Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Billige Täuschung (claudia)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 01.03.2003 09:31 schrieb claudia:

Am 2003-02-28 13:02:52 schrieb mrw: >
Am 2003-02-26 18:40:22 schrieb claudia:
Kepler behauptete mal, es gäbe 1005 Sterne am
Himmel. Damals gab es kein Teleskop, und trotzdem
steht in der Bibel, dass es unzählige Sterne gibt


Das ist überigens ein typisches Beispiel für ein
Scheinargument, ein billiger Trick, eine
Täuschung und die geht so:

Man zitiere einen bekannten Wissenschafter, der
sich mal geirrt hat. Dann zitiere man eine
Bibelstelle, die in der gleichen Frage genauer
ist.

Das ist kein billiger Trick und auch kein Scheinargument! Was ich mit Kepler und der Bibel sagen wollte ist, dass obwohl die Bibel tausende von Jahren älter ist als Kepler, hatte sie VOR ÜBER 2000 JAHREN schon die richtige Antwort zu der Frage wie viele Sterne es gibt, die alle anderen Wissenschaftler erst mit der Erfindung des Teleskops beantworten konnen. Verstehst du was ich sagen will? Die Bibel wusste die Antwort vor über 2000 Jahren, ohne Teleskop, ohne gar nichts, und woher? Natürlich von Gott! Die Bibel ist NICHT ein was ein Mensch von sich aus schrieb (was man ja schon nur beidiesem einen Beispiel deutlich sieht)!

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Billige Täuschung (mrw)


Am 03.03.2003 14:26 schrieb mrw:

Sag mal, hast Du gelesen, was ich schrieb? Die Aussage "Es gibt unzähliche Sterne" ist eine triviale Erkenntnis.

Selbst wenn in der Bibel, sagen wir hundert, wahre Aussagen stehen, beweist das natürlich nicht die Wahrheit der Bibel als Gesamtwerk. Es können in einem Buch sowohl wahre, als auch falsche Aussagen nebeneinander stehen. Umgekehrt hingegen beweist eine einzige unwahre Aussage in der Bibel, dass die Bibel insgesammt unwahr ist, da sie ja absolute Wahrheit für sich beansprucht.

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Billige Täuschung (hannibal)


Am 07.08.2003 16:04 schrieb hannibal:

obwohl die Bibel tausende
von Jahren älter ist als Kepler, hatte sie VOR
ÜBER 2000 JAHREN schon die richtige Antwort zu
der Frage wie viele Sterne es gibt, die alle
anderen Wissenschaftler erst mit der Erfindung
des Teleskops beantworten konnen.

ähmm… darf ich jetzt aber schon lachen, oder?

1. die frage wie viele sterne es gibt ist nicht zu beantworten.

 weder heute noch vor 2000 jahren.

2. die behauptung "es gibt unzählige sterne" als richtige antwort darzustellen

 finde ich ziemlich lächerlich. es bedeutet

soviel wie "ich weiß es nicht"!

 (wenn ich dass gewußt hätte, dann hätte ich es

in der schule früher auch leichter

  gehabt! **g**)

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 612, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29971110110623:20030225164224:20030226102432:20030226184022:20030228130252:20030301093121:00_index]]
Nächste Seite