Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Unendlichkeit, Matrix und andere Theorien (Re: Objektive Wissenschaft) (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 23.07.2003 12:59 schrieb mrw:

Am 2003-07-22 21:32:56 schrieb David:
Eine bewiesene Unendlichkeit würde den
Menschen vor beträchtliche Schwierigkeiten
in seinem Denken und Handeln bringen

Das ist purer Unsinn. Ich sehe absolut kein Problem im Umgang mit Unendlichkeit.

- Ich finde den Film "Matrix" faszinierend

Ich auch :-)

- Eine andere Theorie: Nur Du existierst -
niemand und nichts sonst.
Die Religion ist nun nichts anderes als ein
weiterer Versuch, die Welt auf einer Ebene zu
erklären, wo eben die Wissenschaft versagt.

Der Witz am ganzen - was Du offenbar nicht bemerkt hast - ist, dass Sowohl die Matrix-Theorie, wie auch Deine andere Theorie und auch die Gott-Theorie zwar grundsätzlich (unter bestimmten Voraussetzungen) möglich wären, aber sie sind allesamt äusserst unwahrscheinlich!

Es ist eben in der Wissenschaft nicht so, dass ich beweisen muss, dass die Matrix-/ oder Gott-Theorie nicht zutrifft, sonder Du, respektive die Matrix-Anhänger sind in der Pflicht zu beweise, dass ihre abstrusen Theorien zutreffen und zwar mit wissenschaftlicher Methodik!

In der Wissenschaft gelten bei der Erstellung von Theorien bestimmte Regeln:

Man sucht nach Erklärungen für die Welt:

  • Dazu stellt man möglichst einfache in sich

stimmige Theorien auf.

  • Die Theorien müssen mit dem bisherigen

Wissenstand übereinstimmen, sie dürfen nicht der messbaren Realität widersprechen.

  • Aus diesen Theorien leitet man neue Vorhersagen

ab (eine Theorie, die keine Vorhersagen erlaubt ist irrelevant).

  • Die Vorhersagen werden im Experiment geprüft.
  • Treffen sie zu, gilt die Theorie als bestätigt

(bis zu ihrer Widerlegung).

  • Treffen sie nicht zu, ist die Theorie

Widerlegt. Sie wird entweder fallengelassen ode ersetzt.

  • Hat sich eine Theorie bewährt, wird sie zur

anerkannten Lehrmeinung.

Neue Theorien (z.B. die Matrix-/ oder Gott-Theorie) müssen folgendes erfüllen:

  • Sie müssen entweder die bisherige Erkenntnis

erweitern, das heisst insbesondere Vorgänge erklären, die bisher unerklärlich waren

  • oder sie vereinfachen bestehende Theorien
  • oder sie sind eine konsistente und gültige

Alternative zu bestehenden Theorien, lassen aber überprüfbare Vorhersagen zu, mit denen sie von den bestehenden Theorien unterschieden werden können.

  • Sie müssen Vorhersagen erlauben, mit denen die

Theorien falsifizierbar sind.

Da die Wissenschaft die Welt sehr gut erklärt, andererseits aber Deine Gott-Theorie mehr Fragen aufwirft, als sie Antworten bieten, zudem (bezüglich des Christentums) uneindeutig, in sich widersprüchlich und unnötig kompliziert ist, kann man die Gott-Theorie getrost fallen lassen. Der Erfolg gibt der Wissenschaft recht: Im letzten Jahrtausend hat die Wissenschaft immer mehr an Macht, Einfluss und Ansehen gewonnen, während die Religion immer mehr an Macht, Einfluss und Ansehen verliert und sich die Religionen immer mehr aufsplittern.

Eine Zersplitterung in der Wissenschaft kann es nie für lange Zeit geben, weil die Wissenschaft objektiv ist und früher oder später die eine Splitergruppe belegt und die andere widerlegt wird. Die Wissenschaft hat Methoden, Streitigkeiten objektiv zu entscheiden. Diese Methoden fehlen der Religion gänzlich.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Unendlichkeit, Matrix und andere Theorien (Re: Objektive Wissenschaft) (David)


Am 23.07.2003 23:31 schrieb David:

Am 2003-07-23 12:59:19 schrieb mrw: >
Am 2003-07-22 21:32:56 schrieb David:
- Eine andere Theorie: Nur Du existierst -
niemand und nichts sonst.
Die Religion ist nun nichts anderes als ein
weiterer Versuch, die Welt auf einer Ebene zu
erklären, wo eben die Wissenschaft versagt.


Der Witz am ganzen - was Du offenbar nicht bemerkt
hast - ist, dass Sowohl die Matrix-Theorie, wie
auch Deine andere Theorie *und auch die
Gott-Theorie* zwar grundsätzlich (unter
bestimmten Voraussetzungen) möglich wären, *aber
sie sind allesamt äusserst unwahrscheinlich*!

Warum unwahrscheinlich? Nur weil der Mensch nicht

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 1029, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29971104093832:20030722143935:20030722213256:20030723125919:00_index]]
Nächste Seite