Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Re: Warum die Bibel (mrw)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 27.02.2003 16:45 schrieb mrw:

Am 2003-02-26 18:40:22 schrieb claudia: >
Am 2003-02-26 10:24:32 schrieb mrw: >
Am 2003-02-25 16:42:24 schrieb claudia:

Das behauptest DU, ich habe mir sehr wohl überlegt
weshalb gerade die Bibel wahr sein muss, und
nicht etwas anderes.

Das heisst, Du hast Dich eingehend mit allen Religionen der Welt beschäftigt, bevor Du Dich in Kenntnis aller Religionen und aller heiliger Bücher bewusst für das Christentum entschieden hast? Und dabei hast Du die anderen Religionen noch nicht durch die gefärbte Brille des gläubigen Christen betrachtet, sondern objektiv und gleichberechtigt? Und Du hast Dich wirklich mit anderen Religionen und Vertretern dieser Religionen auseinandergesetzt und Dir nicht einfach von christlichen Priestern, Missionaren oder Apologeten erzählen lassen, warum das Christentum soviel besser sei, als alle anderen Religionen zusammen?

Das perverse an den Gläubigen aller Religionen ist nämlich, dass sie nie an der eigenen Religion Kritik zulassen. Egal wie grausam Gott in der Bibel ist, egal wie Widersprüchlich die Bibel ist, es wird alles um und weginterpretiert. Wenn Gott Menschen mordet, ist das halt nicht so schlimm. Wenn die Bibel sich widerspricht, so ist das falsch verstanden oder aus dem Zusammenhang gerissen, u.s.w.. Die Gäubigen sind der eigenen Religion gegenüber total unkritisch.

Umso kritischer sind sie dafür allen anderen Religionen gegenüber eingestellt. Wenn es für den eigenen Gott keine Beweise gibt, ist das nicht so schlimm, man glaubt ja nicht wegen den Beweisen. Aber an Zeus oder Shiva glauben sie nicht, weil es keine Beweise gibt! Es wird von gläubigen immer mit zweierlei Masstab gemessen.

Ich habe Dir schon so viel bedenkliches über die Bibel erzählt, aber Dich beeindruckt das kein bisschen "Ja das stimmt, Gott hat Kinder ungebracht, aber weisst du was nach dem Tod mit den Kindern geschehen ist? Nein!", sagst Du. So blind kann Glaube machen!

Die Bibel ist auch das einzige Buch das nicht so
eine komische und mystische Schöpfungsgeschichte
hat.

So ein Unsinn! Die Bibel kommt eben gerade mit einer falschen und dummen und widerlegten Schöpfungsgeschichte daher.

Ausserdem verändert ein echter Glaube das ganze
Leben eines Menschen.

Das ist kein Argument dafür, dass der Glaube wahr ist!

Oh nein, ich kenne einige Leute in meinem Alter
die auch in einem christlichen Elternhaus
aufgewachsen sind, und überhaupt nicht von der
Bibel überzeugt sind. Du kannst also nicht sagen,
man als Kind so sehr geprägt wird, dass man sich
nicht lösen kann. Jeder Mensch entscheidet sich
selber dafür was er glauben will, man kann
niemanden zwingen etwas zu glauben, was man nicht
glauben will!

Es ist schön, dass sie sich lösen konnten. Je gläubiger die Umgebung aber ist, desto schwieriger ist das. Wenn jemand nicht im Christentum aufgewachsen ist und über eine gute Bildung verfügt, wird er mindestens grosse Mühe haben, der "Logik" der Christen folgen zu können!

Du sagst die Geschichte habe sich massiv
verändert: Wie kommt es denn, dass die anderen
drei, alle völlig unabhängig voneinander die
gleiche Geschichte aufschrieben?

Dein Irrtum liegt im Wort "unabhängig"! Die Nachfolgenden haben die GEschichte der Vorgänger nur verbessert…

Wo hast du das gelesen (oder gehört)?

Karlheinz Deschner, glaube ich.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Re: Warum die Bibel (claudia)


Am 01.03.2003 10:08 schrieb claudia:

Am 2003-02-27 16:45:36 schrieb mrw: >
Am 2003-02-26 18:40:22 schrieb claudia: >
Am 2003-02-26 10:24:32 schrieb mrw: >
Am 2003-02-25 16:42:24 schrieb claudia:

Das behauptest DU, ich habe mir sehr wohl überlegt
weshalb gerade die Bibel wahr sein muss, und
nicht etwas anderes.


Das heisst, Du hast Dich eingehend mit allen
Religionen der Welt beschäftigt, bevor Du Dich in
Kenntnis aller Religionen und aller heiliger
Bücher bewusst für das Christentum entschieden
hast? Und dabei hast Du die anderen Religionen
noch nicht durch die gefärbte Brille des
gläubigen Christen betrachtet, sondern objektiv
und gleichberechtigt? Und Du hast Dich wirklich

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 521, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29971110110623:20030225164224:20030226102432:20030226184022:20030227164536:00_index]]
Nächste Seite