Atheismus in der Schweiz
Diskussion

Re: Warum Atheisten keine Angst haben (ckrulez)

Nur angemeldete Nutzer dürfen mitdiskutieren.
Diskussionsbeitrag:

Am 07.10.2004 02:49 schrieb ckrulez:

Oft lassen Christen Dreckhäufchen der folgenden
Art liegen:
- "Wen der Hohe Gericht kommt, dan werdet auch ihr bluten! " (von Jehova ist Gro? im Diskussionsform)
- "ich wünsche Euch allen viel, viel Glück in der Stunde Eures Todes - das werdet Ihr bitter nötig haben." (von Gracci im Gästebuch)
- "Aber ihr werdet keine Entschuldigung haben. Was ihr macht, ist sehr riskant." und "spielt nicht mit dem Feuer!" (Markus im Diskussionsforum)

Hats denen ins Hirn geschissen?!?!?!

Das kratzt uns natürlich hinten und vorne nicht.

Das will ich auch hoffen! "Wenn der NArr schweigen würde, würde er für weise gehalten" (steht irgendwo in den Sprüchen)

Warum lassen wir uns keine Angst einjagen?
- Wir wissen, dass die Christen, wie alle Religionen, Angst benutzen, um andere zu kontrollieren.

Solche "Christen" haben leider nichts vom Inhalt der Bibel verstanden! Das einzige was Jesus getan hat, ist dass er für die Menschheit (also auch für dich;) die Strafe auf sich genommen hat und dir das als Geschenk anbietet. Du kannst es nehmen oder nicht. Wir Christen sollen Menschen durch Vorleben des christlichen Glaubens zum Nachdenken anregen und nicht durch Einschüchterung abschrecken.

- Wir sind ziemlich davon überzeugt, dass wir recht haben.
- Gäbe es einen Gott, wie ihn die Bibel beschreibt, wären wir ohnehin gegen dieses fiese, mörderische, willkürliche Monster, was unsere Situation auch nicht verbessern würde.

Tut mir leid ich kenne Gott nicht als solches.

- Wir sind nur ehrlich und sagen, was wir nach bestem Wissen und Gewissen denken. Dafür brauchen wir uns weder zu schämen, noch müssen wir uns dafür entschuldigen!
- Es wäre verlogen, so zu tun, als würden wir an einen Gott
glauben, obschon wir wissen, wie absurd das ist!

Stimmt es ist absurd. Trotzdem glaube ich fest daran und zwar ganz unverlogen. Das alle Christen verlogen sind und nur an Gott glauben, weil sie sich irgendwendwelche gesellschaftliche Vorteile versprechen (das ist galub ich dein Vorwurf) ist eine falsche Unterstellung. Ist mir aber in Anbetracht solcher Statements durchaus verständlich, nur widerspiegeln diese wie schon erwähnt nicht den Charakter des Christentums.

- Wir führen unser Leben so, dass wir es vor uns selbst verantworten können. Wir hätten daher auch keine Mühe, uns vor einem "höheren Wesen" zu verantworten, wenn es sein müsste.
- Wenn es einen Gott gäbe, wäre er selber Schuld, wenn niemand an ihn glaubt, denn es wäre sein Pflicht, uns aufzuklären.

Das hat er mit der Bibel und der Schöpfung getan. Ausserdem ist selberschuld, wohl das falsche Wort, er wäre schuld, dass der Mensch nicht zu ihm findet.

- u.s.w

Also ihr Christen: Lasst doch die dumme
Angstmacherei lieber gleich bleiben, ihr erreicht
damit nicht mehr als ein müdes Lächeln!

Wenns nur das wäre, es ist äusserst kontraproduktiv in der Sache wie man sieht. Meine Bitte an alle "eingeschüchterten;)" Atheisten: ignorieren und darauf hinweisen, dass das was sie rauslassen im direkten Gegensatz zu dem steht, was Jesus vorglebt hat!

Antwort auf diesen Diskussionsbeitrag
Dies ist eine Reaktion auf den gewählten Beitrag. Gemäss Deiner Konfiguration wird er mit angezeigt.

Re: Re: Warum Atheisten keine Angst haben (mrw)


Am 07.10.2004 23:53 schrieb mrw:

Am 2004-10-07 02:49:55 schrieb ckrulez:
- Wir wissen, dass die Christen, wie alle Religionen, Angst benutzen, um andere zu kontrollieren.

Das einzige was Jesus getan hat, ist dass er für die Menschheit die Strafe auf sich genommen hat

Was für ein dämlicher Gott, der ums verrecken einen bestrafen will, und dem's egal ist, wenn's nicht mal der richtige ist, Hauptsache Strafe muss sein…

Das Menschenopfer von Jesus setzt die triefende Blutspur des alten Testaments im neuen folgerichtig fort.

Für diese Bestie von einem Gott kann's keine Vergebung geben, ohne dass einer verrecken muss dabei, und wenn's der eigene "Sohn" ist.

Wir Christen sollen Menschen durch Vorleben des
christlichen Glaubens zum Nachdenken anregen und

weiterlesen …

Hier können allgemeine Diskussionen zum Thema Atheismus stattfinden, die sich nicht direkt auf einen Artikel beziehen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Dies sind keine redaktionellen Beiträge! Hier melden sich die Gäste von atheismus.ch zu Wort.

Ein neues Thema starten: Neues Thema eröffnen.

Nur angemeldete Benutzer können antworten.
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 670, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:10_diskussionsforum:29971112056025:20041007024955:00_index]]
Nächste Seite