Atheismus in der Schweiz
«Auch die Religion kann ihr Versprechen (des Glücks) nicht halten. Wenn der Gläubige sich endlich genötigt findet, von «Gottes unerforschlichem Ratschluss» zu reden, so gesteht er damit ein, dass ihm als letzte Trostmöglichkeit und Lustquelle im Leiden nur die bedingungslose Unterwerfung geblieben ist. Und wenn er zu dieser bereit ist, hätte er sich den Umweg wahrscheinlich sparen können.» Sigmund Freud, österreichischer Psychologe und Psychiater, 1856-1939, Das Unbehagen in der Kultur

Kaffeestube

Hier können alle angemeldenen Benutzer plaudern.

Achtung: Es erscheint der volle Benutzername, nicht das Kürzel! Werde das gelegentlich fixen.


Loading messages...
Seitenzugriffe seit 19.01.2009: hier: 2145, atheimus.ch insgesamt: 1218635
Wiki-Verweis auf diese Seite: [[:11_plaudern:besucher]]
Nächste Seite