehe nichts mehr, lässt sich nicht gerade intelligenz und forscherdrang anfachen.

Aber auch Atheisten, die allen Christen mit Logik

und Argumenten beweisen wollen, ihr Glaube sei
falsch und überhaupt seien Christen sind doch
alles Närrische Mitläufer, die nichts
hinterfragen u.s.w!

was ich schade finde: ich lese in deinem text, gut. aber ich erfahre nicht, was denn dein glaube sei. woran er sich nährt. ich vermute, und ich fände es gut, wenn ich auf widerspruch stiesse, das, was du als deinen christlichen glauben empfindest, seien vorgestanzte schablonen, eingetrichterte bilder, vorgeleierte argumente, die man dir, bemerkt oder unbemerkt, als kind appliziert hat. mir jedenfalls ist es so ergangen, ich habe heute dieses gefühl. ich habe an etwas, gott, geglaubt, das hätte ich als kind so gesagt und auch gemeint. nur hatte ich nie eine chance, meinen brav demonstrierten glauben zu begreifen. an etwas glauben, was sich nicht aus der erfahrung speist, aus dem austausch mit andern, fassbaren wesen, was sich nicht an den eigenen sehnsüchten und frustrationen misst, erscheint mir heute als….wahn.

leider habe ich zuviel zeit damit vertan, herauszufinden, wie dieses forum funktioniert. jetzt weiss ichs, es ist mir gelungen, zitate einzufügen; nun muss ich schluss machen, weil ich noch weggehe. aber ich schick das mal so ab und hoffe, wir bleiben im gespräch.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Wieviele Kilometer hat eine Sekunde? (mrw)


Am 21.03.2004 22:02 schrieb mrw:

Danke ;-)

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 911, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29961016084828:20040319193401:20040319201012:00_index]]
Nächste Seite