Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Die Bibel und die Politik (Pegasos)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 13.12.2003 21:01 schrieb Pegasos:

Warum gehst Du in den Religionsunterricht? Ich
hatte mich seinerzeit geweigert zu gehen, Punkt
aus und Ende der Diskussion.

Das Problem daran ist, dass ich eine ehrgeizige Schülerin bin und mir keinen Null-Kurs einfangen will. Ehrlich gesagt, hätte es mich auch schlimmer treffen können als es das hat (zum Beispiel mit dem Lehrer, der sozusagen traditionell alle Philosophie-Kurse bekommt). Ich habe den Unterricht nach Lehrer ausgesucht - deshalb fiel Philosophie von Anfang an flach - und mich schließlich für katholische Religion entschieden - denn über die Lehrerin für den evangelischen Unterricht habe ich keine schönen Sachen gehört. Die Lehrerin, die ich so erwischt habe, scheint mir unter allen Religionslehrern an unserer Schule noch diejenige zu sein, die halbwegs vernünftig ist. Sie kennt meinen Standpunkt und versucht noch nicht einmal, mich zu bekehren (was nicht bedeutet, dass ich sie lassen würde). Sie mag mich und scheint an mir wirklich meine Fähigkeit zu schätzen, logisch über etwas nachzudenken. (Sie scheint auch nicht wirklich fanatisch zu sein. Manchmal sagt sie so "ketzerische" Dinge, dass ich mich frage, ob sie den ganzen Kram wirklich glaubt.) Wenn wir uns mit Bibel-Texten beschäftigen, behandele ich sie nicht als die Wahrheit, sondern als eine bloße Geschichte, über die ich nachdenke. Ich muss nun nur noch ein halbes Jahr absitzen, dann fällt dieser Pflichtbereich endlich weg.

In diesem Schuljahr beschäftigen wir uns mit Gottesbeweisen. Schon mal einen gelesen? Ehrlich - wenn Christen versuchen, mit Logik an etwas heranzugehen, dass sich jeglicher Logik entzieht …

Widerlegt sind sie ja alle (welch ein Wunder!), aber unsere Lehrerin sagt, sie will uns beibringen, die Fehler zu finden. Wir sind jetzt beim dritten (Nikolaus von Cues, "Vom verborgenen Gott"), wobei ich mich immer noch frage, ob das wirklich ein Gottesbeweis ist. Ich habe diesen Text nun schon mehrmals gelesen und keinerlei Beweisstruktur gefunden - er ist sogar durch und durch unlogisch und tut so als sei das richtig so. So einen Dreck kann ich nun wirklich nicht akzeptieren und ich weigere mich, dem Verfasser logisches Denkvermögen zuzubilligen.

Die Bibel würde ich
an Deiner Stelle verbrennen

Sobald ich kein Religion mehr habe, kann es gut sein, dass sie auf dem Müll landet - denn eine andere Verwendung haben wir wirklich nicht dafür.

- die Wahl sollte nocht zu sehr von der finanziellen Potenz abhängen

Was?! Willst du den Amis verbieten, Milliarden für einen Wahlkampf herauszuschmeißen? (Mal abgesehen davon, dass sich nach der Wahl wohl auch nicht viel ändern wird.) Willst du ihnen nachher etwa vorschreiben, das Geld sinnvoll anzulegen?! (z.B. für ein soziales Netz oder die Bildung)

- Einbndung aller wichtigen Stömungen in die Regierung (kein Regierung gegen Opposition Modell)

In einigen Fällen hat die Opposition, finde ich, schon einen Zweck - nämlich den, zu verhindern, dass die Regierung zu großen Mist baut. (Das setzt natürlich voraus, dass die Opposition vernünftig ist oder dass sie bei der entsprechenden unvernünftigen Entscheidung einen erheblichen Nachteil hätte.)

Eines muss man sich immer vor Augen halten: Politiker sind auch Menschen und damit in erster Linie egoistisch. Natürlich gibt es auch hier idealistische, engagierte Ausnahmen, aber die schaffen es nicht in die Spitzenpolitik. Ich würde nie in die Politik gehen, denn ich will mich nicht korrumpieren lassen.

Stell Dir vor, die Franzosen hätten
Le Pen gewählt, er wäre einer unter einem!

Ich weiß noch, dass die Franzosen aus dieser beinahe-Katastrophe bei der Präsidentschaftswahl nichts gelernt haben. Später, bei der Parlamentswahl sind trotzdem nicht mehr zur Wahl gegangen - mit einem entsprechenden Resultat.

Pegasos

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Die Bibel und die Politik (mrw)


Am 14.12.2003 00:13 schrieb mrw:

Am 2003-12-13 21:01:37 schrieb Pegasos:
(Sie scheint auch nicht
wirklich fanatisch zu sein. Manchmal sagt sie so
"ketzerische" Dinge, dass ich mich frage, ob
sie den ganzen Kram wirklich glaubt.)

Hmm, ja, ich frage mich immer wieder, wie intelligente Menschen auf das Christentum reinfallen könne. Ich glaube, es ist vor allem Konditionierung. Als es bei uns noch TV3 gab, war ich ein paar mal bei Dani Forhler ("Fohrler Live" hiess die Sendung). Und einmal bei KonsumTV zum Thema Steuern sparen durch Kirchenaustritt. Da war jeweis ein evangelischer

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 970, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29970124075115:20031209100813:20031209131748:20031209153433:20031209202411:20031210085449:20031210200451:20031211093313:20031211160310:20031211185014:20031211212211:20031212103237:20031212163208:20031213103813:20031213210137:00_index]]
Nächste Seite