Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: argumente für jesus (Protector)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 14.09.2003 03:01 schrieb Protector:

du musst bedenken, dass wahrscheinlich für jede kranke person gebetet wird und da es manchmal medizinische wunder gibt, werden logischerweise auch unter den menschen, für die gebetet wurde, menschen sein, die geheilt werden ohne dass die medizin es erklären kann. hinzu kommt noch die psychosomatik, es ist einerseits möglich dass durch glauben der eigene körper krank gemacht wird (hypochondrie) (bestes beispiel dafür mein vater, der sich seinen alkoholismus nicht eingestehen will und seine schlechte körperliche verfassung auf krankheiten zurückführte, bis er durch ständiges einreden tatsächlich an rheuma, diabetes und zwischendurch vielen kleinen krankheiten erkrankte, das rheuma sowie das diabetes sind inzwischen chronisch und nicht mehr heilbar), andererseits ist es aber auch möglich durch den festen glauben krankheiten zu heilen. wenn also eine person mit krankheit stark an die heilung glaubt, so wird sie sehr wahrscheinlich gesund, und ein christ ist wahrscheinlich sehr überzeugt von den gebeten der anderen. ein weiteres beispiel sind die plazebo, medikamente die garkeine sind. hier wird dem patienten vorgegaukelt ein heilmittel zu nehmen und im starken glauben an die fortschritte der medizin gesundet dieser, obwohl er nur ein stückchen nichts geschluckt hat.

und nur weil nicht historisch bewiesen wurde, dass die bibel falschaussagen macht, heist es nicht gleich, dass sie wahrheit beinhaltet.

und auch die existenz jesu bezeugt nicht die existenz gottes, und nur weil einmal hochwasser war, wird bestimmt kein gott die welt ersäuft haben ;)

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: argumente für jesus (freak)


Am 17.09.2003 14:44 schrieb freak:

tach! deine argumentation mit der psychosomatik mag ja auf erwachsene zu treffen, aber auf ein taubes baby? man kann sich darüber streiten, ob diesen mädchen wirklich verstanden hat, das für sie gebetet wurde, ob es überhaupt gemerkt hat, das es taub ist. ich halte das für eher unwahrscheinlich. daher kann es sich hier nicht um die starke einbildung handeln, die dann zur heilung führte. und wieso soll es sich eigentlich immer dann, wenn für menschen gebtet wird, um ein medizinisches wunder handeln? wieso kann man es dann nicht erklären? dieses argument kann mich irgendwie nicht so wirklich überzeugen.

und die sache mit der frau auf der autobahn kann man weder mit psychosomatik noch mit einem medizinischen wunder erklären, eine einbildung

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 648, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29970509083946:20030914030141:00_index]]
Nächste Seite